Fernsehen für Kinder

MDR FERNSEHEN & Mediathek | 04.08.2014 | 15:00 Uhr : Rapunzel

Märchenfilm Deutschland 2009

Um seiner schwangeren Frau Rapunzeln zu bringen, dringt ein Mann in den Garten einer Zauberin ein. Zur Strafe muss er ihr sein Kind überlassen. Viele Jahre lebt das Mädchen in einem Turm, bis eines Tages ein Prinz kommt ...

Filmszene

Eine Frau erwartete ein Kind und hatte während dieser Zeit einen unbändigen Appetit auf Rapunzeln. Diese wuchsen nur im Garten einer Zauberin. Wann immer die Frau wollte, konnte ihr Mann Rapunzeln holen. Aber eines Tages war der Garten verschlossen. In seiner Not versuchte er, die Rapunzeln zu stehlen. Dabei ertappte ihn die Zauberin und er musste ihr sein Kind versprechen. Bald nach der Geburt nahm die Zauberin das Kind zu sich. Sie gab ihm den Namen Rapunzel. Als Rapunzel zwölf Jahre alt wurde, sperrte die Zauberin sie in einen Turm. Immer wenn sie zu Rapunzel hinaufwollte, rief sie: "Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter!"

Die erboste Zauberin

Luisa Wietzorek als Rapunzel
Rapunzel lässt ihr Haar herab ...

Rapunzel wuchs zu einer schönen Frau heran. Sie saß im Turm und sang Lieder zum Zeitvertreib. Eines Tages hörte ein Prinz ihren schönen Gesang und verliebte sich in sie. Er beobachtete die Zauberin, wie sie am Zopf hinaufkletterte, und tat es ihr nach. Rapunzel verliebte sich ebenfalls. Sie konnten ihre Liebe geheim halten, aber eines Tages kam die Zauberin dahinter. Sie war darüber so erbost, dass sie Rapunzel die Haare abschnitt und sie anschließend verbannte. Den Prinzen lockte sie hinauf in den Turm und ließ ihn erblinden. Verzweifelt suchte der Prinz nach seiner Rapunzel. Als er sie schließlich an ihrem Gesang erkannte, gaben Rapunzels Freudentränen ihm sein Augenlicht zurück. Der Prinz und Rapunzel heirateten. Als die Hochzeit gefeiert wurde, gab es auch ein ergreifendes Wiedersehen zwischen Rapunzel und ihren Eltern.


Mit diesem Märchen geht es weiter:

MDR FERNSEHEN & Mediathek | 05.08.2014 | 15:00 Uhr: Die zertanzten Schuhe

König Karl ist verzweifelt: Jeden Morgen haben die Schuhe seiner zwölf Töchter Löcher in den Sohlen. Aber keine der Prinzessinnen verrät, wieso. Erst der Puppenspieler Anton schafft es, ihr Geheimnis zu ergründen. [mehr]


Zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2014, 14:25 Uhr

Darsteller:

Zauberin - Susanne von Borsody
Rapunzel - Luisa Wietzorek
Prinz - Jaime Ferkic
Rapunzels Vater - Boris Aljinovic
Rapunzels Mutter - Antje Westermann
König - Dieter Montag
Königin - Rita Feldmeier
Hoflehrer - Piet Klocke
u.a.

Produktion:

Kamera: Sebastian Richter
Buch: Olaf Winkler und Nicolas Jacob
Musik: Rainer Oleak
Regie: Bodo Fürneisen

Großer Erfolg: Die Märchenverfilmungen der ARD

Seit 2008 verfilmte die ARD bereits 30 bekannte Märchen neu. Gedreht wurde auf romantischen Schlössern und in verwunschenen Wäldern in ganz Deutschland.

Alle Filme sind auf DVD im Handel erhältlich.

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK