Kätzchen
Bildrechte: Colourbox

Tierisch tierisch Hightech für Stubentiger – die „personalisierte“ Katzenklappe

Kätzchen
Bildrechte: Colourbox

Dass es unbedingt empfehlenswert ist, sein Haustier zur Identifizierung eindeutig zu kennzeichnen, ist für verantwortungsvolle Halter eine Selbstverständlichkeit. Denn so kann z.B. ein entlaufenes Tier am besten seinem Besitzer zugeordnet werden – vorausgesetzt, die Kennzeichnung ist auch entsprechend registriert, z.B. bei „Tasso“.

Microchip im Halsbereich

Die Kennzeichnung mit einem elektronischen „Ausweis“, also einem Transponder, ist die inzwischen gängigste Methode. Die Injizierung im Halsbereich erfolgt durch den Tierarzt. Mit einem Lesegerät können diese Microchips dann ausgelesen werden.

"Personalisierte" Katzenklappe

Das Vorhandensein einer solchen elektronischen Kennzeichnung hat tüftelnde Erfinder vor einigen Jahren auf eine neuartige Idee gebracht: Die „personalisierte“ Katzenklappe. Denn bisher war es so, dass bei Vorhandensein einer einfachen Katzenklappe der eigene Stubentiger seinen Weg in sein Zuhause finden konnte, allerdings auch jedes andere – unerwünschte - Tier in der entsprechenden Größe.

Klappe öffnet sich nur mit Chip

Und das ist der Clou: Eine mit einem Chip-Lesegerät ausgestattete Katzenklappe lässt nur das entsprechend gechippte Tier durch. Erkannt werden die üblichen ISO-Microchips mit 9-, 10- oder 15-stelligen Nummern. Das Auslesen der Chips erfolgt durch zwei Sensoren an der oberen Innenseite der Klappe, die sich bei korrekter Identifizierung automatisch öffnet und nach dem Durchlaufen der Katze wieder schließt.

Wachsender Markt für Hightech-Klappe

Erstmalig wurde eine solche Katzenklappe bei der „Interzoo“, der weltgrößten Leitmesse für den Heimtierbedarf, im Jahr 2010 präsentiert. Diese Idee hat sich derweil durchgesetzt. Inzwischen existieren verschiedene Anbieter für solche Katzenklappen. Der Preisbereich liegt in der Regel zwischen 60 – 120 EUR.

Über dieses Thema berichtet "Tierisch tierisch" auch im: MDR FERNSEHEN | 24.05.2017 | 19:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. Mai 2017, 18:56 Uhr