Barrierefreiheit (UT/AD)

Barrierefreiheit im MDR

MDR baut seine barrierefreien Angebote bis 2017 weiter aus: Programm für alle!

Barrierefreie Angebote für alle, die darauf angewiesen sind. Dieses Versprechen möchte der MDR einlösen. Deshalb steigert der MDR mit jedem Jahr seine Angebote auch für Hör- und Sehbehinderte. [mehr]


"Hören mit den Augen"

MDR-Sendungen werden für hörgeschädigte Zuschauer untertitelt. Wie das funktioniert, sehen Sie hier in Bildern - natürlich mit "Untertiteln". [mehr]


"Sehen mit den Ohren"

Für viele sehgeschädigte Menschen ist Fernsehen die Hauptinformationsquelle. Die Audiodeskription erklärt, was sie nicht sehen können: die Bilder. [mehr]


"Sprechen mit den Händen"

Das Fernsehen lebt zwar von Bildern, wer aber nichts hören kann, verpasst wichtige Informationen. Deshalb wird "MDR um 11" simultan in Gebärdensprache übersetzt. [mehr]


"Inklusion per Mausklick"

Allen im Sendegebiet Informationen, Wissenswertes aber auch Unterhaltung u.a. zugänglich zu machen, ist das Ziel der gebündelten Angebote im Rahmen von MDR.DE [mehr]


Interessant - Wichtig - Neu

Warum gibt es kein einheitliches Blindengeld?

In der Serie "Hörer machen Programm" geht MDR INFO oft Fragen nach, die für Menschen mit Behinderung wichtig sind. Lesen Sie hier zum Beispiel einen Beitrag zum Thema Blindengeld. [mehr]


Hinter den Kulissen

Online-Tagebuch: "Hinhören beim Fernsehen!"

Ein Blinder beim Fernsehen? Warum nicht!, dachte sich Sebastian Schulze und bewarb sich beim MDR. Auch hier war man offen für die Idee. Wie das Praktikum läuft, erzählt Sebastian online. Immer dabei: Hundedame Sunny! [mehr]


Der neue Rund-Funk-Beitrag

Was ist der Rund-Funk-Beitrag? In leichter Sprache erklärt. [mehr]


Den MDR kennenlernen: MDR Besucherservice

Sie wollen den MDR einmal von innen kennenlernen? Dann nehmen Sie teil an einer Führung durch den MDR und die media city in Leipzig oder an der Radiotour in Halle. [mehr]


Mehr Service für Hör- und Sehgeschädigte

Mit der Anhebung der Untertitelungsquote bis 2016 auf mindestens 75 Prozent und dem Ausbau des Angebotes an Hörfilmen verstärkt der MDR seine Anstrengungen für eine weitgehende Barrierefreiheit seines Programms. [mehr]


© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK