Ein Wolf durchstreift sein winterliches Gehege. (Archivbild)
Bildrechte: dpa

Erst angeschossen, dann überfahren Toter Wolf im Landkreis Bautzen

Ein Wolf durchstreift sein winterliches Gehege. (Archivbild)
Bildrechte: dpa

Im Landkreis Bautzen ist eine junge Wölfin überfahren worden. Wie das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" mitteilte, wurde das Tier bereits Anfang Juli auf der Bundesstraße 156 zwischen Bluno und Sabrodt entdeckt. Die pathologische Untersuchung im Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin ergab, dass die Wölfin einige Zeit zuvor mit Schrot beschossen wurde. Es seien mehrere Schrotkugeln im Körper des Tieres sichergestellt. Verstorben ist das Tier aber den Angaben zufolge an einem massiven Trauma infolge des Verkehrsunfalls. Ob es sich um einen weiblichen Nachwuchs des Seenland Rudels handelt, werde derzeit noch untersucht.

Wie viele Wölfe leben in Sachsen? Im Monitorjahr 2015/16 konnten im Freistaat Sachsen insgesamt 19 Wolfsrudel nachgewiesen werden. Davon konnten im aktuellen Monitorjahr 15 Rudel bestätigt werden. Insgesamt gibt es mindestens 63 Tiere. Quelle: Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen"

Seit Jahresbeginn sind im Freistaat Sachsen insgesamt sechs Wölfe ums Leben gekommen: Vier wurden bei Verkehrsunfällen mit einem Auto, ein Wolf starb mit starken Anzeichen von Räude eines natürlichen Todes und eine weitere Wölfin wurde am Stadtrand von Bautzen von einem Zug überfahren.

Über dieses Thema berichtet MDR SACHSEN auch im Radio: MDR 1 RADIO SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 17.07.2017 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2017, 13:51 Uhr