Redaktion Telemedien

TV-Programm-Newsletter

Vormittag

Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
07:05 Uhr - 07:50 Uhr

Rote Rosen (1772)

Fernsehserie Deutschland 2014

Malte gibt sich gegenüber Tine als geläuterter Mensch aus, was Tine nur begrenzt glauben kann. Ähnlich ergeht es Ole mit Lisa, der sich über ihre erstaunlich kurze Depression wundert. Rein zufällig treffen sich Tine und Ole vor Udos geerbten Haus, und es kommt zu einem außergewöhnlich langen Begrüßungskuss.

Gunter ist erleichtert, als Carla doch als Geschäftsführerin einspringt. Allerdings stellt sie klare Forderungen, was diesen Posten betrifft. Gunter akzeptiert auf ganzer Linie.

Ben will den Spießervorwurf von Ariane nicht auf sich sitzen lassen und steht ihr spontan als Aktmodell zur Verfügung. Britta entdeckt die Aktzeichnung und ist irritiert – aber geht sie Bens Privatleben nach ihrer Trennung noch etwas an? Ben hat jedoch ein viel größeres Problem: Beim Wartungs-Service für das Hotel ist ein Fehler passiert, auf einen Schlag sind alle Fernseher kaputt. Nach Lage der Dinge hat er dafür zu haften.

Thomas sieht die von Johanna betriebene Lesung in Hamburg sehr skeptisch. Aber der Vorverkauf ist gut.

Stab und Besetzung:
Tine - Maike Bollow
Ole - Patrik Fichte
Merle - Anja Franke
Lisa - Daniela Wutte
Malte - Marcus Bluhm
Hannes - Claus Dieter Clausnitzer
Thomas - Gerry Hungbauer
Johanna - Brigitte Antonius
Gunter - Hermann Toelcke
Ariane - Alexandra M. Horn
Britta - Jelena Mitschke
Torben - Joachim Kretzer
Erika - Madeleine Lierck-Wien
Mick - Tobias Rosen
Ben - Hakim-Michael Meziani
Carla - Maria Fuchs
und andere

Musik - Tunepool
Kamera - Rainer Nolte und Till Sündermann
Buch - Thilo Voggenreiter
Regie - Christoph Klünker und Mattes Reischel

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
07:50 Uhr - 08:40 Uhr

Sturm der Liebe (2032)

Fernsehserie Deutschland 2014

Helene und Martin bereiten sich auf die Ankunft der jungen Frauen vor, die an ihrem Sozialprojekt teilnehmen. Für Martin ist der Umgang mit Helene allerdings nicht so einfach, wie er dachte. Er bittet Gott um Beistand und gibt sich zuversichtlich, was seine Gefühle für Helene betrifft. Als Helene und Martin daraufhin allerdings gemeinsam den Sprinter beladen, kommen sie sich wieder sehr nah

Pauline ist entsetzt, dass Leonard Patrizia heiraten will. Auch wenn es Leonard schwer fällt - er sieht keine andere Möglichkeit. Glücklich nimmt Patrizia Leonards Antrag an und auch Charlotte und Friedrich gaukeln Patrizia ihre Freude vor. Pauline und Leonard haben jedoch plötzlich eine Idee, wie es ihnen gelingen könnte, dass die Hochzeit von vorneherein als ungültig erklärt werden könnte.

Tina erwartet von Jonas eine Erklärung, warum ihn keine Galerie vertritt. Doch der flirtet stattdessen mit ihr und erfindet eine Ausrede. Obwohl Jonas' Flirtversuche bei Tina Skepsis hervorrufen, lässt sie sich auf ein Date mit ihm ein. Als sie am nächsten Tag einen Artikel über Gorans argentinische Telenovela und über seine neue Flamme liest, vergeht ihr jedoch die Lust auf Romantik. Sie versetzt Jonas und will eine Shoppingtour mit Coco machen. Von Hildegard erfährt Jonas schließlich, wo Tina ist. Er überrascht sie und gesteht ihr, dass er sich in sie verliebt hat. Doch Tina verdeutlicht ihm, dass er sie in Ruhe lassen soll.

Stab und Besetzung:
Pauline Jentzsch - Liza Tzschirner
Leonard Stahl - Christian Feist
Charlotte Saalfeld - Mona Seefried
Friedrich Stahl - Dietrich Adam
Patrizia Dietrich - Nadine Warmuth
Hildegard Sonnbichler - Antje Hagen
Alfons Sonnbichler - Sepp Schauer
Coco Conradi - Mirjam Heimann
Martin Windgassen - David Paryla
Michael Niederbühl - Erich Altenkopf
Sabrina Görres - Sarah Elena Timpe
Nils Heinemann - Florian Stadler
Tina Kessler - Christin Balogh
Helene Hagendorf - Lilian Naumann
Jonas Dammann - Sebastian Fritz

Drehbuch - Günter Overmann
Regie - Felix Bärwald und Dieter Schlotterbeck

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
08:40 Uhr - 09:10 Uhr

MDR Garten

Themen:

* Was es bei Pelargonien für Raritäten gibt und wie sie vermehrt werden

* Unter welchen Bedingungen Aprikosenbäume viele leckere Früchte tragen

* Warum Harzfeuer für zahlreiche Hobbygärtner DIE Tomatensorte ist

Viele Hobbygärtner haben in ihrem Garten einen Aprikosenbaum. Jedoch eignen sich nicht alle Aprikosensorten für den Anbau im Haus- und Kleingarten. Unter welchen Bedingungen sie gut wachsen oder wie Mehltau, Schorf und Monilia wirksam bekämpft werden können, verrät Obstbauexpertin Monika Möhler von der Lehr-und Versuchsanstalt Erfurt.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
09:10 Uhr - 09:15 Uhr

Glaubwürdig: Moritz Schanz

Moritz Schanz und sein Klavier, sie gehören zusammen. Der 18-jährige Gymnasiast komponiert moderne Kirchenmusik und vertont Songs für seine Band, die Band der evangelischen Kirchgemeinde Biederitz. Und das, obwohl er katholisch ist. Seit vier Jahren spielen und singen die Jugendlichen im Jugendkreis, der Gemeinde und in Gottesdiensten - Kirchenlieder, Gospel- und Popsongs, meist nach eigenen Texten. Die Band ist für Moritz wichtig, mit Musik möchte er davon erzählen, was junge Leute bewegt: "Ich mache Musik, weil Gott mir die Gabe gab und ich auf diese Wiese meine Gefühle ausdrücken kann!"

Der Sohn eines Informatik-Professors und einer Lehrerin wuchs mit seinen beiden Geschwistern in einem christlichen Elternhaus auf. Der Vater ist evangelisch, die Mutter katholisch. Für Moritz war der Umzug der Familie von Göttingen nach Biederitz bei Magdeburg ein einschneidendes Erlebnis; für den damals 13-Jährigen begann eine schwere Zeit. Ihm fehlten vor allem die Freunde, dann kam Mobbing dazu. "Ich hab mein Leben gehasst. Aufgefangen wurde ich durch den evangelischen Jugendkreis und fand neue Freunde, die mich so akzeptierten wie ich bin - als Katholik", sagt er und fügt hinzu: "Ich sehe mich heute als gläubigen Menschen! Man könnte auch sagen: Ich sehe mich ökumenisch!"

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
09:15 Uhr - 09:45 Uhr

Grenzerfahrung Kripo

Film von Carsten Linder und Christoph Goldbeck

Jedes Jahr kommen in Deutschland etwa sechs Millionen Straftaten zur Anzeige. In Großstädten wie Berlin, München, Frankfurt oder Köln sind es immer über 100.000, in Berlin sogar fast eine halbe Millionen, Tendenz steigend. Und nur rund jeder zweite Fall wird aufgeklärt. Eine Kripoeinheit ist dabei besonders häufig im Einsatz: der sogenannte Kriminaldauerdienst. In Köln arbeiten in dieser speziellen Ersteingreiftruppe unter anderem Volker A., Norman B. und Rolf W. als Kommissare.

Doch wie verarbeiten diese drei Kripobeamten, die die Autoren Carsten Linder und Christoph Goldbeck über ein Jahr begleitet haben, die tägliche Konfrontation mit Raub, Mord und Todschlag? Verdrängen sie ? Wie bleiben sie Mensch? Ist ein tiefer Glauben dabei überlebenswichtig?

Die drei Kripobeamten geben emotionale und bewegende Einblicke in ihr Seelenleben und erzählen, wie sie es schaffen, einen Alltag voller Katastrophen, Schicksalsschläge und Ängste zu bewältigen. Norman B. etwa hat seine ganz persönliche Taktik: "Ich versuche das Ganze zu entemotionalisieren, dabei hilft mir etwa auch der schriftliche Bericht nach so einem schwierigen Einsatz", erzählt er uns.

Die Autoren zeichnen eine bewegende und sehr ehrliche Innenansicht vom Einsatz der Kripo, die den Polizeiberuf in einem anderen Licht erscheinen lässt.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
09:45 Uhr - 10:15 Uhr

selbstbestimmt! Das Magazin

Leben mit Behinderung

Themen:

* Dr. Jan Blüher
Als Jan Blüher mit 20 Jahren erblindete, zögerte er nicht lange: Er ging nach Dresden zum Studieren, weil hier bessere Bedingungen für Blinde herrschten. Eigentlich wollte der Leipziger Physiker werden, wie sein Vater. Stattdessen studierte er Informatik, promovierte und arbeitete mehrere Jahre in der Forschung. Seit 2012 widmet sich Blüher der Entwicklung von Apps – Applikationen, die die Barrierefreiheit im Internet verbessern: Online banking, einkaufen, spielen, Nachrichten lesen. Das alles ist für Jan Blüher so selbstverständlich, wie sein Alltag als blinder Vater von drei Söhnen ... Für seine innovativen Apps hat er im Mai den Inklusionspreis Mitteldeutschlands verliehen bekommen.

* Pamela Pabst – die blinde Strafverteidigerin
Pamela Pabst ist die erste blinde Strafverteidigerin Deutschlands. Von Geburt an war sie sehbehindert, ging aber auf eine normale Schule und machte zusammen mit sehenden Mitschülern ihr Abitur. Nach ihrem Jurastudium ließ sie sich als Strafverteidigerin in Berlin nieder. Vor ihrem Willen und ihrer Durchsetzungskraft haben sowohl Verbrecher, als auch Mandanten Respekt.

* "Dieter Nuhr" in den SonntagsFragen ...
Dieter Nuhr ist deutschlandweit als Comedian bekannt. Aber kaum einer weiß, dass der Quatschmacher ursprünglich Geschichte und Kunst studiert hat. Die Passion für Malerei und Fotografie hat er sich erhalten. Seine Reisefotos sind sogar als Buch erschienen.Jennifer geht Dieter Nuhr auf die Spur ... Mehr dazu in den SonntagsFragen.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
10:15 Uhr - 10:58 Uhr

Die größten Naturschauspiele der Erde

Das große Fressen

Film von David Attenborough

Wenn vor der Küste von Süd-Alaska und Britisch-Kolumbien Algenblüte herrscht, kommen aus 6.000 Kilometer Entfernung auch die mächtigen Buckelwale mit ihren Neugeborenen in den Nordpazifik. Das Plankton, klitzekleine pflanzliche und tierische Organismen, lockt ganze Heerscharen großer und kleiner Meerestiere an. In dieser Zeit präsentieren sich die Gewässer im Norden des Pazifiks als der produktivste Meeresteil auf unserer Erde. Sogar aus dem All sind die riesigen Planktonteppiche als große grüne Schleier wahrnehmbar.

Ganze Küstenabschnitte zeigen sich im Frühling weiß vom Laich. Milliarden Heringe legen hier ihre Eier ab, damit der Nachwuchs, wenn er genau zur Algenblüte schlüpft, genügend Nahrung findet. Und dann beginnt auch für die großen Tiere der Meere, wie Seelöwen, Delfine und Wale, das große Fressen. Einer besonders raffinierten Technik bedienen sich die Buckelwale, um so viel wie möglich auf einmal verschlingen zu können.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
10:58 Uhr - 11:00 Uhr

MDR aktuell Eins30

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
11:00 Uhr - 12:38 Uhr

Mord im Spiegel

Spielfilm Großbritannien 1981

Eine Gruppe exzentrischer US-amerikanischer Filmleute fällt in das beschauliche englische Dorf St. Mary Mead ein, in dem auch die berühmte Amateurdetektivin Miss Marple (Angela Lansbury) lebt. Mit den einander verfeindeten Filmdiven Marina Rudd (Elizabeth Taylor) und Lola Brewster (Kim Novak) soll die Geschichte von Elisabeth I. und Maria Stuart verfilmt werden. Produzent und Geldgeber Marty N. Fenn (Tony Curtis) ist nur daran interessiert, seine Freundin Lola möglichst gut in Szene zu setzen - Regisseur Jason Rudd (Rock Hudson) dagegen am Comeback seiner Frau Marina, die ihre Leinwandkarriere vor vielen Jahren nach einer tragischen Fehlgeburt abgebrochen hatte.

Schon auf dem Empfang des Bürgermeisters werden die Dreharbeiten von einem Mord überschattet. Die Sekretärin Heather Babcock (Maureen Bennett) stirbt an einem vergifteten Cocktail, der allem Anschein nach für den Filmstar Marina Rudd bestimmt war. Als auch noch Jason Rudds Assistentin Ella Zielinsky (Geraldine Chaplin) eines gewaltsamen Todes stirbt, wendet der die Ermittlungen leitende Scotland-Yard-Inspector Craddock (Edward Fox) sich an seine kriminalistisch versierte Tante, Miss Marple, die in der Nachbarschaft wohnt und den Fall mit Interesse verfolgt.

James-Bond-Regisseur Guy Hamilton hat Agatha Christies Krimi-Vorlage werkgetreu und mit großem Staraufgebot verfilmt, darunter Elizabeth Taylor, Rock Hudson, Tony Curtis, Kim Novak und Geraldine Chaplin. Sie wird am 31. Juli 70 Jahre alt – das MDR FERNSEHEN gratuliert mit "Mord im Spiegel". Geraldine Chaplin schafft 1965 mit der Hauptrolle der Tonya, der Ehefrau von "Doktor Schiwago" (Regie David Lean), den internationalen Durchbruch. Kaum einer der großen Filmregisseure lässt es sich nehmen, die Tochter von Charlie Chaplin vor seine Kamera zu holen. Geraldine legt sich für Robert Altman ("Nashville") und seinen Schüler Alan Rudolph ins Zeug, für Martin Scorsese, Alain Resnais, Jacques Rivette und Franco Zeffirelli. In den 1960er- und 1970er-Jahren dreht sie etliche Filme mit dem Spanier Carlos Saura und wird zum Kinogesicht des spanischen Widerstandes gegen Franco. Bis heute hat sie in fast 100 Filmen gespielt, zu ihren letzten Erfolgen zählen der preisgekrönte Film "Sprich mit ihr" (2002) von Pedro Almodóvar und die Komödie über eine Rentner-WG "Und wenn wir alle zusammenziehen" (2011).

Stab und Besetzung:
Musik: John Cameron
Kamera: Christopher Challis
Buch: Jonathan Hales und Barry Sandler, nach einem Roman von Agatha Christie
Regie: Guy Hamilton

Miss Marple - Angela Lansbury
Marina Rudd - Elizabeth Taylor
Jason Rudd - Rock Hudson
Lola Brewster - Kim Novak
Ella Zielinsky - Geraldine Chaplin
Marty N. Fenn - Tony Curtis
Inspector Delbert Craddock - Edward Fox
Cherry - Wendy Morgan
Heather Babcock - Maureen Bennett
Margot Bence - Marella Oppenheim
und andere

(100 Min. - zum 70. Geburtstag von Geraldine Chaplin am 31.7.)

  » nach oben

Nachmittag

Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
11:00 Uhr - 12:38 Uhr

Mord im Spiegel

Spielfilm Großbritannien 1981

Eine Gruppe exzentrischer US-amerikanischer Filmleute fällt in das beschauliche englische Dorf St. Mary Mead ein, in dem auch die berühmte Amateurdetektivin Miss Marple (Angela Lansbury) lebt. Mit den einander verfeindeten Filmdiven Marina Rudd (Elizabeth Taylor) und Lola Brewster (Kim Novak) soll die Geschichte von Elisabeth I. und Maria Stuart verfilmt werden. Produzent und Geldgeber Marty N. Fenn (Tony Curtis) ist nur daran interessiert, seine Freundin Lola möglichst gut in Szene zu setzen - Regisseur Jason Rudd (Rock Hudson) dagegen am Comeback seiner Frau Marina, die ihre Leinwandkarriere vor vielen Jahren nach einer tragischen Fehlgeburt abgebrochen hatte.

Schon auf dem Empfang des Bürgermeisters werden die Dreharbeiten von einem Mord überschattet. Die Sekretärin Heather Babcock (Maureen Bennett) stirbt an einem vergifteten Cocktail, der allem Anschein nach für den Filmstar Marina Rudd bestimmt war. Als auch noch Jason Rudds Assistentin Ella Zielinsky (Geraldine Chaplin) eines gewaltsamen Todes stirbt, wendet der die Ermittlungen leitende Scotland-Yard-Inspector Craddock (Edward Fox) sich an seine kriminalistisch versierte Tante, Miss Marple, die in der Nachbarschaft wohnt und den Fall mit Interesse verfolgt.

James-Bond-Regisseur Guy Hamilton hat Agatha Christies Krimi-Vorlage werkgetreu und mit großem Staraufgebot verfilmt, darunter Elizabeth Taylor, Rock Hudson, Tony Curtis, Kim Novak und Geraldine Chaplin. Sie wird am 31. Juli 70 Jahre alt – das MDR FERNSEHEN gratuliert mit "Mord im Spiegel". Geraldine Chaplin schafft 1965 mit der Hauptrolle der Tonya, der Ehefrau von "Doktor Schiwago" (Regie David Lean), den internationalen Durchbruch. Kaum einer der großen Filmregisseure lässt es sich nehmen, die Tochter von Charlie Chaplin vor seine Kamera zu holen. Geraldine legt sich für Robert Altman ("Nashville") und seinen Schüler Alan Rudolph ins Zeug, für Martin Scorsese, Alain Resnais, Jacques Rivette und Franco Zeffirelli. In den 1960er- und 1970er-Jahren dreht sie etliche Filme mit dem Spanier Carlos Saura und wird zum Kinogesicht des spanischen Widerstandes gegen Franco. Bis heute hat sie in fast 100 Filmen gespielt, zu ihren letzten Erfolgen zählen der preisgekrönte Film "Sprich mit ihr" (2002) von Pedro Almodóvar und die Komödie über eine Rentner-WG "Und wenn wir alle zusammenziehen" (2011).

Stab und Besetzung:
Musik: John Cameron
Kamera: Christopher Challis
Buch: Jonathan Hales und Barry Sandler, nach einem Roman von Agatha Christie
Regie: Guy Hamilton

Miss Marple - Angela Lansbury
Marina Rudd - Elizabeth Taylor
Jason Rudd - Rock Hudson
Lola Brewster - Kim Novak
Ella Zielinsky - Geraldine Chaplin
Marty N. Fenn - Tony Curtis
Inspector Delbert Craddock - Edward Fox
Cherry - Wendy Morgan
Heather Babcock - Maureen Bennett
Margot Bence - Marella Oppenheim
und andere

(100 Min. - zum 70. Geburtstag von Geraldine Chaplin am 31.7.)

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
12:38 Uhr - 12:40 Uhr
VPS:
13:08

MDR aktuell Eins30

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
12:40 Uhr - 13:08 Uhr

Brisant - die Woche

Die besten Geschichten schreibt das Leben. "Brisant", das Boulevardmagazin des MDR, greift sie auf und erzählt sie: Luxus und Laster, Klatsch und Tratsch, Lust und Liebe, Show und Unterhaltung, Rat- und Tat-Themen. Menschen, Mode, Lifestyle, Gesellschaft, Trends, Verbraucherinformationen, aber auch Unglücke, Urteile, Kriminalität, Skurriles, Menschliches und allzu Menschliches - all das steckt in "Brisant".

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
12:40 Uhr - 13:30 Uhr
VPS:
13:10

Die Stein (6)

Auf dem Rücken der Pferde

Fernsehserie Deutschland 2008

Das Landhotel ist endgültig verkauft. Als Katja und ihre Eltern vom Hof fahren, kommen ihnen entlaufene Pferde entgegen, die Katja als Stefans Tiere erkennt. Sie fängt eines ein und bringt es zurück. Stefan erzählt ihr, dass er ein paar Schüler gebrauchen könnte, die für ein Taschengeld den demolierten Weidezaun reparieren. Als Katja das an die Schüler weitergibt, zeigen sich jedoch nicht alle begeistert. Vor allem Sonja scheint sich für nichts zu interessieren. Katja erhält einen Anruf von der Schulsekretärin Frau von Ryben. Katja fährt hin und hilft ihr, mit den Folgen eines Cocktails aus Schlaftabletten und Alkohol zurechtzukommen, den sie aus Verzweiflung über ein geplatztes Date mit einer Jugendliebe getrunken hatte. Aber das war nicht der einzige Grund: Fumetti hat einen Brief bekommen, aus dem hervorgeht, dass die Heinrich-Heine-Schule zum Jahresende wegen Schülermangels geschlossen werden soll.

Nach Schulschluss sind Sonja und ihre Klassenkameraden bei Stefan auf dem Reiterhof, als bei der Stute Safira plötzlich die Wehen einsetzen. Die Geburt ist nicht ohne Komplikationen, doch Sonjas tatkräftige Mithilfe verhindert das Schlimmste. Das Fohlen ist wohlauf, und Sonja hat endlich etwas gefunden, was sie begeistert: Pferde.

Der Einsatz der Schüler auf dem Reiterhof bringt Katja auf die Idee, mit einer "Reiterschule", einer Kombination aus Schule und Reiterhof, gegen die Schulschließung anzusteuern. Doch wird sie die Kollegen und ihren Direktor davon überzeugen können? Fumetti ist nämlich hin- und hergerissen, ob er seiner Victoria nach Südafrika folgen oder um die Heinrich-Heine-Schule kämpfen soll.

Stab und Besetzung:
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Claus Deubel
Buch: Gabriele Herzog und Scarlett Kleint
Regie: Dominikus Probst

Katja Stein - Julia Stemberger
Alexander Fumetti - David C. Bunners
Stefan Hagen - Jochen Horst
Karola König - Katja Studt
Victoria Treff - Ivonne Schönherr
Christa König - Annekathrin Bürger
Ulrich König - Klaus Manchen
Frau von Ryben - Irm Herrmann
Reneé Reinhardt - Petra Kleinert
und andere

(49 Min.)

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
13:30 Uhr - 16:00 Uhr

Sport im Osten extra

Basketball: Deutschland - Finnland / Länderspiel

Die deutsche Herren-Nationalmannschaft trifft in der Arena Leipzig auf die Auswahl aus Finnland. Es ist das erste Spiel vor heimischen Publikum in diesem Sommer. Anpfiff ist 14 Uhr.

Die Bilanz zwischen den beiden Mannschaften ist bisher ausgeglichen. Bei bisher 31 Aufeinandertreffen siegte die DBB-Auswahl 16 mal und die Herren aus dem Norden 15 mal. Aber auch in Form der beiden Trainer bietet die Partie reichlich Spannung. Der Coach der deutschen Nationalmannschaft, Emir Mutapic, hat mit Henrik Dettmann den Bundestrainer von 1997 bis 2003 als gegenüber.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Riverboat auf Kurs mit Uwe Steimle

Ruth Moschner u. René Kindermann feierten den 50. Geburtstag von Uwe Steimle mit Henry Hübchen, Claudia Schmutzler u.a.

Uwe Steimle spricht das allerfeinste Sächsisch und ist nach der "Kehre" zum kabarettistischen Anwalt der Ostdeutschen geworden. Letztes Jahr wurde der semmelblonde Schauspieler und Komödiant 50 Jahre alt. Gemeinsam mit Weggefährten und Kollegen wie Henry Hübchen, Tom Pauls und Claudia Schmutzler ging das Riverboat deshalb auf Geburtstagskurs. Auf einem Elbdampfer begrüßten die Moderatoren Ruth Moschner und René Kindermann ihre Gäste. Gemeinsam sahen sie sich noch einmal die besten Szenen aus Steimles Programmen und Filmen an: Seine legendäre Honecker-Parodie, die Kultfiguren Ilse Bähnert und Günther Zieschong, Spannendes aus seinen "Polizeiruf 110"-Einsätzen, seine Rolle als Thüringer Fischkoch in der Kinokomödie "Sushi in Suhl" und vieles mehr.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
16:00 Uhr - 16:05 Uhr

MDR aktuell

Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung.

"MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
16:05 Uhr - 16:30 Uhr

Heute auf Tour

Von der Hohen Düne übers Kurische Haff ins Memeldelta

Film von Wolfram Klieme

Einsamkeit, Unberührtheit und Einmaligkeit: Sand soweit das Auge reicht. In der zweitgrößten Wanderdüne Europas beginnt Alexandra Zielinski ihre zweite Entdecker-Tour in Litauen. Begleitet von Nationalparkchefin Auschra Fezer, denn allein darf keiner in die schutzbedürftige Sandwüste.

Nachdem die "Heute auf Tour"-Moderatorin den Sand aus ihren Wanderschuhen gekippt hat, wechselt sie mit dem Boot von der Nehrung aufs Festland und landet im Memeldelta. Warum steht der Leuchtturm von Uostadvaris mitten im flachen Land? Wie entwässern die Bauern die Wiesen unterhalb des Meeresspiegels? Und warum trägt das Örtchen Minija den Beinamen "litauisches Venedig"?

Aurelia Jaksteite vom Regionalpark Silute weiß die Antworten und kennt die schönsten Ecken der Insel Rusne. Gemeinsam radeln die beiden Frauen durchs flache Land und tuckern gemütlich mit dem Motorboot ein Stück die Atmata, einen Memelarm, entlang. Ziel der Tour ist das ehemalige Windenburger Eck, heute Ventes Rages: Gerade im Herbst ziehen hier Hunderttausende Zugvögel Richtung Süden vorbei. Etwa 1 Prozent geht in die Netze der Vogelwarte am Horn - für einen kurzen Zwischenstopp. Wem wird Alexandra einen Ring anlegen: Kohlmeise, Rotkehlchen oder Zaunkönig?

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
16:30 Uhr - 18:00 Uhr

Immer wieder sonntags

Präsentiert von Stefan Mross

Gut gelaunt den Sommer genießen - das ist bei "Immer wieder sonntags" angesagt. Moderator, Musiker und Sänger Stefan Mross moderiert in seiner achten Saison die Musiksendung aus dem Europa-Park Rust bei Freiburg. Die Zuschauer erleben ihre Stars aus Schlager und Volksmusik; dazu gibt's viel Comedy und zahlreiche Aktionen. In sommerlicher Atmosphäre verbinden sich fröhliche Musik, gute Laune, Spaß und Emotionen.

Neu in dieser Saison sind "Dacapo, die etwas andere Zugabe", das Spiel "Kenne deinen Fan", die neue Rubrik "Gesucht und gefunden" und die "Immer wieder sonntags"-Tauschbörse. In der beliebten Sommerhitparade treten jeweils zwei Nachwuchskünstler gegeneinander an und kämpfen um den Titel des Sommerhitkönigs.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
18:00 Uhr - 18:05 Uhr

MDR aktuell

Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung.

"MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
18:05 Uhr - 18:50 Uhr

In aller Freundschaft (650)

Auf dünnem Eis

Fernsehserie Deutschland 2014

Der 17-jährige Niko Wittmann ist ein ehrgeiziger Sportler. Beim täglichen Lauftraining bricht er plötzlich zusammen. Mit einem Unterarmbruch kommt Niko in die Sachsenklinik, wo Professor Simoni die Behandlung übernimmt. Doch während der OP kommt es zu unerwarteten Herzrhythmusstörungen. Der Eingriff muss abgebrochen werden.

Auf der Suche nach einer medizinischen Erklärung hat Simoni schnell einen Verdacht. Niko könnte unter Bulimie leiden. Die auffällig schlechten Laborwerte scheinen dies zu bestätigen. Nikos Mutter Bettina findet den Verdacht absurd und beschuldigt Professor Simoni, eine voreilige Diagnose getroffen zu haben. Auch Niko selbst streitet vehement ab, unter einer Essstörung zu leiden. Ohne die Ursache für seinen schlechten Zustand gefunden zu haben, kann jedoch nicht operiert werden. Zudem steht Niko vor der Aufnahmeprüfung an der Sport-Universität.

Marie Stein ist wieder glücklich mit Steffen liiert, wovon ihr Vater Martin jedoch wenig begeistert ist. Er trägt Steffen nach, dass er Marie vor einiger Zeit verlassen und sich stattdessen auf die oberflächliche Janina eingelassen hatte. Auch wenn Marie und Steffen das mittlerweile geklärt haben, hat Martin große Bedenken. Diese werden noch bestätigt, als er und Otto bei einem Barbesuch Steffen und seine angebliche Ex-Freundin Janina sehen. Nun brennen bei Martin die Sicherungen durch.

Stab und Besetzung:
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Bernhard Wagner, Christoph Poppke
Buch: Jochen S. Franken, Lars Morgenroth
Regie: John Delbridge

Niko Wittmann - Lennart Betzgen
Bettina Wittmann - Julia Bremermann
Janina Kappel - Tara Fischer
Steffen Siebert - Timon Wloka
Marie Stein - Henriette Zimmeck
Dr. Roland Heilmann - Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch - Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein - Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni - Dieter Bellmann
Oberschwester Ingrid Rischke - Jutta Kammann
und andere

(44 Min.)

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
18:50 Uhr - 18:52 Uhr

Wetter für 3

Die Wetterschau für Mitteldeutschland

Ob es regnet, stürmt oder schneit - die MDR-Wetterfrösche Michaela Koschak, Thomas Globig und Jörg Heidermann melden sich u.a. vom Dach der Fernsehzentrale in Leipzig, von wo aus man - bei guter Sicht - alle drei Länder des Sendegebiets erkennen kann.

Doch nicht nur einen Blick auf das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage vermitteln die Meteorologen: Auch über das "Ausgehwetter" für den anbrechenden Abend und das "Aufstehwetter" für den nächsten Morgen werden die Zuschauer genau informiert.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
18:52 Uhr - 19:00 Uhr

Unser Sandmännchen

Plumps - Lauscheohr

"Unser Sandmännchen" steht nicht nur auf der Hitliste der jüngsten Zuschauer. Es hat seine Fans nach 50-jähriger Fernsehpräsenz auch bei den Eltern und Großeltern. Und wie an seinem ersten Fernsehtag ist es auch heute seine Aufgabe, die Kinder mit einer Gute-Nacht-Geschichte ins Bett zu bringen.

Aus vergangenen Tagen sind z.B. "Fuchs und Elster", "Plumps", "Pittiplatsch", "Piggeldy und Frederick" übers Jahr zu sehen. Aber genau so beliebt sind die neuen Figuren bei den kleinen Zuschauern - wie "Die obercoole Südpolgang", "Der kleine König", "Kalli" oder "Drei kleine Spürnasen".

Seit 1996 wird der Sandmann sonntags auch in sorbischer Sprache terrestrisch ausgestrahlt.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
19:00 Uhr - 19:30 Uhr

Ländermagazine

MDR SACHSEN:
MDR SACHSENSPIEGEL

MDR S-ANHALT:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

MDR THÜRINGEN:
MDR THÜRINGEN JOURNAL

  » nach oben

Abend

Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
19:00 Uhr - 19:30 Uhr

Ländermagazine

MDR SACHSEN:
MDR SACHSENSPIEGEL

MDR S-ANHALT:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

MDR THÜRINGEN:
MDR THÜRINGEN JOURNAL

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
19:30 Uhr - 19:50 Uhr

MDR aktuell

anschließend: das MDR-Wetter

Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung.

"MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
19:50 Uhr - 20:15 Uhr

Kripo live

Mit diesen Fällen:

* Räuberische Erpressung in einem REWE-Markt in Ballenstedt

* Serientäter: brutaler Schläger attackiert Frauen in Leipzig

* Vermisst seit 07.04.2014: Jutta Schulz (52) aus Quedlinburg

* Diebstahl eines PKW Golf IV in Chemnitz am 3. Februar 2014

* Diebstahl von Tablet-PCs (Ladendiebstahl) in Jena-Lobeda am 15.04.2014

* Versuchter Totschlag in Dresden, OT Löbtau,

* Diebstahl von Skulpturen aus einer Kirche in Mühlhausen

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
20:15 Uhr - 21:00 Uhr

Wolfgang Vogel

Der DDR-Anwalt mit dem goldenen Mercedes

Nicht nur sein Auto hat polarisiert. Wolfgang Vogel selbst ist bis heute eine der umstrittensten Personen der DDR-Geschichte: Ein Mann, der sich mit Stasi und Politbüro einließ. Ein Vermittler, der mit Herbert Wehner und Erich Honecker am Tisch saß. Und ein Jurist, der dafür sorgte, dass zigtausende inhaftierte DDR-Bürger in die Bundesrepublik ausreisen konnten. Bis heute scheiden sich die Geister an dem Mann, der den Freikauf von 34.000 DDR-Häftlingen initiierte und bei der Freilassung von 150 Agenten aus 23 Ländern involviert war.

Wie kam diese vielleicht ungewöhnlichste Karriere der DDR zustande? Wer war Wolfgang Vogel wirklich und wie wurde aus dem Familienvater der geschäftige Politberater, der mit Ost und West speist, der CIA und KGB den Weg durch den dichten Agentendschungel weist?

Mit Hilfe von Archivmaterial, dokumentarischen und szenischen Elementen sowie Interviews mit engen Weggefährten wird ein facettenreiches Bild des Anwalts gezeichnet. So spricht Vogels Sohn Manfred erstmals für eine TV-Dokumentation über seinen Vater und besucht mit der Filmcrew nach Jahren die im Originalzustand samt goldenem Mercedes erhalten gebliebene einstige Berliner Wohnung der Familie, in der die mächtigen Akteure der Politik aus Ost und West aus- und eingingen. Zeitzeugen wie Helmut Schmidt lassen die Atmosphäre der Verhandlungen hinter verschlossenen Türen lebendig werden.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
21:00 Uhr - 21:45 Uhr

Steimles Welt (1/5)

Quer durch Mitteldeutschland

Heute: Von Dresden nach Radegast

Uwe Steimle ist wieder unterwegs. Auf der Suche nach Bewahrenswertem
reist der Kabarettist und Schauspieler mit seinem 312er Wartburg durch ganz Mitteldeutschland. Auf den Nebenstraßen unserer Heimat lernt Steimle Menschen und Orte kennen, die es verdient haben Weltkulturerbe zu sein.

Von Dresden nach Radegast macht Uwe Steimle unter anderem Station beim Lügenmuseum Radebeul, bei den „Mensch ärgere Dich nicht“ – Weltmeistern in Thiendorf, auf der Dumper-Rennstrecke in Adelsdorf, beim Bücherbewahrer Peter Sodann und bei der Garagengemeinschaft in Mahlis.
Die Heimat als Weltkulturerbe – das gibt's nur in "Steimles Welt".

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
21:45 Uhr - 22:00 Uhr

MDR aktuell

anschließend: das MDR-Wetter

Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung.

"MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
22:00 Uhr - 22:45 Uhr

Kanzleramt Pforte D - Spezial

Die MDR-Polit-Satire mit Lothar Bölck & Michael Frowin

"Jeder ist ersetzbar!"

Ein großes, mysteriöses Paket ist ins Kanzleramt geliefert worden. Pförtner Bölck und Chauffeur Frowin fragen sich, um was für ein Paket es sich dabei handeln könnte. Das Rentenpaket? Die beiden fangen an, das Paket aufzuschnüren und öffnen dabei eine kabarettistische Büchse der Pandora. Der Inhalt ist eine seltsame Maschine. Ein Roboter. Bölck vermutet, dass es sich um einen Pförtnerroboter handelt, der seinen Posten einnehmen soll. Wer kann ihm helfen? Die Gewerkschaften? Oder haben die schon beim Bau der Arche das erste Mal die tarifpolitische Unschuld verloren?

In einem furiosen Rundumschlag beschäftigen sich die beiden Vollblutkabarettisten mit den Folgen der Automatisierung der Gesellschaft und blenden dabei in einem Best of der letzten Jahre Kollegen ein, die sich als Gast schon einmal mit diesen Fragen beschäftigt haben: allesamt Größen der Kabarettszene. Unter anderem Uwe Steimle, Tobias Mann, Chin Meyer, Martin Maier-Bode, Konstantin Wecker und Reiner Kröhnert in seiner Paraderolle als Kanzlerin unserer Republik.

  » nach oben
Datum:
27.07.2014
Sendezeit:
22:45 Uhr - 00:15 Uhr

Papa auf Probe

Spielfilm Deutschland 2013

Moritz Kaiser (Pasquale Aleardi), gut aussehender Single aus Leidenschaft, genießt das sorgenfreie Leben auf der Überholspur. Der erfolgreiche Chefdesigner eines Möbelkonzerns bewohnt eine Luxuswohnung und fährt einen dicken Sportwagen. Das Blatt wendet sich, als er nach einer Affäre mit der Gattin seines Chefs gefeuert wird und keinen Job mehr findet. Nach erfolglosem Klinkenputzen landet er bei dem kleinen Möbelhersteller Toby Breuer (Rainer Piwek), der gemäß seiner alternativen Firmenphilosophie nur einen gestandenen Familienvater einstellen will. Moritz flunkert ihm eine Frau mit zwei Kindern vor und hat, nachdem der neue Chef seinen Anhang kennenlernen will, ein Problem.

In der Not besinnt er sich auf die schlagfertige Kellnerin Nina (Tanja Wedhorn), mit der er sich in seinem Stammcafé täglich gepfefferte Wortgefechte liefert. Die alleinerziehende Mutter des zehnjährigen Max (Tom Hoßbach) und der pubertierenden Jule (Camares Amonat) hat von selbstverliebten Männern wie Moritz eigentlich die Nase voll. Doch Nina wurde von ihrem Exmann mit einem Berg Schulden sitzen gelassen und kann das Geld, das Moritz ihr für einen Auftritt als gemietete Ehefrau bietet, gut gebrauchen. Dass selbst ein fingiertes Familienleben seinen penibel durchgetakteten Alltag radikal auf den Kopf stellt, ist für den eingefleischten Junggesellen eine höchst irritierende Erfahrung.

Wortwitz, Tempo und liebevoll beobachtete Figuren zeichnen diese romantische Komödie aus. Tanja Wedhorn als scharfzüngige Kellnerin öffnet Pasquale Aleardi in der Rolle des charmanten, aber bindungsscheuen Single-Manns die Augen für die wichtigen Dinge des Lebens. Immer für eine Pointe gut ist der Kontrast zwischen Moritz' kühler Designerwelt und dem plüschigen Milieu, in dem Rainer Piwek als Kindermöbelhersteller mit den Fallstricken alternativer Lebenskultur hadert. Nachwuchsdarsteller Tom Hoßbach als Karl-May-Leser mit Vatersehnsucht, Camares Amonat als schrilles Manga-Girl und Marie Gruber als patente Haushälterin schließt man gleich ins Herz. Udo Witte inszenierte den Geschlechterkampf im Herzen Berlins.

Musik: Thomas Klemm
Kamera: Jochen Radermacher
Buch: Andreas Heckmann
Regie: Udo Witte

Moritz Kaiser - Pasquale Aleardi
Nina Schmitz - Tanja Wedhorn
Max Schmitz - Tom Hoßbach
Jule Schmitz - Camares Amonat
Veronika - Alma Leiberg
Toby Breuer - Rainer Piwek
Uschi - Marie Gruber
Inge - Isabel Tuengerthal
Simay - Jale Arikan
Carlo - Tobias J. Lehmann
und andere

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
00:15 Uhr - 01:40 Uhr

Monte Verità – Der Traum vom alternativen Leben

Barfüßige, langhaarige Menschen mit Stirnbändern, die in langen Gewändern oder gar nackt in unberührter Natur tanzen, die freie Liebe propagieren, sich vegan ernähren und mit Drogen experimentieren: die Hippiebewegung der sechziger Jahre? Mitnichten, denn die Idee eines alternativen Lebens wurde schon vor über hundert Jahren in der Nähe der kleinen Stadt Ascona in der südlichen Schweiz geboren.

Der Dokumentarfilm "Monte Veritá - Der Traum vom alternativen Leben" erzählt die Geschichte einer Gruppe junger Töchter und Söhne begüterter Eltern, die um 1900 gegen ihre Zeit revoltieren. Eine von ihnen ist Ida Hofmann, die der transsylvanischen Oberschicht entstammt, als begabte Pianistin in Russland ihren Lebensunterhalt verdient und dennoch den für sie vorgezeichneten Lebensweg verlassen will. Als sie sich in den belgischen Fabrikantensohn Henri Oedenkoven verliebt, beschließen beide, einen radikalen Neuanfang zu wagen. Aus Idas Perspektive wird der Film erzählt.

Auf der Suche nach einem Leben jenseits von Konsumdenken und Fortschrittsglauben gründen Ida und Henri auf dem kleinen Monte Monescia in der Schweiz, den sie in "Monte Verità" umbenennen - "Berg der Wahrheit" - eine alternative Lebensgemeinschaft, die schnell wächst. Hermann Hesse, der Freudschüler Otto Gross oder die Tänzerin Mary Wigman gehören zeitweilig dazu. Sie alle sind von der Überzeugung beseelt, die Welt mit einem gesünderen, natürlicheren, besseren Leben verändern zu können.

Der Film erzählt am Beispiel der Schicksale einiger der Bergbewohner die Geschichte von Beginn, Aufstieg, Euphorie, Enttäuschung und schließlich Scheitern einer Idee, die von ihrer Relevanz bis heute nichts verloren hat.

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
01:40 Uhr - 01:42 Uhr

MDR SACHSENSPIEGEL kompakt

"MDR SACHSENSPIEGEL kompakt" gibt in 90 Sekunden einen schnellen Überblick über die wichtigsten Ereignisse im Freistaat. Aktuell, informativ und unterhaltsam.

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
01:42 Uhr - 01:44 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE kompakt

"MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE kompakt" gibt in 90 Sekunden einen schnellen Überblick über die wichtigsten Ereignisse in Sachsen-Anhalt.

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
01:44 Uhr - 01:45 Uhr

MDR THÜRINGEN JOURNAL kompakt

"MDR THÜRINGEN JOURNAL kompakt" gibt in 90 Sekunden einen schnellen Überblick über die wichtigsten Ereignisse im Freistaat.

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
01:45 Uhr - 02:10 Uhr

Kripo live

"Kripo live" - die Fernseh-Fahndungssendung, in der ungelöste Kriminalfälle vorgestellt sowie Tipps für Verbrechensprävention gegeben werden.

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
02:10 Uhr - 02:40 Uhr

Grenzerfahrung Kripo

Film von Carsten Linder und Christoph Goldbeck

Jedes Jahr kommen in Deutschland etwa sechs Millionen Straftaten zur Anzeige. In Großstädten wie Berlin, München, Frankfurt oder Köln sind es immer über 100.000, in Berlin sogar fast eine halbe Millionen, Tendenz steigend. Und nur rund jeder zweite Fall wird aufgeklärt. Eine Kripoeinheit ist dabei besonders häufig im Einsatz: der sogenannte Kriminaldauerdienst. In Köln arbeiten in dieser speziellen Ersteingreiftruppe unter anderem Volker A., Norman B. und Rolf W. als Kommissare.

Doch wie verarbeiten diese drei Kripobeamten, die die Autoren Carsten Linder und Christoph Goldbeck über ein Jahr begleitet haben, die tägliche Konfrontation mit Raub, Mord und Todschlag? Verdrängen sie ? Wie bleiben sie Mensch? Ist ein tiefer Glauben dabei überlebenswichtig?

Die drei Kripobeamten geben emotionale und bewegende Einblicke in ihr Seelenleben und erzählen, wie sie es schaffen, einen Alltag voller Katastrophen, Schicksalsschläge und Ängste zu bewältigen. Norman B. etwa hat seine ganz persönliche Taktik: "Ich versuche das Ganze zu entemotionalisieren, dabei hilft mir etwa auch der schriftliche Bericht nach so einem schwierigen Einsatz", erzählt er uns.

Die Autoren zeichnen eine bewegende und sehr ehrliche Innenansicht vom Einsatz der Kripo, die den Polizeiberuf in einem anderen Licht erscheinen lässt.

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
02:40 Uhr - 03:10 Uhr

selbstbestimmt! Das Magazin

Leben mit Behinderung

Themen:

* Dr. Jan Blüher
Als Dr. Jan Blüher mit 20 Jahren erblindete, zögerte er nicht lange: Er ging nach Dresden zum Studieren, weil hier bessere Bedingungen für Blinde herrschten. Eigentlich wollte der Leipziger Physiker werden, wie sein Vater. Stattdessen studierte er Informatik, promovierte und arbeitete mehrere Jahre in der Forschung. Seit 2012 widmet sich Blüher der Entwicklung von Apps – Applikationen, die die Barrierefreiheit im Internet verbessern: Online banking, einkaufen, spielen, Nachrichten lesen. Das alles ist für Jan Blüher so selbstverständlich, wie sein Alltag als blinder Vater von drei Söhnen ... Für seine innovativen Apps hat er im Mai den Inklusionspreis Mitteldeutschlands verliehen bekommen.

* Pamela Pabst – die blinde Strafverteidigerin
Pamela Pabst ist die erste blinde Strafverteidigerin Deutschlands. Von Geburt an war sie sehbehindert, ging aber auf eine normale Schule und machte zusammen mit sehenden Mitschülern ihr Abitur. Nach ihrem Jurastudium ließ sie sich als Strafverteidigerin in Berlin nieder. Vor ihrem Willen und ihrer Durchsetzungskraft haben sowohl Verbrecher, als auch Mandanten Respekt.

* "Dieter Nuhr" in den SonntagsFragen ...
Dieter Nuhr ist deutschlandweit als Comedian bekannt. Aber kaum einer weiß, dass der Quatschmacher ursprünglich Geschichte und Kunst studiert hat. Die Passion für Malerei und Fotografie hat er sich erhalten. Seine Reisefotos sind sogar als Buch erschienen.Jennifer geht Dieter Nuhr auf die Spur ... Mehr dazu in den SonntagsFragen.

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
03:10 Uhr - 03:55 Uhr

Sachsen aus halber Höhe

Unterwegs mit dem Sachsenspiegel-Zeppelin (4)

Ein ungewöhnliches Flugobjekt schwebte im vergangenen Sommer über Sachsen: Der SACHSENSPIEGEL-Zeppelin, ausgestattet mit Motor, Ruder und gefüllt mit Helium. Die an einer Spezialaufhängung befestigte Kamera lieferte außergewöhnliche Bilder. Solche Tiefflüge gab es vorher nur mit Modellflugzeugen über abgesperrte Städte oder bei millionenschweren Filmprojekten. Sechs Wochen war die Crew um den Piloten Gerd Woitag und Flugleiter Guntram Fröbel mit dem Zeppelin unterwegs. Im zweiten Teil unseres Dreiteilers geht es von Eibenstock über Chemnitz, Aue, Zschopau, Annaberg-Buchholz, Schwarzenberg, Oelsnitz und Glauchau in Richtung Zwickau, Döbeln Frauenstein, Pirna und Freiberg.

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
03:55 Uhr - 04:25 Uhr

MDR SACHSENSPIEGEL

Themen u.a.:

Staufalle: Dresdner Albertbrücke macht für ein Jahr dicht

Prävention: Sachsenring lädt zum Verkehrssicherheitstag ein

Sport:

* Härtetest: Triathlon am Kulkwitzer See

* Basketball: Länderspiel in Leipzig gegen Finnland

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
04:25 Uhr - 04:55 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

Themen u.a.:

* Kampf dem einarmigen Banditen:
Die Erfahrungen eines Spielsüchtigen

* Burlesque nach Feierabend:
Striptease und erotisch tanzen ohne billig zu wirken...

* 200 Euro zu gewinnen:
In welchem Ort hält sich Alex Huth heute auf?

Sport:

* Leichtathletik-DM in Ulm
* Boxen: Comeback-Kampf von Robert Stieglitz

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
04:55 Uhr - 05:25 Uhr

MDR THÜRINGEN JOURNAL

Themen u.a.:

* Ärger bei Erzieher-Praktika
* Höhepunkte vom MDR-Sommernachtsball


Sport:

* Motorsport: Glasbachrennen
* Hubschrauber-DM in Eisenach
* Radsport: Ende Tour de France

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
05:25 Uhr - 05:50 Uhr

Einfach genial

Das MDR-Erfindermagazin

Täglich werden in Deutschland etwa 130 Erfindungen patentiert. Darunter sind viele Ideen, die im Haushalt helfen und der Gesundheit dienen sollen. Doch wie werden die Ideen berühmt, die das Licht der Öffentlichkeit wirklich nicht scheuen müssen?

Die Antwort bietet das MDR FERNSEHEN. Jede Woche stellt das TV-Magazin "Einfach genial" pfiffige Ideen ins Rampenlicht. Seit dem Sendestart im Jahre 1996 hat das "Einfach genial"-Team über 3.000 Erfindungen vorgestellt. Darunter Neues für den Bau des Eigenheimes, Geniales rund um das Fahrrad oder Ideen für ein Leben ohne Chemie. Präsentiert werden auch Ideen für das Auto, den Garten und das Kinderzimmer. Und immer wieder Erfindungen, die helfen, Heiz- oder Stromkosten zu sparen.

Wichtig bei allen Innovationen ist, dass sie einfach genial sind. Und eins ist ganz sicher: Die Themen gehen diesem Magazin nie aus, denn erfunden wird jeden Tag - wie gesagt: über 130 Mal.

  » nach oben
Datum:
28.07.2014
Sendezeit:
05:50 Uhr - 06:20 Uhr

Unterwegs in Sachsen-Anhalt

Entlang der Fuhne

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren sind im südlichen Anhalt, zwischen der Mulde und der Saale, unterwegs. Hier ergründen beide ein ungewöhnliches Flüsschen: die Fuhne. Die hat wohl eine Quelle aber zwei Mündungen.

Tour-Start ist an der Mulde an der Fuhne-Mündung bei Raguhn. Vorbei am größten und auch ältesten deutschen Irrgarten in Altjeßnitz radeln Victoria und Andreas bachaufwärts. Dabei treffen sie auf die unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten.

Wolfen glänzt mit seinem Industrie- und Filmmuseum. In Zörbig wartet ein Museumsschloss mit über 20.000 Exponaten und einem weithin bekannten "Saftjungen". Das kleine Löberitz überrascht mit einem Schachmuseum und bei Zehbitz ist der Ursprung der Fuhne erreicht, die in zwei Richtungen läuft. Das Quellgebiet, die Wasserscheide. Von nun an geht es bachabwärts Richtung Saale. Gründe für einen gelegentlichen Halt gibt es einige: Radegast hat für Interessierte eine "Falschmünzerei" am Wegesrand aktiviert. Vorbei am idyllisch gelegenen ehemaligen Rittergut Cösigk finden Victoria und Andreas in Schortewitz Spuren aus der Jungsteinzeit und in Gröbzig erreichen sie ein besonderes Museum: die Synagoge Gröbzig, deutschland- und europaweit ein einmaliger authentische Gebäudekomplex.

Nach einer Begegnung mit dem Erfinder der Gröbziger Spinndüsen und einem Besuch im gerade fertiggestellten Carl-Loewe-Museum, mit dem in Löbejün an den hier geborenen Komponisten erinnert wird, gibt es in der "Mühle Lederbogen" in Cörmigk noch einige Leckereien aus der Bäckerei, bevor Victoria und Andreas die zweite Mündung der Fuhne erreichen, in Bernburg an der Saale.

  » nach oben

Um Ihr Newsletterabo zu stoppen, » klicken Sie bitte hier!

Bei Fragen und Hinweisen schreiben Sie bitte eine E-Mail an » neue-medien@mdr.de. Benutzen Sie dabei nicht die "Antworten"-Funktion Ihres E-Mail-Programms.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Rechtliche Hinweise
© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK