Redaktion Telemedien

TV-Programm-Newsletter

Vormittag

Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
06:20 Uhr - 07:20 Uhr

LexiTV - Wissen für alle

Landschaften im Wandel

Nirgendwo sind so viele Tagebaulandschaften tiefgreifender verändert worden als in Mitteldeutschland. Ob in der Lausitz oder um Halle und Leipzig herum, wo früher Bagger standen, wird heute gesegelt und gebadet. Die Renaturierung der Tagebaue ist aber immer noch ein Experiment. Der Ausgang unsicher: Böden können rutschen, die Seen "umkippen". Viele Gebiete sind gesperrt: Lebensgefahr.

LexiTV zeigt Sanierungsmethoden, die gerade getestet werden. Außerdem blickt die Sendung in die Geschichte der Region um Bitterfeld und unternimmt eine Reise zum Geiseltalsee, dem größten künstlich angelegten See Deutschlands.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
07:20 Uhr - 08:10 Uhr

Rote Rosen (1963)

Fernsehserie Deutschland 2015

Die Krise zwischen Inge und Udo verschärft sich, Udo verbringt die Nacht auf dem Sofa. Am nächsten Tag trifft Udo die aus seiner Sicht einzig richtige Entscheidung: Er darf Marlies nie wieder sehen.

Auch die Krise zwischen Ben und Eliane hält an. Doch während Ben verzweifelt um die Beziehung kämpfen will, verliert Eliane immer mehr die Hoffnung. Ein überraschender Kuss mit Theo gibt Eliane den Rest …

Sebastian macht sich auf den Weg zu seinem Vor-Gespräch nach London. Jana wünscht ihm viel Erfolg, doch insgeheim passt ihr das gar nicht. Maurice erwartet eine prominente Patientin. Um ihr Belästigungen von Paparazzis zu ersparen, sorgt Merle dafür, dass der Heli auf dem Flugplatz landen kann. Doch als Maurice dann etwas zu begeistert von der anstehenden OP berichtet, bekommt Merle das Gefühl, ihm gehe es nur um seine Anerkennung und nicht um das Wohl der Patientin.

Theo beginnt - wenn auch mit schlechtem Gewissen - die gefundenen Handys nun auch an Fremde zu verkaufen.

Musik: Tunepool
Kamera: Rainer Nolte und Till Sündermann
Buch: Susanne Neuhoff
Regie: Laurenz Schlüter und Sabine Landgraeber

Jana - Jenny Jürgens
Sebastian - Klaus Zmorek
Nathalie - Lara-Maria Wichels
Fabian - Jannik Nowak
Maurice - Johannes Brandrup
Merle - Anja Franke
Thomas - Gerry Hungbauer
Johanna - Brigitte Antonius
Gunter - Hermann Toelcke
Hannes - Claus Dieter Clausnitzer
Torben - Joachim Kretzer
Theo - Frederic Böhle
Erika - Madeleine Lierck-Wien
Ben - Hakim-Michael Meziani
Carla - Maria Fuchs
Inge - Peggy Lukac
und andere

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
08:10 Uhr - 08:58 Uhr

Sturm der Liebe (2226)

Fernsehserie Deutschland 2015

Als Friedrich im „Fürstenhof“ auf Patrizia trifft, verliert er beinahe die Nerven. Derweil wird Julia von der Polizei vernommen. Patrizia erfährt vom Fund von Sophies Leiche und hat Angst, dass ihr die Polizei auf die Schliche kommt. Alarmiert will sie von ihrem Plan, Charlotte zu töten, Abstand nehmen. Sebastian will Patrizia jedoch überführen und überredet sie, ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen. Sein Plan: Charlotte und Friedrich sollen sich schlafend stellen, während Niklas und Sebastian Patrizia in ihrem Versteck überwältigen und alles mit einer Kamera festhalten wollen …

Als Norman Jonas kräftig in den vermeintlich gelähmten Arm kneift, fliegt Jonas' Lügengeschichte endgültig auf. Jonas gesteht Norman, dass er nur aus Liebe zu Tina zu solchen Mitteln greift. Norman sieht nicht ein, warum er Jonas' Lüge decken sollte.

Werner und Poppy erkennen entsetzt, dass Thomas ein Undercover-Journalist ist und einen kritischen Artikel über den „Fürstenhof“ veröffentlicht hat. Werner ist über die schlechte Presse verärgert. Derweil baut Nils Poppys angeknackstes Selbstbewusstsein wieder auf und ermutigt sie dazu, sich weiterhin für Charity-Aktionen stark zu machen.

Buch: Günter Overmann
Regie: Cornelia Dohrn und Stefan Jonas

Julia Wegener - Jennifer Newrkla
Niklas Stahl - Jan Hartmann
Sebastian Wegener - Kai Albrecht
Werner Saalfeld - Dirk Galuba
Charlotte Saalfeld - Mona Seefried
Friedrich Stahl - Dietrich Adam
Alfons Sonnbichler - Sepp Schauer
Hildegard Sonnbichler - Antje Hagen
Patrizia Stahl - Nadine Warmuth
Nils Heinemann - Florian Stadler
Tina Kessler - Christin Balogh
Poppy Schweitzer - Birte Wentzek
Jonas Dammann - Sebastian Fritz
Norman Kowald - Yannik Meyer
Kriminalhauptkommissar Meyser - Christoph Krix
und andere

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
08:58 Uhr - 09:00 Uhr

MDR aktuell Eins30

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
09:00 Uhr - 09:45 Uhr

Brisant

Die besten Geschichten schreibt das Leben. "Brisant", das Boulevardmagazin des MDR, greift sie auf und erzählt sie: Luxus und Laster, Klatsch und Tratsch, Lust und Liebe, Show und Unterhaltung, Rat- und Tat-Themen. Menschen, Mode, Lifestyle, Gesellschaft, Trends, Verbraucherinformationen, aber auch Unglücke, Urteile, Kriminalität, Skurriles, Menschliches und allzu Menschliches - all das steckt in "Brisant".

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
09:45 Uhr - 10:08 Uhr

Einfach genial

Das MDR-Erfindermagazin

Die Themen:

* Handgemacht - neues Bier aus dem Eichsfeld
* Innovativ – Türöffnung per Handy
* Ohne Schwitzen – der Rucksack mit Belüftung
* Transportidee – mit der Mülltonne am PKW zum Sammelplatz

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
10:08 Uhr - 10:10 Uhr

Länder Eins30

Der schnelle Überblick über die wichtigsten Ereignisse in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
10:10 Uhr - 10:58 Uhr

Seehund, Puma & Co. (37)

Siamang Medans Abenteuer

Siamangaffe Medan wurde im letzten Jahr noch im Beutel umhergetragen. Heute darf sie zum ersten Mal ohne Tierpfleger auf die Affeninsel und räumt gleich mit dem Vorurteil auf, ein schüchternes, kleines Mädchen zu sein.

Sorge um Seehund Lümmel in der Seehundstation: Er liegt schlaff im Wasser und rührt sich nicht.

Die Jungpinguine im Zoo am Meer Bremerhaven rühren sich umso mehr und zeigen sich heute in ihrer ganzen flauschigen Pracht.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
10:58 Uhr - 11:00 Uhr

MDR aktuell Eins30

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
11:00 Uhr - 11:50 Uhr

MDR um 11

Das Ländermagazin

Sport

- Fußball: Aktuelles von den Teams aus Mitteldeutschland
- Fußball: "Volltreffer- Die schönsten Tore Mitteldeutschlands"
- Fußball: vor Aufstiegsrelegationsspiel zur 3. Liga 1. FC Magdeburg gegen Kickers Offenbach
- Im Fokus: das Trainer-Duell Jens Härtel gegen Rico Schmitt

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
11:50 Uhr - 12:35 Uhr

In aller Freundschaft (344)

Tiefschläge

Fernsehserie Deutschland 2007

Roland Heilmann feiert sein 5-jähriges Jubiläum als Chefarzt. Während des Festes stürzt er und verletzt sich am Arm. In der Klinik wird von Martin Stein eine Fraktur festgestellt, die aber ohne weitere Maßnahmen verheilen wird. Roland lässt sich überreden, den nächsten Tag in der Klinik zu verbringen und einige Untersuchungen über sich ergehen zu lassen, da man sich Sorgen um seine allgemeine Abgeschlagenheit macht. Roland trifft abends auf der Station Helge Hauschke, der sich nach einem Sturz den Knöchel verknackst hat. Das Ergebnis aus Rolands Blutuntersuchung liegt am nächsten Tag vor. Die Kollegen sind geschockt: Leukämie. Professor Simoni und Martin Stein teilen Roland die Diagnose mit, während Kathrin Globisch mit Pia redet.

Gleichzeitig informiert Brentano Helge Hauschke, dass es eine Auffälligkeit in seinem Blutbild gibt. Angesichts seiner Vorgeschichte entschließt man sich zu einer Computertomographie. Während alle über Rolands Diagnose bestürzt sind, ergibt sich Roland resigniert in sein Schicksal. Er hat keine Kraft mehr zum Kämpfen. Helge versucht, ihm etwas von seinem Optimismus abzugeben, aber Roland erteilt ihm eine schroffe Abfuhr. Dr. Brentano hat ebenfalls keine guten Nachrichten für Helge. Ein aggressiver Gehirntumor hat sich nach zwei Jahren wieder zurückgemeldet. Helge hat fast schon damit gerechnet und will die Krankheit besiegen.

Die Ärzte klären die Familie Heilmann über die weiteren Schritte auf. Nach einer längeren Phase der Chemotherapie hofft man auf eine Knochenmarkstransplantation, für die aber erst ein geeigneter Spender gefunden werden muss. Jakob, als nächster Verwandter, soll hierauf getestet werden. Tags darauf kollabiert Roland, durch eine Rippenfraktur, zugezogen beim Sturz, die jetzt seine Lunge perforiert hat. Die nötige Operation ist erfolgreich. Durch die Unterstützung und den Beistand der Familie und der Freunde schafft es Roland, neuen Mut zu schöpfen und den Kampf mit der Leukämie aufzunehmen. Sein Mitpatient Helge Hauschke will sich in einem halben Jahr mit ihm treffen und beide wollen dann gesund sein.

Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Wolfram Beyer, Michael Ferdinand
Buch: Oliver Hein
Regie: Peter Wekwerth

Helge Hauschke - Maximilian Haas
Ellen Hauschke - Heike Warmuth
Jakob Heilmann - Karsten Kühn
Jonas Heilmann - Anthony Petrifke
Prof. Dr. Gernot Simoni - Dieter Bellmann
Dr. Roland Heilmann - Thomas Rühmann
Pia Heilmann - Hendrikje Fitz
Dr. Kathrin Globisch - Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein - Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt - Alexa Maria Surholt
und andere

  » nach oben

Nachmittag

Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
11:50 Uhr - 12:35 Uhr

In aller Freundschaft (344)

Tiefschläge

Fernsehserie Deutschland 2007

Roland Heilmann feiert sein 5-jähriges Jubiläum als Chefarzt. Während des Festes stürzt er und verletzt sich am Arm. In der Klinik wird von Martin Stein eine Fraktur festgestellt, die aber ohne weitere Maßnahmen verheilen wird. Roland lässt sich überreden, den nächsten Tag in der Klinik zu verbringen und einige Untersuchungen über sich ergehen zu lassen, da man sich Sorgen um seine allgemeine Abgeschlagenheit macht. Roland trifft abends auf der Station Helge Hauschke, der sich nach einem Sturz den Knöchel verknackst hat. Das Ergebnis aus Rolands Blutuntersuchung liegt am nächsten Tag vor. Die Kollegen sind geschockt: Leukämie. Professor Simoni und Martin Stein teilen Roland die Diagnose mit, während Kathrin Globisch mit Pia redet.

Gleichzeitig informiert Brentano Helge Hauschke, dass es eine Auffälligkeit in seinem Blutbild gibt. Angesichts seiner Vorgeschichte entschließt man sich zu einer Computertomographie. Während alle über Rolands Diagnose bestürzt sind, ergibt sich Roland resigniert in sein Schicksal. Er hat keine Kraft mehr zum Kämpfen. Helge versucht, ihm etwas von seinem Optimismus abzugeben, aber Roland erteilt ihm eine schroffe Abfuhr. Dr. Brentano hat ebenfalls keine guten Nachrichten für Helge. Ein aggressiver Gehirntumor hat sich nach zwei Jahren wieder zurückgemeldet. Helge hat fast schon damit gerechnet und will die Krankheit besiegen.

Die Ärzte klären die Familie Heilmann über die weiteren Schritte auf. Nach einer längeren Phase der Chemotherapie hofft man auf eine Knochenmarkstransplantation, für die aber erst ein geeigneter Spender gefunden werden muss. Jakob, als nächster Verwandter, soll hierauf getestet werden. Tags darauf kollabiert Roland, durch eine Rippenfraktur, zugezogen beim Sturz, die jetzt seine Lunge perforiert hat. Die nötige Operation ist erfolgreich. Durch die Unterstützung und den Beistand der Familie und der Freunde schafft es Roland, neuen Mut zu schöpfen und den Kampf mit der Leukämie aufzunehmen. Sein Mitpatient Helge Hauschke will sich in einem halben Jahr mit ihm treffen und beide wollen dann gesund sein.

Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Wolfram Beyer, Michael Ferdinand
Buch: Oliver Hein
Regie: Peter Wekwerth

Helge Hauschke - Maximilian Haas
Ellen Hauschke - Heike Warmuth
Jakob Heilmann - Karsten Kühn
Jonas Heilmann - Anthony Petrifke
Prof. Dr. Gernot Simoni - Dieter Bellmann
Dr. Roland Heilmann - Thomas Rühmann
Pia Heilmann - Hendrikje Fitz
Dr. Kathrin Globisch - Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein - Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt - Alexa Maria Surholt
und andere

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
12:35 Uhr - 14:00 Uhr

Die Alleinseglerin

Spielfilm DDR 1987

Tagsüber arbeitet Christine als Literaturwissenschaftlerin, doch ihre Arbeit stagniert, weil der Professor nicht an ihre Fähigkeiten glaubt. Nach der Arbeit muss sie sich um ihren kleinen Sohn kümmern, der auch nicht eben pflegeleicht ist. Von ihrem Mann Werner lebt sie getrennt, trotzdem verbinden sie mehr Gefühle, als ihr lieb sein kann. Zu allem Unglück erbt sie noch das Segelboot ihres Vaters, das in so schlechtem Zustand ist, dass es sich als unverkäuflich erweist.

Christine beschließt, es zu behalten und auf Vordermann zu bringen - obwohl ihr so schon der Alltag über den Kopf wächst. Bald verbindet sie mit dem Boot mehr Hass als Liebe, zumal an ihrer Besessenheit auch ihr Verhältnis mit dem Musiker Georg zerbricht und ihre Forschungsarbeit endgültig scheitert. Doch als das Frühjahr kommt, ist das Boot fertig. Christine besteigt es als "Alleinseglerin" und landet prompt auf der Sandbank.

DEFA-Regisseur Herrmann Zschoche inszenierte dieses ebenso einfühlsame wie originelle Frauenporträt Ende der 1980er-Jahre nach dem gleichnamigen Buch von Christine Wolter. Die Heldin ist bei weitem keine Vorzeigefrau, sondern eine, die mit den vielfältigen Anforderungen und auch Ansprüchen an sich selbst nicht klarkommt, trotzdem aber nicht aufgibt. Gespielt wird sie von Christine Powileit, zu jener Zeit Schlagzeugerin der Rockgruppe "Mona Lise", die durch ihre unkomplizierte Spielweise den Szenen sehr viel Authentizität verleiht. Fast kabarettistische Seitenhiebe auf den DDR-Alltag, eine stimmungsvolle Kamera sowie ein eingängiger Soundtrack tragen zum Unterhaltungswert der "Alleinseglerin" bei.

Musik: Günther Fischer
Kamera: Günther Jaeuthe
Buch: Regine Sylvester, nach dem gleichnamigen Roman von Christine Wolter
Regie: Herrmann Zschoche

Christine Sieger - Christina Powileit
Dr. Veronika Fischer - Johanna Schall
Werner Sieger - Manfred Gorr
Georg, Musiker - Götz Schubert
Frau von Christines Vater - Monika Lennartz
Professor des Instituts - Gunter Schoß
Dr. Klaus Lohmann - Achim Wolff
Kutte - Mathis Schrader
Segler am Liegeplatz - Fred Delmare
nörgelnder Segler am Liegeplatz - Lutz Riemann
und andere

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
14:00 Uhr - 14:59 Uhr

MDR um 2

Das MDR-Mittagsmagazin

Das MDR-Mittagsmagazin "MDR um 2" informiert täglich von Montag bis Freitag um 14:00 Uhr über aktuelle Themen aus der Region, Deutschland und der ganzen Welt. "MDR um 2" bietet den Zuschauern ein umfangreiches, kurzweiliges Angebot. Die Palette reicht von aktueller Berichterstattung über Boulevard bis zur Schilderung individueller Schicksale von Menschen aus der Region.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
14:59 Uhr - 15:00 Uhr

MDR aktuell Eins30

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
15:00 Uhr - 16:00 Uhr

LexiTV - Wissen für alle

Hexen - Schwarze Magie und Aberglaube

Man sagte ihnen nach im Bunde mit dem Teufel zu stehen. Auf Tieren und Besenstielen sollen sie zum Tanze auf den Brocken geritten sein. Es gibt unzählige Hexengeschichten und nicht alle sind frei erfunden.

LexiTV über einen ganz besonderen Aberglaube, über Hexenwahn und öffentliche Hinrichtungen. Selbst heute gibt es auf der Welt noch Gegenden, in denen Frauen der Hexerei bezichtigt und sogar angeklagt werden. Ein spannender, manchmal gruseliger aber auch lehrreicher Blick in die faszinierende Welt der Hexerei.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
16:00 Uhr - 16:30 Uhr

MDR um 4

Neues von hier

"Neues von hier" beinhaltet alles, was in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen aktuell für Schlagzeilen sorgt. Die "MDR um 4"-Reporter sind vor Ort im Sendegebiet und berichten live.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
16:30 Uhr - 17:00 Uhr

MDR um 4

Gäste zum Kaffee

Die Moderatoren empfangen spannende Gesprächspartner aus der Region und prominente "Gäste zum Kaffee" im Studio. Die Fernsehzuschauer haben die Möglichkeit, live im Studio mit ihren Lieblingspromis zu telefonieren und Fragen zu stellen.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
16:30 Uhr - 17:00 Uhr

MDR um 4

Gäste zum Kaffee

Heute zu Gast: Eleonore Weißgerber, Schauspielerin

Sie gehört zu den wenigen deutschen Schauspielerinnen, die es tatsächlich auch im Ausland zu Star-Ruhm gebracht haben: Eleonore Weißgerber drehte zum Beispiel mit Kultregisseur Claude Chabrol und lebte eine Zeitlang in Paris. Hierzulande ist sie vor allem durch eine Unzahl von Fernsehserien und –Filmen bekannt, in denen sie meist die mondänen, weltläufigen Frauentypen spielt. Eher ungewöhnlich ist daher ihre neue Rolle als alt-linke Ex-Musikerin im ARD-Film „Mutter auf Streife“. Kostproben davon gibt es am Mittwoch bei „MDR um 4!“

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
17:00 Uhr - 17:45 Uhr

MDR um 4

Neues von hier & Leichter leben

Das Service-Magazin "Leichter leben" bei "MDR um 4" schont den Geldbeutel und lässt Verbraucherherzen höher schlagen. Im täglichen "MDR um 4"-Test werden Produkte überprüft, Werbeangebote getestet und wird mit versteckter Kamera Kundendienstmitarbeitern bei der Arbeit zugeschaut.

darin:
* "Belter hilft": Rechtsanwalt Jens Belter bringt Licht in den Paragrafen-Dschungel

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
17:00 Uhr - 17:45 Uhr

MDR um 4

Neues von hier & Leichter leben

Das Service-Magazin "Leichter leben" bei "MDR um 4" schont den Geldbeutel und lässt Verbraucherherzen höher schlagen. Im täglichen "MDR um 4"-Test werden Produkte überprüft, Werbeangebote getestet und wird mit versteckter Kamera Kundendienstmitarbeitern bei der Arbeit zugeschaut.

darin:
* "Belter hilft": Rechtsanwalt Jens Belter bringt Licht in den Paragrafen-Dschungel

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
17:45 Uhr - 18:10 Uhr

MDR aktuell

Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung.

"MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
18:05 Uhr - 18:10 Uhr

Wetter für 3

Die Wetterschau für Mitteldeutschland

Ob es regnet, stürmt oder schneit - die MDR-Wetterfrösche Michaela Koschak, Thomas Globig und Jörg Heidermann melden sich u.a. vom Dach der Fernsehzentrale in Leipzig, von wo aus man - bei guter Sicht - alle drei Länder des Sendegebiets erkennen kann.

Doch nicht nur einen Blick auf das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage vermitteln die Meteorologen: Auch über das "Ausgehwetter" für den anbrechenden Abend und das "Aufstehwetter" für den nächsten Morgen werden die Zuschauer genau informiert.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
18:10 Uhr - 18:54 Uhr

Brisant

Die besten Geschichten schreibt das Leben. "Brisant", das Boulevardmagazin des MDR, greift sie auf und erzählt sie: Luxus und Laster, Klatsch und Tratsch, Lust und Liebe, Show und Unterhaltung, Rat- und Tat-Themen. Menschen, Mode, Lifestyle, Gesellschaft, Trends, Verbraucherinformationen, aber auch Unglücke, Urteile, Kriminalität, Skurriles, Menschliches und allzu Menschliches - all das steckt in "Brisant".

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
18:10 Uhr - 18:15 Uhr
VPS:
18:05

Wetter für 3

Die Wetterschau für Mitteldeutschland

Ob es regnet, stürmt oder schneit - die MDR-Wetterfrösche Michaela Koschak, Thomas Globig und Jörg Heidermann melden sich u.a. vom Dach der Fernsehzentrale in Leipzig, von wo aus man - bei guter Sicht - alle drei Länder des Sendegebiets erkennen kann.

Doch nicht nur einen Blick auf das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage vermitteln die Meteorologen: Auch über das "Ausgehwetter" für den anbrechenden Abend und das "Aufstehwetter" für den nächsten Morgen werden die Zuschauer genau informiert.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
18:15 Uhr - 18:45 Uhr

Ländermagazine

MDR SACHSEN:
MDR SACHSENSPIEGEL

MDR S-ANHALT:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

MDR THÜRINGEN:
MDR THÜRINGEN JOURNAL

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
18:45 Uhr - 18:50 Uhr
VPS:
18:54

Unser Sandmännchen

Jan & Henry - Der spuckende Löwe

"Unser Sandmännchen" steht nicht nur auf der Hitliste der jüngsten Zuschauer. Es hat seine Fans nach 50-jähriger Fernsehpräsenz auch bei den Eltern und Großeltern. Und wie an seinem ersten Fernsehtag ist es auch heute seine Aufgabe, die Kinder mit einer Gute-Nacht-Geschichte ins Bett zu bringen.

Aus vergangenen Tagen sind z.B. "Fuchs und Elster", "Plumps", "Pittiplatsch", "Piggeldy und Frederick" übers Jahr zu sehen. Aber genau so beliebt sind die neuen Figuren bei den kleinen Zuschauern - wie "Die obercoole Südpolgang", "Der kleine König", "Kalli" oder "Drei kleine Spürnasen".

In Sachsen wird seit 1996 der Sandmann sonntags auch in sorbischer Sprache ausgestrahlt.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
18:50 Uhr - 19:45 Uhr

Sport im Osten extra: Aufstiegshinspiel zur 3. Liga

1. FC Magdeburg - Offenbacher Kickers

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
19:00 Uhr - 19:30 Uhr

Ländermagazine

MDR SACHSEN:
MDR SACHSENSPIEGEL

MDR S-ANHALT:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

MDR THÜRINGEN:
MDR THÜRINGEN JOURNAL

  » nach oben

Abend

Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
18:50 Uhr - 19:45 Uhr

Sport im Osten extra: Aufstiegshinspiel zur 3. Liga

1. FC Magdeburg - Offenbacher Kickers

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
19:00 Uhr - 19:30 Uhr

Ländermagazine

MDR SACHSEN:
MDR SACHSENSPIEGEL

MDR S-ANHALT:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

MDR THÜRINGEN:
MDR THÜRINGEN JOURNAL

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
19:45 Uhr - 19:50 Uhr
VPS:
19:30

MDR aktuell

anschließend: das MDR-Wetter

Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung.

"MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
19:50 Uhr - 20:15 Uhr

Tierisch tierisch

Das Tiermagazin des MDR

Heute aus dem Tierheim Altenburg

Jede Woche stellt "Tierisch tierisch" mit der Moderatorin Uta Bresan ein Tierheim des mitteldeutschen Sendegebietes mit einigen seiner "Bewohner" vor. Sie alle suchen eine neue Bleibe. Ob Hund, Katze, Wellensittich oder Rennmaus, das Leben im Tierheim ist für sie nur eine Übergangslösung. Mit Hilfe von "Tierisch tierisch" sollen die Tiere an tierliebe, verantwortungsbewusste Zuschauer vermittelt werden.

Das Tiermagazin wendet sich an Tierfreunde und jene, die es werden möchten. Daneben folgt "Tierisch tierisch" den Gedanken des Tierschutzes und informiert über Aktionen und Ereignisse weltweit. Außerdem gibt es in einem Ratgeber-Teil qualifizierte Tipps zur artgerechten Haltung und Erziehung von Haustieren, zur richtigen Ernährung, Pflege und medizinischen Versorgung.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
19:50 Uhr - 21:00 Uhr
VPS:
19:49

Sport im Osten extra: Aufstiegshinspiel zur 3. Liga

1. FC Magdeburg - Offenbacher Kickers

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
20:45 Uhr - 21:15 Uhr

Alt und allein

Wenn Kinder weit weg wohnen

Heidrun S. stammt aus der Oberlausitz. Der Liebe wegen folgte sie ihrem Mann in die Nähe von Frankfurt/Main. Ihre Eltern sind mittlerweile über 80 Jahre alt und leben in der alten Heimat - hunderte Kilometer entfernt. Familie K. zog kurz nach der Wende aus Ilmenau weg, um weit im Westen Arbeit zu finden. Die Mutter blieb damals in Thüringen und ist nun pflegebedürftig.

Immer größer werden die räumlichen Entfernungen zwischen den Generationen. Laut Altersstudie leben mittlerweile 46 Prozent aller Kinder, deren Eltern über 70 Jahre alt sind, zwei Stunden von den Eltern entfernt. Kein Wunder also, dass Experten des Deutschen Zentrums für Altersfragen feststellen, dass haushaltsnahe Hilfen von jüngeren für ältere Familienmitglieder immer seltener werden.

Wie kommen Eltern damit zurecht, dass die erwachsenen Kinder nicht mal eben schnell vorbeikommen können, um zu helfen? Wie groß ist die Angst der Kinder, sich nicht ausreichend um die hilfsbedürftigen Eltern kümmern zu können?

"exakt – Die Story" begleitet drei Familien, die den Spagat schaffen müssen, zwischen eigener Familie, Beruf und "des Kümmerns" um die Familienangehörigen. Telefon, E-Mails und viele Stunden unterwegs am Wochenende – das kennzeichnet alle drei. Gibt es soziale Netzwerke, die einen Familienersatz schaffen können? Gibt es Modelle, so dass keiner dabei zu kurz kommt?

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
21:00 Uhr - 21:15 Uhr
VPS:
20:15

Exakt

Das Nachrichtenmagazin

Das Fernseh-Nachrichtenmagazin mit Hintergrundberichten zu Themen der Woche, Interviews, Streitgesprächen und Kommentaren.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
21:15 Uhr - 21:45 Uhr

Biwak

Island - Insel zwischen Feuer und Eis (2)

Vor fünf Jahren explodierte nahe des Polarkreises ein Berg, dessen Name niemand aussprechen kann und den doch fast jeder in Europa kennt, der Vulkan Eyjafjallajökull auf Island. Wochenlang hat er Asche in den Himmel geschleudert und den Flugverkehr lahmgelegt. Das Fernsehteam der MDR-Bergsteiger-Sendung BIWAK versucht nun, dem "Ungeheuer" im isländischen Spätwinter aufs Haupt zu steigen. Nicht die einzige Unternehmung, bei der das Team um Moderator Thorsten Kutschke mit teilweise extremen Wetterbedingungen zu tun hat.

Großartige Bilder entstehen bei der Expedition zum Bardabunga im Hochland, der im August 2014 begonnen hat, Feuer zu spucken. Mit dem Helikopter kann das BIWAK-Team die Eruptions-Spalte erreichen und in den kochenden Lavakessel schauen - in diesem Moment noch nicht ahnend, dass sie die letzten Menschen sind, denen dieses Schauspiel vergönnt ist.

Zwischen Vulkanen und Eisbergen begegnet das Team interessanten Menschen: Thorsten Kutschke wandert mit einer begnadeten Musikerin, trifft im Hohen Norden einen skiverrückten Bergführer und in Reykjavik die stärkste Alpinistin Islands, die von ihrer Solo-Tour zum Südpol erzählt.

Nur ein Ziel ist viel schwerer zu erreichen als gedacht: Tag für Tag, Nacht für Nacht, warten die "Biwak"-Macher vergeblich auf das große Himmelsspektakel der Aurora Borealis - auf die grandiosen Polarlichter.

Teil 3: 03.06.2015

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
21:45 Uhr - 22:05 Uhr

MDR aktuell

anschließend: das MDR-Wetter

Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung.

"MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
22:05 Uhr - 23:33 Uhr

Tatort: Rückspiel

Kriminalfilm Deutschland 2002

Zwei auf den ersten Blick zunächst nicht zusammenhängende Fälle führen die Leipziger und Kölner Kripo erneut zusammen. In Leipzig wird eine Mitarbeiterin des Kunstmuseums erschossen - ein Eifersuchtsdrama? Hauptkommissar Kain beginnt in Leipzig die Beschattung ihres Liebhabers und findet sich unvermittelt in Köln wieder.

Am selben Abend werden die Hauptkommissare Max Ballauf und Freddy Schenk zu einer Autobahn-Raststätte in Köln gerufen. Hier hat eine Schießerei an einem Sicherheitstransporter stattgefunden. Gerade noch können Ballauf und Schenk einen der mutmaßlichen Täter stellen. Während der Festnahme entpuppt er sich jedoch als ihr Kollege Kain aus Leipzig. Schnell ergibt sich, dass man nicht nur den Fahrer erschossen hat, sondern auch zwei wertvolle Kunstwerke aus dem Transporter gestohlen wurden.

Was in Leipzig als Eifersuchtsdrama begann, scheint in Köln als Kunstraub zu enden. Oder ist es gar ein Versicherungsbetrug? Völlig im Unklaren bleibt jedoch, warum der Fahrer sterben musste. Und wo ist sein Beifahrer? Die gemeinsamen Ermittlungen führen die Kölner und Leipziger Hauptkommissare in eine russische Gaststätte und in das Kölner Diözesanmuseum. Hauptkommissar Bruno Ehrlicher wagt sich in einen gefährlichen Undercovereinsatz, ohne seine Kollegen darüber zu informieren. Dem Quartett wird klar, dass sie nur als Team den verworrenen Fall lösen können. Aber nichts ist so wie es anfangs schien. Welche Zusammenhänge gibt es zwischen den Morden in Leipzig und Köln und dem Kunstraub?

Musik: Arno Steffen
Kamera: Kay Gauditz
Buch: Wolfgang Panzer
Regie: Kaspar Heidelbach

Hauptkommissar Max Ballauf - Klaus J. Behrendt
Hauptkommissar Freddy Schenk - Dietmar Bär
Hauptkommissar Bruno Ehrlicher - Peter Sodann
Hauptkommissar Kain - Bernd Michael Lade
Franziska - Tessa Mittelstaedt
Annette Baumann - Katrin Saß
Dusja Samarantowa - Mirijam Agishewa
Olga Samarantowa - Sabine Grabis
Herbert Tauber - Hans Uwe Bauer
Julius Brauer - Stefan Gebelhoff
und andere

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
23:33 Uhr - 23:35 Uhr

MDR aktuell Eins30

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
27.05.2015
Sendezeit:
23:35 Uhr - 00:20 Uhr

Comedy mit Karsten

Auch im neuen Jahr laden Julius Fischer und Christian Meyer vom "The Fuck Hornisschen Orchestra" handverlesene Humoristen aller Genres zu "Comedy mit Karsten" ein, damit sie uns zum Lachen bringen – alle, außer Karsten.

Den schrulligen Karsten haben sich die beiden in die Sendung geholt, um die Latte noch höher zu hängen, denn wenn der lacht, hat man es im Humorgenre geschafft. Aber eher spielt Red Bull Leipzig nächstes Jahr schon in der ersten Liga, als dass Karsten lacht.

Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit dem kultverdächtigen "Talentmän", den Christian im entschiedenen Gegensatz zu Julius, für den größten Leipziger aller Zeiten hält. Auch die "Literal Versions" dürfen in der zweiten Staffel nicht fehlen, wenn der schräge Christian mit viel zu großer Brille auf den charmant beleibten intellektuellen Leipziger Julius zum freundschaftlichen Gegeneinander trifft. Und beide freuen sich gemeinsam auf Katja Hofmann, Masud und Ingolf Lück im Neuen Schauspiel Leipzig.

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
00:20 Uhr - 00:50 Uhr

Rockpalast Backstage: Claire

Interview mit der Band Claire

Claire klingen für eine deutsche Band sehr ungewöhnlich. Ihr leichtfüßiger und gleichzeitig anspruchsvoller Mix aus Elektronik, Pop und Dance mit englischen Lyrics erinnert in Attitüde und Darbietung eher an Skandinavier wie Röyksopp oder französische Popgrößen wie Phoenix.

Die Geschichte von Claire beginnt im Jahr 2012, als sich die drei Produzenten Matthias Hauck, Heller Nepomuk und Florian Kiermaier mit der Sängerin Josie-Claire Bürkle zusammentun, die kurz davor im Rahmen der Talentshow "The Voice Of Germany" von Jury-Mitglied Xavier Naidoo den Tipp bekommen hat, sich eine Band zu suchen. Gesagt, getan. Kurz danach kommt das fünfte Mitglied Florian Achten dazu. Und schon die erste EP "Games" wird zum Interneterfolg und bringt Claire einen Deal bei Capitol Records ein.

In den USA wird kurz darauf das renommierte Astralwerks-Label auf Claire aufmerksam, bei dem auch Phoenix, The Kooks und die Chemical Brothers zu Hause sind. 2013 erscheint Claires Debütalbum "The Great Escape", was nicht nur hierzulande für Aufsehen sorgt. Selbst Elektro-Pionier Giorgio Moroder lässt es sich nicht nehmen, einen Remix des Tracks "Broken Promise Land" aufzunehmen – mit eigenen Vocals.

In dieser Folge von Rockpalast Backstage trifft Ingo Schmoll die Band in ihrem Münchner Studio und unterhält sich mit ihnen unter anderem über ihre rasante Erfolgsstory und die stets aktuelle Frage: Wie steht es um die Popkultur in der Bayernmetropole?

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
00:50 Uhr - 00:52 Uhr

MDR SACHSENSPIEGEL kompakt

"MDR SACHSENSPIEGEL kompakt" gibt in 90 Sekunden einen schnellen Überblick über die wichtigsten Ereignisse im Freistaat. Aktuell, informativ und unterhaltsam.

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
00:52 Uhr - 00:54 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE kompakt

"MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE kompakt" gibt in 90 Sekunden einen schnellen Überblick über die wichtigsten Ereignisse in Sachsen-Anhalt.

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
00:54 Uhr - 00:55 Uhr

MDR THÜRINGEN JOURNAL kompakt

"MDR THÜRINGEN JOURNAL kompakt" gibt in 90 Sekunden einen schnellen Überblick über die wichtigsten Ereignisse im Freistaat.

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
00:55 Uhr - 01:08 Uhr

Exakt

Das Nachrichtenmagazin

Das Fernseh-Nachrichtenmagazin mit Hintergrundberichten zu Themen der Woche, Interviews, Streitgesprächen und Kommentaren.

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
01:08 Uhr - 01:10 Uhr
VPS:
01:53

MDR aktuell Eins30

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
01:10 Uhr - 01:38 Uhr
VPS:
01:55

Biwak

Biwak auf Island

Vor genau 5 Jahren explodierte nahe des Polarkreises ein Berg, dessen Name niemand aussprechen kann und den doch fast jeder in Europa kennt: der Vulkan Eyjafjallajökull auf Island. Wochenlang hat er Asche in den Himmel geschleudert und den Flugverkehr lahmgelegt.

Das Fernsehteam der MDR-Bergsteiger-Sendung BIWAK versucht nun, dem "Ungeheuer" im isländischen Spätwinter aufs Haupt zu steigen. Nicht die einzige Unternehmung, bei der das Team um Moderator Thorsten Kutschke mit teilweise extremen Wetterbedingungen zu tun hat.

Großartige Bilder entstehen bei der Expedition zum Bardabunga im Hochland, der im August 2014 begonnen hat, Feuer zu spucken. Mit dem Helikopter kann das BIWAK-Team die Eruptions-Spalte erreichen und in den kochenden Lavakessel schauen - in diesem Moment noch nicht ahnend, dass sie die letzten Menschen sind, denen dieses Schauspiel vergönnt ist.

Zwischen Vulkanen und Eisbergen begegnet das Team interessanten Menschen: Thorsten Kutschke wandert mit einer begnadeten Musikerin, trifft im Hohen Norden einen skiverrückten Bergführer und in Reykjavik die stärkste Alpinistin Islands, die von ihrer Solo-Tour zum Südpol erzählt.

Nur ein Ziel ist viel schwerer zu erreichen als gedacht: Tag für Tag, Nacht für Nacht, warten die BIWAK-Macher vergeblich auf das große Himmels-Spektakel der Aurora Borealis - auf die grandiosen Polarlichter.

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
01:25 Uhr - 01:53 Uhr

Alt und allein

Wenn Kinder weit weg wohnen

Heidrun S. stammt aus der Oberlausitz. Der Liebe wegen folgte sie ihrem Mann in die Nähe von Frankfurt/Main. Ihre Eltern sind mittlerweile über 80 Jahre alt und leben in der alten Heimat - hunderte Kilometer entfernt. Familie K. zog kurz nach der Wende aus Ilmenau weg, um weit im Westen Arbeit zu finden. Die Mutter blieb damals in Thüringen und ist nun pflegebedürftig.

Immer größer werden die räumlichen Entfernungen zwischen den Generationen. Laut Altersstudie leben mittlerweile 46 Prozent aller Kinder, deren Eltern über 70 Jahre alt sind, zwei Stunden von den Eltern entfernt. Kein Wunder also, dass Experten des Deutschen Zentrums für Altersfragen feststellen, dass haushaltsnahe Hilfen von jüngeren für ältere Familienmitglieder immer seltener werden.

Wie kommen Eltern damit zurecht, dass die erwachsenen Kinder nicht mal eben schnell vorbeikommen können, um zu helfen? Wie groß ist die Angst der Kinder, sich nicht ausreichend um die hilfsbedürftigen Eltern kümmern zu können?

"exakt – Die Story" begleitet drei Familien, die den Spagat schaffen müssen, zwischen eigener Familie, Beruf und "des Kümmerns" um die Familienangehörigen. Telefon, E-Mails und viele Stunden unterwegs am Wochenende – das kennzeichnet alle drei. Gibt es soziale Netzwerke, die einen Familienersatz schaffen können? Gibt es Modelle, so dass keiner dabei zu kurz kommt?

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
01:38 Uhr - 01:40 Uhr
VPS:
02:23

MDR aktuell Eins30

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
01:40 Uhr - 02:55 Uhr
VPS:
02:25

Menschen bei Maischberger

Die Merkelfrage: Boom-, Bummel- oder Schummelkanzlerin?

Sie ist im zehnten Jahr ihrer Kanzlerschaft. Nur Helmut Kohl regierte länger: Angela Merkel. Sie gilt als machtvollste Politikerin der Welt, erzielte höchste Beliebtheitswerte unter den Wählern. Doch Kritik wird hörbar lauter: An ihrem pragmatischen Regierungsstil, für den politische Überzeugungen kurzerhand geopfert werden, oder an ihrem Umgang mit Krisen wie dem jüngsten BND-Abhörskandal, der ihr sogar den Vorwurf der Lüge einbrachte.

Gäste:
* Julia Klöckner, CDU (Stellv. Parteivorsitzende)
* Ralf Stegner, SPD (Stellv. Parteivorsitzender)
* Christian Lindner, FDP (Parteivorsitzender)
* Sahra Wagenknecht, Die Linke (Stellv. Fraktionsvorsitzende)
* Hans-Olaf Henkel, AfD (Europa-Abgeordneter) Nikolaus Blome (Journalist)

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
02:55 Uhr - 04:20 Uhr

Sachsen aus halber Höhe

Unterwegs mit dem Sachsenspiegel-Zeppelin (2)

Ein ungewöhnliches Flugobjekt schwebte im vergangenen Sommer über Sachsen: Der SACHSENSPIEGEL-Zeppelin, ausgestattet mit Motor, Ruder und gefüllt mit Helium. Die an einer Spezialaufhängung befestigte Kamera lieferte außergewöhnliche Bilder. Solche Tiefflüge gab es vorher nur mit Modellflugzeugen über abgesperrte Städte oder bei millionenschweren Filmprojekten.

Sechs Wochen war die Crew um den Piloten Gerd Woitag und Flugleiter Guntram Fröbel mit dem Zeppelin unterwegs. Im zweiten Teil unseres Dreiteilers geht es von Eibenstock über Chemnitz, Aue, Zschopau, Annaberg-Buchholz, Schwarzenberg, Oelsnitz und Glauchau in Richtung Zwickau, Döbeln Frauenstein, Pirna und Freiberg.

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
04:20 Uhr - 04:50 Uhr

MDR SACHSENSPIEGEL

Der "MDR SACHSENSPIEGEL" ist das aktuelle Regionalmagazin aus dem LANDESFUNKHAUS SACHSEN und informiert über die wichtigsten Ereignisse im Freistaat, mit einer bewährten Mischung aus tagesaktuellen Berichten und Hintergrundinformationen.

Aktuell, informativ und unterhaltsam: Das ist der Anspruch der Redaktion. Regionale Nachrichten und Berichte aus Wirtschaft und Politik, Kultur und Sport vermitteln einen umfassenden Überblick über das vielfältige Leben im Freistaat. Die Kamerateams sind in allen Landesteilen zwischen Lausitz und Vogtland unterwegs. Korrespondenten berichten aus Leipzig, Chemnitz, Ostsachsen und dem Vogtland.

Die "MDR SACHSENSPIEGEL"-Reporter suchen vor Ort den direkten Kontakt zu den Menschen aus der Region.

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
04:50 Uhr - 05:20 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

Themen u.a.:

* Unter Mindestlohn:
Warum ein Jobcenter nur 7,50 Euro Stundenlohn anbietet

* Zentrum der Hanse:
Warum die Altmark die meisten Hansestädte hat

* Mehl von der Unstrut:
Warum es in Freyburg das reinste Mehl Deutschlands gibt

Sport:

* Fußball: Vor dem Aufstiegsrelegationsspiel
Liveschalte in die MDCC Arena: Vor FCM-Kickers Offenbach

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
05:20 Uhr - 05:50 Uhr

MDR THÜRINGEN JOURNAL

Themen u.a.:

* Prozess um Tod einer Neunjährigen in Gera beginnt

* Zwei Jahre nach dem Hochwasser

* Kinotipp

  » nach oben
Datum:
28.05.2015
Sendezeit:
05:50 Uhr - 06:20 Uhr

Biwak

Island - Insel zwischen Feuer und Eis (2)

Vor genau 5 Jahren explodierte nahe des Polarkreises ein Berg, dessen Name niemand aussprechen kann und den doch fast jeder in Europa kennt: der Vulkan Eyjafjallajökull auf Island. Wochenlang hat er Asche in den Himmel geschleudert und den Flugverkehr lahmgelegt.

Das Fernsehteam der MDR-Bergsteiger-Sendung BIWAK versucht nun, dem "Ungeheuer" im isländischen Spätwinter aufs Haupt zu steigen. Nicht die einzige Unternehmung, bei der das Team um Moderator Thorsten Kutschke mit teilweise extremen Wetterbedingungen zu tun hat.

Großartige Bilder entstehen bei der Expedition zum Bardabunga im Hochland, der im August 2014 begonnen hat, Feuer zu spucken. Mit dem Helikopter kann das BIWAK-Team die Eruptions-Spalte erreichen und in den kochenden Lavakessel schauen - in diesem Moment noch nicht ahnend, dass sie die letzten Menschen sind, denen dieses Schauspiel vergönnt ist.

Zwischen Vulkanen und Eisbergen begegnet das Team interessanten Menschen: Thorsten Kutschke wandert mit einer begnadeten Musikerin, trifft im Hohen Norden einen skiverrückten Bergführer und in Reykjavik die stärkste Alpinistin Islands, die von ihrer Solo-Tour zum Südpol erzählt.

Nur ein Ziel ist viel schwerer zu erreichen als gedacht: Tag für Tag, Nacht für Nacht, warten die BIWAK-Macher vergeblich auf das große Himmels-Spektakel der Aurora Borealis - auf die grandiosen Polarlichter.

  » nach oben

Um Ihr Newsletterabo zu stoppen, » klicken Sie bitte hier!

Bei Fragen und Hinweisen schreiben Sie bitte eine E-Mail an » neue-medien@mdr.de. Benutzen Sie dabei nicht die "Antworten"-Funktion Ihres E-Mail-Programms.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Rechtliche Hinweise
© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK