DVB-T2 HD: Das neue Antennenfernsehen Informationen zu DVB-T2 HD in Mitteldeutschland

Ab wann kann das neue Antennenfernsehen wo empfangen werden? Wer ist von der Umstellung betroffen? Wie erfolgt der Wechsel auf den neuen Sendestandard? Welche Programme werden darüber verbreitet? Was wird zum Empfang benötigt? Hier finden Sie Antworten auf diese und weitere Fragen.

Eine Sache gleich vorweg: Satelliten- und Kabelfernsehen sind von der Umstellung des Antennenfernsehens nicht betroffen. Lediglich jene Zuschauer müssen etwas tun, die Fernsehprogramme mit Hilfe von Zimmer-, Außen- oder Dachantennen von Fernsehtürmen empfangen.

Größere Programmvielfalt und bessere Bildqualität

Logo für DVB-T2 HD
Bildrechte: DVB-T2 HD Deutschland

DVB-T2 HD ist der direkte Nachfolger von DVB-T und vereint die Weiterentwicklung des terrestrischen Übertragungsstandards DVB-T2 mit dem hocheffizienten Kompressionsverfahrens HEVC/H.265. Diese Kombination ermöglicht eine Steigerung der Programmvielfalt und eine deutliche Steigerung der Bildqualität (HD-Qualität).

Für den Empfang von DVB-T2 HD wird ein entsprechendes Empfangsgerät benötigt. Dies kann entweder ein Flachbildfernseher der neuesten Generation mit integriertem DVB-T2 HD-Empfangsmodul oder eine Set-Top-Box sein. Es ist beim Kauf darauf zu achten, dass das Empfangsgerät den HEVC/H.265 Codec unterstützt. Geräte mit dem grünen "DVB-T2 HD Logo" sind für den Empfang geeignet.

Bisherige DVB-T-Antennen können verwendet werden

DVB-T2 HD Empfangsgeräte sind abwärtskompatibel und können damit auch das bisherige Antennenfernsehen DVB-T empfangen. Es gibt drei verschiedene Geräteklassen von DVB-T2 HD Geräten. Die bisherigen DVB-T-Antennen können weiter verwendet werden.

Wechsel erfolgt gestaffelt

Der Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 HD erfolgt nach Regionen gestaffelt zwischen Frühjahr 2017 und Anfang 2019. In einzelnen Gebieten wird die terrestrische Fernsehversorgung nach Abschluss der Umstellung nur mit höherem Antennenaufwand bzw. nicht mehr möglich sein. Informationen zu den Umstellungs- bzw. Abschaltzeitpunkten finden Sie hier.

Grafik
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Aus DVB-T wird DVB-T2 HD. Alles zur schrittweisen Umstellung erklärt Mark in diesem kleinen Film.

Mi 15.02.2017 14:47Uhr 04:00 min

http://www.mdr.de/digital/video-83146.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Zuletzt aktualisiert: 24. April 2017, 11:08 Uhr