Redaktion Telemedien

TV-Programm-Newsletter

Vormittag

Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
06:20 Uhr - 06:50 Uhr

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte

Rosana trifft… auf Bayern Barrierefrei

Bayern Barrierefrei? Bis 2023? Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Da macht sich Rosana doch persönlich auf den Weg nach München, um zu schauen, was es damit auf sich hat.

Audiotherapeut
HNO-Ärzte werfen bei Hörschädigungen als Mediziner einen Blick in die Ohren. Akustiker betrachten die Fälle von der technischen Seite. Und Audiotherapeuten? Verquicken das alles – und beachten auch noch das Seelenleben des hörgeschädigten Patienten: Wie komme ich im Alltag mit Schwerhörigkeit zurecht? Wie löse ich Kommunikationssituationen? Wie funktioniert das mit der Technik? Es gibt viele Fragen, die sich schwerhörige Menschen stellen. Weiterhelfen könnten ihnen dabei Audiotherapeuten.

Informationen aus Gesellschaft, Kultur, Familie, Arbeit, Freizeit, Sport und Technik werden mit visuellen Mitteln für diejenigen Zuschauer/Innen verständlich gemacht, die den Ton nicht (oder nicht gut) hören können.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
06:50 Uhr - 07:40 Uhr

Rote Rosen

Fernsehserie Deutschland 2017

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
07:40 Uhr - 08:28 Uhr

Sturm der Liebe

Fernsehserie Deutschland 2017

(Wiederholung der ARD-Sendung vom Vortag)

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
08:28 Uhr - 08:30 Uhr

MDR aktuell

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
08:30 Uhr - 09:15 Uhr

Gefragt - Gejagt

Mit Alexander Bommes

Vier Kandidaten müssen in Einzelrunden eine Minute lang Fragen gegen die Uhr beantworten. Pro richtige Antwort wird ihnen Geld gutgeschrieben. In Einzelduellen gegen den "Jäger" müssen sie dann ihr Geld verteidigen. Werden sie dabei von ihm eingeholt, scheiden sie aus. Wenn die Kandidaten aber gegen den "Jäger" gewinnen, retten sie sich und ihr Geld ins Finale.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
09:15 Uhr - 10:03 Uhr

Gefragt - Gejagt

Mit Alexander Bommes

Vier Kandidaten müssen in Einzelrunden eine Minute lang Fragen gegen die Uhr beantworten. Pro richtige Antwort wird ihnen Geld gutgeschrieben. In Einzelduellen gegen den "Jäger" müssen sie dann ihr Geld verteidigen. Werden sie dabei von ihm eingeholt, scheiden sie aus. Wenn die Kandidaten aber gegen den "Jäger" gewinnen, retten sie sich und ihr Geld ins Finale.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
10:03 Uhr - 10:05 Uhr

Länder kompakt

Der schnelle Überblick über die wichtigsten Ereignisse in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
10:05 Uhr - 10:55 Uhr

Elefant, Tiger & Co.

Willkommen in Gondwanaland

* Endlich ist es soweit
Leipzigs riesige Tropenhalle öffnet ihre Tore. In dreieinhalb Jahren ist hier eine alte Welt auferstanden - der Urkontinent Gondwana. 300 Tiere und unzählige tropische Pflanzen sorgen für echtes Dschungel-Feeling und zeigen eine Welt, in der Asien, Südamerika und Afrika noch ein Kontinent waren.

* Otter-Tour
Dem Riesenotter-Paar Jao und Madija steht ein ungewöhnlicher Umzug bevor. Noch wohnen sie in einem Übergangsquartier an dem einen Ende des Zoos und sollen nun in ihr nagelneues Gehege am anderen Ende des Zoos, in die neue Tropenhalle Gondwana, ziehen. Dazu müssen Michael Ernst und Christian Patzer die verspielten Schwimmer nun durch den ganzen Zoo kutschieren - und das im offenen Gitterwagen. Eine Menge neuer Eindrücke für die aufmerksamen Tiere. Wie werden sie die Sightseeing-Tour verkraften?

* Nur kein Streß
Trubel und Betriebsamkeit allerorten. Nur eine lässt den Stress nicht an sich heran, hat stoisch die Ruhe weg: Faultierdame Wilhelmine. Von den Pflegern liebevoll Faulinchen genannt, hängt sie genussvoll kopfüber in ihrem Übergangsquartier und wartet bis der Sturm sich legt. Werden trotzdem jeder und alles rechtzeitig zur Gondwana-Eröffnung am Start sein?

* Auf die Bäume
Acht Totenkopfäffchen sind ins Gondwanaland gezogen. Vor einer Woche schon. Noch allerdings wohnen sie in einem sicheren Käfig, geschickt versteckt zwischen Palmen und Büschen. Hier schlafen sie, hier fressen sie und hierhin sollen sie immer wieder gern zurückkehren, wenn es ihnen zu bunt wird, da draußen, zwischen all den Besuchern. Denn ab heute sind die Außenschieber offen, der Weg frei - zum ersten Mal. Um die flinken Äffchen dabei unter Kontrolle zu halten, gibt es allerhand Tricks. Martina Hacker reduziert die Frühstücksportion, Michael Ernst hat freiwillige Helfer engagiert, die, ausgerüstet mit Wasserspritzflaschen, die Affen nicht aus den Augen lassen. Und Sebastian Schorr läutet mit einem Glöckchen zum Mittagessen. Ob das bei den verspielten Totenkopfäffchen zieht?

* Extra-Einladung
Der erste Bewohner der Riesentropenhalle war Komodowaran Kampung, der einzige seiner Art in einem deutschen Zoo. Das urzeitliche Tier ist aus Frankreich angereist und hat es sich nach seiner Ankunft auf der Außenanlage erst einmal bequem gemacht. Allerdings soll der 46-Kilo-Brocken sein erstes Fressen im rückwärtigen Gehege einnehmen. Doch wie bekommt man einen Komodowaran an den gedeckten Tisch, wenn der die neuen Räumlichkeiten noch nie gesehen hat? Nach geduldigem Warten ergreift Kurator Fabian Schmidt die Initiative und geht auf Tuchfühlung.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
10:55 Uhr - 11:00 Uhr

MDR aktuell

Der Einstieg in den Nachrichtentag mit MDR aktuell. Ob international, national oder regional - Sie erfahren das Wichtigste der letzten Stunden und zugleich einen Ausblick auf weitere interessante Themen des Tages. Die Sendung enthält immer auch einen Querverweis auf ein spezielles Internet-Angebot unter mdraktuell.de

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
11:00 Uhr - 11:40 Uhr

MDR um 11

Das Ländermagazin

Themen u.a.:

* Julia Engelmann - Deutschlands erfolgreichste Poetryslammerin zu Gast

* Pfifferlinge aus dem Discounter oder vom Wochenmarkt - Pilze im Test

* Knotenpunkt im Stromnetz - Verteilstation in Sachsen-Anhalt geht ans Netz

Sport:

* Motorsport:
Enduro-WM in Zschopau

* Pferdesport:
6. Galopp-Renntag in Dresden

Das Ländermagazin "MDR um 11" setzt besonders auf Informationen aus der Region. Wechselnde Moderatoren präsentieren einen bunten Themen-Mix mit Beiträgen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Neben Nachrichten und aktuellen Beiträgen bietet das Magazin regionale Themen und Hintergrundinformationen - ob als Gespräch oder kurze Reportage.

Produziert wird "MDR um 11" in Magdeburg vom LANDESFUNKHAUS SACHSEN-ANHALT.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
11:40 Uhr - 12:25 Uhr

In aller Freundschaft

Schweres Erbe

Der Klinikalltag in der Sachsenklinik reicht von privaten Tragödien bis zu höchsten Glücksmomenten, von beruflichen Erfolgen bis zu Niederlagen.

Arzu Ritter und Philipp Brentano freuen sich auf den Besuch von Philipps Onkel Wolfram Brentano. Als Wolfram da ist, klagt er über Ohren- und Kopfschmerzen. Philipp nimmt ihn mit in die Klinik, um ihn zu untersuchen. Doch statt der erwarteten harmlosen Diagnose stellt Philipp fest, dass sein Onkel an Neurofibromatose, einer Erbkrankheit die zur Tumorbildung an den Hörnerven führt, leidet. Philipp befürchtet nun, diese Krankheit ebenfalls in sich zu tragen und sie an sein ungeborenes Kind weitergegeben zu haben. Um die schwangere Arzu nicht zu beunruhigen, spricht er mit ihr nicht darüber und verdonnert auch seinen Onkel und seine Kollegen zum Schweigen. Doch der Plan geht nicht auf: Arzu merkt an Philipps merkwürdigem Verhalten, dass etwas nicht stimmt und beginnt, sich um so heftigere Sorgen zu machen. Philipp sieht schließlich ein, dass er Arzu die Wahrheit sagen muss. Doch der Test, der ihm Gewissheit bringen wird, steht noch aus…

Simoni hat sich bereit erklärt, einen Professor an der Leipziger Universität während einer wichtigen Prüfungswoche zu vertreten, und bestimmt seinen designierten Nachfolger Kaminski als Interimschef. Obwohl Kaminski sich der Aufgabe professionell widmen will, tut er dies auf die ihm eigene Art und Weise kompromisslos und wenig einfühlsam. Er provoziert damit nicht nur die Chefsekretärin Barbara Grigoleit, sondern auch den Leiter des klinikeigenen Labors, der daraufhin mit seiner Abteilung in den Streik tritt. Teile des Klinikbetriebs liegen lahm und Kaminski ist ratlos, wie er die Situation wieder unter Kontrolle bekommen soll.

Mitwirkende
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Wolfram Beyer, Stephan Motzek
Buch: Aglef Püschel
Regie: Olaf Götz

Darsteller
Wolfram Brentano: Thomas Bading
Dr. Lothar Gerdes: Christoph Tomanek
Dr. Roland Heilmann: Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch: Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein: Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni: Dieter Bellmann
Dr. Isabel Dahl: Denise Zich
Oberschwester Ingrid Rischke: Jutta Kammann
Barbara Grigoleit: Uta Schorn
Sarah Marquardt: Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann: Hendrikje Fitz
Dr. Philipp Brentano: Thomas Koch
Schwester Arzu: Arzu Bazman
Charlotte Gauss: Ursula Karusseit
Otto Stein: Rolf Becker
Schwester Yvonne: Maren Gilzer
Hans-Peter Brenner: Michael Trischan
Dr. Elena Eichhorn: Cheryl Shepard
Dr. Rolf Kaminski: Udo Schenk
und andere

  » nach oben

Nachmittag

Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
11:40 Uhr - 12:25 Uhr

In aller Freundschaft

Schweres Erbe

Der Klinikalltag in der Sachsenklinik reicht von privaten Tragödien bis zu höchsten Glücksmomenten, von beruflichen Erfolgen bis zu Niederlagen.

Arzu Ritter und Philipp Brentano freuen sich auf den Besuch von Philipps Onkel Wolfram Brentano. Als Wolfram da ist, klagt er über Ohren- und Kopfschmerzen. Philipp nimmt ihn mit in die Klinik, um ihn zu untersuchen. Doch statt der erwarteten harmlosen Diagnose stellt Philipp fest, dass sein Onkel an Neurofibromatose, einer Erbkrankheit die zur Tumorbildung an den Hörnerven führt, leidet. Philipp befürchtet nun, diese Krankheit ebenfalls in sich zu tragen und sie an sein ungeborenes Kind weitergegeben zu haben. Um die schwangere Arzu nicht zu beunruhigen, spricht er mit ihr nicht darüber und verdonnert auch seinen Onkel und seine Kollegen zum Schweigen. Doch der Plan geht nicht auf: Arzu merkt an Philipps merkwürdigem Verhalten, dass etwas nicht stimmt und beginnt, sich um so heftigere Sorgen zu machen. Philipp sieht schließlich ein, dass er Arzu die Wahrheit sagen muss. Doch der Test, der ihm Gewissheit bringen wird, steht noch aus…

Simoni hat sich bereit erklärt, einen Professor an der Leipziger Universität während einer wichtigen Prüfungswoche zu vertreten, und bestimmt seinen designierten Nachfolger Kaminski als Interimschef. Obwohl Kaminski sich der Aufgabe professionell widmen will, tut er dies auf die ihm eigene Art und Weise kompromisslos und wenig einfühlsam. Er provoziert damit nicht nur die Chefsekretärin Barbara Grigoleit, sondern auch den Leiter des klinikeigenen Labors, der daraufhin mit seiner Abteilung in den Streik tritt. Teile des Klinikbetriebs liegen lahm und Kaminski ist ratlos, wie er die Situation wieder unter Kontrolle bekommen soll.

Mitwirkende
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Wolfram Beyer, Stephan Motzek
Buch: Aglef Püschel
Regie: Olaf Götz

Darsteller
Wolfram Brentano: Thomas Bading
Dr. Lothar Gerdes: Christoph Tomanek
Dr. Roland Heilmann: Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch: Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein: Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni: Dieter Bellmann
Dr. Isabel Dahl: Denise Zich
Oberschwester Ingrid Rischke: Jutta Kammann
Barbara Grigoleit: Uta Schorn
Sarah Marquardt: Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann: Hendrikje Fitz
Dr. Philipp Brentano: Thomas Koch
Schwester Arzu: Arzu Bazman
Charlotte Gauss: Ursula Karusseit
Otto Stein: Rolf Becker
Schwester Yvonne: Maren Gilzer
Hans-Peter Brenner: Michael Trischan
Dr. Elena Eichhorn: Cheryl Shepard
Dr. Rolf Kaminski: Udo Schenk
und andere

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
12:25 Uhr - 14:00 Uhr

Die Olsenbande fliegt über alle Berge

Spielfilm Dänemark 1981

Die Olsenbande, die bisher bei ihren Beutezügen immer leer ausgegangen ist, bereitet ihren unwiderruflich letzten Coup vor. Egon verspricht seinen Freunden, dass sie danach glücklich und in Reichtum bis ans Ende ihrer Tage leben werden. Und so ziehen Egon, Benny und Kjeld aus, um die Geschäfte eines internationalen Waffenschmugglers zu vereiteln und für die Rettung des Weltfriedens eine dicke Belohnung zu kassieren.

Mit großer Ungeduld erwarten Benny (Morten Grunwald) und Kjeld (Poul Bundgaard) die Entlassung ihres genialen Anführers Egon Olsen (Ove Sprogøe). Grund für die Unruhe ist die bevorstehende Silberhochzeit von Kjeld und Yvonne (Kirsten Walther). Kjeld will Yvonne mit einem wertvollen Geschenk beglücken, doch dazu benötigt er dringend Geld, an das die Olsenbande nur mit Hilfe ihres Anführers kommt.

Egon hat wie immer einen todsicheren Plan. Der Waffenschmuggler Bang-Johansen (Bjørn Watt-Boolsen) ist in einem Kopenhagener Nobelhotel abgestiegen und führt einen Koffer voll Geld bei sich. Da der Gauner rund um die Uhr von Bodygards bewacht wird, verkleiden Egon und Yvonne sich als Putzfrauen, um unbemerkt an den Bewachern vorbeizukommen. Der Plan funktioniert bestens, bis Yvonne zu ihrer Bestürzung bemerkt, dass das Hotel in allen Ecken schmutzig ist und mit ihrem Putzfimmel die Wachen alarmiert.

Egon bekommt die Beute wieder abgejagt, doch die Bande steckt nicht auf. Egon und seine Kumpane verfolgen Bang-Johansen bis nach Paris, wo sie den Geldkoffer des Waffenhändlers im Restaurant Maxims durch die geniale Aktion "Soßentausch" wieder an sich bringen können. Zurück im heimatlichen Dänemark, warten mehrere Überraschungen auf die Olsenbande.
Ursprünglich wollte sich das dänische Gaunertrio mit ihrem 13. Coup von seinem Publikum verabschieden. Zur großen Freude der Fan-Gemeinde kam es anders: 16 Jahre später, inzwischen ergraut, aber immer noch "mächtig gewaltig", kehrten Egon, Benny und Kjeld auf die Leinwand zurück. Doch die Koproduktion von Nordisk Film und MDR stand unter keinem guten Stern: Poul Bundgaard (Kjeld) und Regisseur Tom Hedegaard starben während der Dreharbeiten und der Film musste mit einem Double und Ersatzregisseur fertiggestellt werden.

Diese 14. Folge, "Der (wirklich) allerletzte Streich der Olsenbande", strahlt das MDR Fernsehen am Sonntag, dem 29.10., um 10:15 Uhr, aus.

Mitwirkende
Musik: Bent Fabricius-Bjerre
Kamera: Peter Klitgaard
Buch: Henning Bahs, Erik Balling
Regie: Erik Balling

Darsteller
Egon Olsen: Ove Sprogøe
Benny Frandsen: Morten Grunwald
Kjeld Jensen: Poul Bundgaard
Yvonne Jensen: Kirsten Walther
Kriminalkommissar Jensen: Axel Strøbye
Kriminalassistent Holm: Ole Ernst
Direktor Bang-Johansen: Bjørn Watt-Boolsen
Vizedirektor Hallandsen: Holger Juul Hansen
"Dummes Schwein": Ove Verner Hansen
Hafenwächter: Poul Reichhardt
Kranwagenfahrer: Dick Kaysø
Chef der Bodyguards: Claus Ryskjær
und andere

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
14:00 Uhr - 14:59 Uhr

MDR um 2

Das MDR-Mittagsmagazin

Das MDR-Mittagsmagazin "MDR um 2" informiert täglich von Montag bis Freitag um 14:00 Uhr über aktuelle Themen aus der Region, Deutschland und der ganzen Welt. "MDR um 2" bietet den Zuschauern ein umfangreiches, kurzweiliges Angebot. Die Palette reicht von aktueller Berichterstattung über Boulevard bis zur Schilderung individueller Schicksale von Menschen aus der Region.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
14:59 Uhr - 15:00 Uhr

MDR aktuell

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
15:00 Uhr - 16:00 Uhr

LexiTV - Wissen für alle

Survival - Harter Kampf und Freizeitspaß

Überleben in der Wildnis, ganz ohne den Luxus der Zivilisation: Darum geht es bei den meisten Survivalcamps. Doch was braucht man eigentlich, um ein paar Tage in der freien Natur zu überstehen? In dieser Ausgabe von "LexiTV" geht es um simulierte Notfälle, um Tipps und Tricks von Survival-Profis und um das Abenteuer Wildnis. Darüber hinaus spielt aber auch der echte Überlebenskampf eine Rolle in der Sendung. Wie es dem menschlichen Körper gelingt, im Fall der Fälle ungeahnte Kräfte zu mobilisieren, das sehen sie bei "LexiTV".

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
16:00 Uhr - 16:30 Uhr

MDR um 4

Neues von hier

"Neues von hier" beinhaltet alles, was in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen aktuell für Schlagzeilen sorgt. Die "MDR um 4"-Reporter sind vor Ort im Sendegebiet und berichten live.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
16:30 Uhr - 17:00 Uhr

MDR um 4

Gäste zum Kaffee

The Baseballs, Rockabilly-Band

Sie sind die derzeit angesagte Rockabilly-Gruppe in Deutschland. Dabei ist die gemeinsame Bandgeschichte noch recht jung. Die drei Musiker sind sich 2007 in einer Probenpause in Berlin über den Weg gelaufen. Sam aus Reutlingen, Digger aus dem Münsterland und Basti aus Magdeburg sahen dabei schon an ihren Frisuren, dass sie musikalisch Seelenverwandte sein müssen. Schon ein Jahr später erhielten die Musiker einen Plattenvertrag. 2009 erschien die erste Single "Umbrella" - ein Cover des Hits der Popsängerin Rihanna. Die Baseballs stürmten damit die Charts und sahnten 2019 gleich den berühmten Musikpreis ECHO ab. Nun ist das neue Album der Band in den Läden, wieder mit jeder Menge Rock’n’Roll.

Die Moderatoren empfangen spannende Gesprächspartner aus der Region und prominente "Gäste zum Kaffee" im Studio. Die Fernsehzuschauer haben die Möglichkeit, live im Studio mit ihren Lieblingspromis zu telefonieren und Fragen zu stellen.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
17:00 Uhr - 17:45 Uhr

MDR um 4

Neues von hier & Leichter leben

* Kurz durchgewuschelt

Viele schwören auf lange Haare, doch was tun, wenn die Haare zu dünn und zu fein sind, um den Rapunzel-Look tragen zu können? Ein Short Cut ist schnell und vor allem praktisch. Das Styling ist in zwei Minuten fertig, und es gibt mehr als eine Möglichkeit, wie die Haare zurechtgemacht werden. Einmal kurz durchgewuschelt, kann es einen sogar jünger aussehen lassen. Starfriseur Sven Hentschel lässt kurze Haare im neuen Glanz erscheinen.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
17:45 Uhr - 18:05 Uhr

MDR aktuell

Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung.

"MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
18:05 Uhr - 18:10 Uhr

Wetter für 3

Die Wetterschau für Mitteldeutschland

Ob es regnet, stürmt oder schneit - die MDR-Wetterfrösche Michaela Koschak, Thomas Globig und Jörg Heidermann schauen in der MDR-Wetterschau auch gerne mal über den "Tellerrand" des heimischen Wetters und erklären mit modernster Technik bevorstehende Wetterwechsel wie auch besondere Wetterphänomene der Region.

Neben einem allgemeinen Blick auf das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage vermitteln die Meteorologen den Zuschauern auch Details über das "Ausgehwetter" des anbrechenden Abends und das "Aufstehwetter" für den nächsten Morgen.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
18:10 Uhr - 18:54 Uhr

Brisant

Die besten Geschichten schreibt das Leben. "Brisant", das Boulevardmagazin des MDR, greift sie auf und erzählt sie: Luxus und Laster, Klatsch und Tratsch, Lust und Liebe, Show und Unterhaltung, Rat- und Tat-Themen. Menschen, Mode, Lifestyle, Gesellschaft, Trends, Verbraucherinformationen, aber auch Unglücke, Urteile, Kriminalität, Skurriles, Menschliches und allzu Menschliches - all das steckt in "Brisant".

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
18:54 Uhr - 19:00 Uhr

Unser Sandmännchen

Licht an!

Auf dem Schreibtisch ist es laut. Der Wecker ist ganz aufgeregt - er kann nicht einschlafen. Die kleine Lampe versucht zu helfen, aber erst ein Besuch bei der klugen Brille bringt das gewünschte Einschlafrezept: Schäfchen zählen! Aber wo sollen sie denn hier, auf dem Schreibtisch, Schäfchen hernehmen? Da hat der Bleistift eine Idee und noch zwei Ideen später ist der aufgeregte Wecker ganz still und ... schläft.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
19:00 Uhr - 19:30 Uhr
VPS:
00:00

Ländermagazine

In Sachsen:
MDR SACHSENSPIEGEL

In Sachsen-Anhalt:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

In Thüringen:
MDR THÜRINGEN JOURNAL

  » nach oben

Abend

Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
19:00 Uhr - 19:30 Uhr
VPS:
00:00

Ländermagazine

In Sachsen:
MDR SACHSENSPIEGEL

In Sachsen-Anhalt:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

In Thüringen:
MDR THÜRINGEN JOURNAL

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
19:30 Uhr - 19:50 Uhr

MDR aktuell

anschließend: das MDR-Wetter

Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung.

"MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
19:50 Uhr - 20:15 Uhr

Mach dich ran - Spezial

Das Spiel um die himmlischen 400.000 Euro

Sechs Kirchgemeinden aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen treten von Montag, den 23., bis Donnerstag, den 26. Oktober, jeweils um 19.50 Uhr im MDR-Fernsehen gegeneinander an, um ein rettendes Preisgeld für ihre sanierungsbedürftigen Kirchen zu gewinnen.

Der Sieger wird am Samstag, 28. Oktober, um 20.15 Uhr in Stefanie Hertels großer Musikshow "Meine Stars" bekanntgegeben.

Ein neues Dach, eine Glockenturmsicherung, der Kampf gegen den Schwamm oder die Beseitigung der Risse im Mauerwerk - eine finanzielle Hilfe wäre für die teilnehmenden Gemeinden ein echter Segen. In diesem Jahr stellt die Stiftung KiBa (Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland) insgesamt 400.000 Euro dafür zur Verfügung.

In unterschiedlichen Spielen müssen die fünfköpfigen Teams aus den Gemeinden ihre Geschicklichkeit, ihr Wissen und ihren Teamgeist beweisen. Geschichte und Heimatkunde sind dabei genauso gefragt, wie körperliche Fitness und räumliches Denken.

Am Montag, 23. Oktober, treten die beiden Thüringer Gemeinden Bilzingsleben und Burgwenden gegeneinander an.

Neu ist in diesem Jahr, dass keiner der Kirchgemeinden leer ausgehen muss - die unterlegene Gemeinde aus dem jeweiligen Bundesland erhält jeweils 10.000 Euro für ihren Einsatz.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
20:15 Uhr - 21:45 Uhr

Da wo die Heimat ist

Spielfilm Deutschland/Österreich 2004

Schlechte Nachrichten für Irmi Sandgruber: Ihr Sohn Franz hat sich mit ihrer Erzfeindin, der intriganten Viktoria, verlobt; außerdem stellt sich heraus, dass Irmi nach einer misslungenen Kreditspekulation bis über beide Ohren verschuldet ist. Da bietet Viktoria an, für die Tilgung der Schulden zu sorgen, wenn Irmi und Hansi ihr im Gegenzug den Wildpark überschreiben. Doch die beiden wollen sich nicht so leicht geschlagen geben und hecken einen gewitzten Plan aus, um Viktoria einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Eigentlich läuft bei Familie Sandgruber alles zum Besten. Die rüstige Mutter Irmi (Ingrid Burkhard) arbeitet nach wie vor im Familienrestaurant, während ihr Sohn Hansi (Hansi Hinterseer) und seine Frau Regina (Karina Thayenthal) sich um den Wildpark kümmern. Als Irmi jedoch erfährt, dass ihr älterer Sohn Franz (Günter Waidacher) sich ausgerechnet mit ihrer Erzfeindin, der hinterhältigen Architektin Viktoria (Anja Kruse) verlobt hat, erleidet sie einen leichten Herzinfarkt.

Als wäre das nicht genug Anlass zur Sorge, erfährt Hansi außerdem, dass seine Mutter nach einer unglücklichen Kredit-Spekulation 470.000 Euro Schulden hat, deren Rückzahlung unmittelbar fällig ist. Nachdem Hansi bei der Bank auf taube Ohren stößt, tritt Viktoria als vermeintliche Retterin auf den Plan. Sie bietet ihm an, die Schulden zu übernehmen. Dafür sollen Irmi und Hansi ihr den Branderhof sowie den geliebten Wildpark mitsamt der wertvollen Quellen überschreiben. Der verbitterte Franz, der nie verkraftet hat, dass sein jüngerer Bruder Hansi der alleinige Erbe des elterlichen Guts ist, sieht in dieser Wendung eine späte Gerechtigkeit.

Was Viktoria ihm verheimlicht: Sie hat vor, auf dem Gelände eine gigantische "Mountain Sea World" zu errichten, um den Massentourismus in der Region anzuheizen. Durch einen juristischen Trick gelingt es Hansi, die für den Bau unerlässlichen Quellen vor Viktorias Zugriff zu schützen. Aus Rache vertreibt Viktoria daraufhin Hansi, Regina und die labile Irmi aus ihrem Haus. Zwischen Hansi und Franz kommt es darüber zu einem schweren Bruch. Während Irmi mit ihrer Schwiegertochter auf die Hochalm zieht, nimmt Hansi notgedrungen einen Job als Skitrainer an. Erst als Franz kurz darauf Viktorias wahre Geschäftsabsichten durchschaut, gehen ihm die Augen auf. Doch seine Einsicht scheint zu spät zu kommen.

Mal dramatisch, mal humorvoll erzählt "Da wo die Heimat ist" von Familienzwist, Karrierismus und Traditionsverbundenheit. In der Hauptrolle spielt einmal mehr Hansi Hinterseer den sensiblen Naturburschen; in weiteren Rollen Anja Kruse als berechnende Geschäftsfrau und Ingrid Burkhard als rüstige Rentnerin.

"Da wo die Herzen schlagen" erzählt am 13.11. um 20:15 Uhr eine neue Geschichte von der beliebten Familie Sandgruber.

Mitwirkende
Musik: Tom Leonhardt
Kamera: David Sanderson
Buch: Eduard Ehrlich
Regie: Karl Kases

Darsteller
Hansi Sandgruber: Hansi Hinterseer
Viktoria Perterer: Anja Kruse
Regina Sandgruber: Karina Thayenthal
Irmi Sandgruber: Ingrid Burkhard
Franz Sandgruber jr.: Günter Waidacher
Kathl Sandgruber: Evamaria Salcher
Felix: Kurt Weinzierl
Michael Walde: Simon Verhoeven
Gernot Brunner: Ernst Griesser
Dr. Sattler: Udo Schenk
Postler Lois: Erwin Leder
Paul: Erhard Koren
und andere

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
21:45 Uhr - 22:05 Uhr

MDR aktuell

anschließend: das MDR-Wetter

Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung.

"MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
22:05 Uhr - 23:03 Uhr

Fakt ist! Aus Dresden

Hoffnungsträger oder Notnagel - Wird Michael Kretschmer Sachsens neuer Landesvater?

Michael Wer? Viele Sachsen kennen den Mann gar nicht, den der noch amtierende Ministerpräsident von Sachsen, Stanislaw Tillich, als seinen Amtsnachfolger vorgeschlagen hat. Andere halten den aus Görlitz stammenden CDU-Politiker Michael Kretschmer für eine Fehlbesetzung: Wie könne einer, der gerade sein Bundestagsmandat verloren hat, nun Ministerpräsident werden? Doch es gibt auch einige, die sich von dem 42jährigen frischen Wind in der Landespolitik erhoffen.

Wofür steht Kretschmer? Kann er die Menschen im Lande für sich gewinnen? Und hat er überhaupt genügend Rückhalt in der eigenen Partei?

Darüber diskutiert FAKT IST!-Moderator Andreas F. Rook unter anderem mit:

* Werner J. Patzelt, Professor für Politikwissenschaft der TU Dresden
* Thomas Martolock (CDU), Bürgermeister von Cunewalde
* Annette Binninger, Journalistin der Sächsischen Zeitung

"Fakt ist!" ist der politische Talk im MDR FERNSEHEN. Das Thema der Woche wird hier diskutiert - kontrovers, emotional, hintergründig. Die Sendung kommt im wöchentlichen Wechsel aus Magdeburg, Erfurt und Dresden.

In der Sendung sollen auch die Zuschauer zu Wort kommen - über Briefe, E-Mails, Web-Chat oder Straßenumfragen. Die Meinungen, Wünsche, Ängste der Menschen übermitteln unsere "Bürgermoderatoren" live im Studio an die prominenten Talk-Gäste.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
23:03 Uhr - 23:05 Uhr

MDR aktuell

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
23.10.2017
Sendezeit:
23:05 Uhr - 01:20 Uhr

Alexis Sorbas

Spielfilm Griechenland/USA 1964

Im Hafen von Piräus lernt Basil, ein junger englischer Schriftsteller, den vitalen Vagabunden Alexis Sorbas kennen, dessen Lebensfreude ihn fasziniert. Da Basil eine ererbte Braunkohlenmine auf Kreta ausbeuten will, engagiert er Sorbas als Vorarbeiter. Die beiden ungleichen Männer werden Freunde. Während Sorbas die verwelkte Madame Hortense hofiert, verliebt sich Basil in die schöne unnahbare Witwe Surmelina. Doch beider Liebe endet ebenso wie das Geschäft in einer Katastrophe.

Der junge englische Schriftsteller Basil (Alan Bates) reist nach Kreta, um mit einem verlassenen Braunkohlebergwerk, das er von seinem griechischen Vater geerbt hat, sein Glück zu versuchen. Im Hafen von Piräus lernt er den Mazedonier Alexis Sorbas (Anthony Quinn) kennen. Der britische Intellektuelle, der von Sorbas' Lebensfreude und Unbekümmertheit fasziniert ist, engagiert ihn auf der Stelle als Vorarbeiter. Die beiden so unterschiedlichen Männer finden Gefallen aneinander und werden zu Freunden. Sorbas stürzt sich in dem abgeschiedenen kretischen Dorf mit Eifer in die Arbeit und zum Vergnügen umgarnt er die dort ansässige, alternde französische Offiziersmätresse Madame Hortense (Lila Kedrova). Basil gefällt die schöne unnahbare Witwe Surmelina (Irene Papas), die von vielen Männern des Dorfes leidenschaftlich begehrt wird. Als er es endlich wagt, an ihre Tür zu klopfen und die Nacht bei ihr zu verbringen, nimmt sich der mehrfach von ihr abgewiesene Pavlo (Yorgo Voyagis), Sohn des Dorfoberhauptes, das Leben. Endlich haben die Dorfbewohner einen Vorwand, sich der stolzen Frau zu entledigen, ihren Hass kann auch Sorbas nicht bändigen. Auch die gemeinsamen Unternehmungen von Basil und Sorbas enden in einer Katastrophe. Erst stürzt das alte Bergwerk ein, dann schlägt der Versuch, eine Seilbahn zur Beförderung von Baumstämmen zu errichten, fehl. Die beiden Männer bleiben allein am Strand zurück und zum Abschied bittet Basil seinen Freund Sorbas, mit ihm den Sirtaki zu tanzen.

Ein wunderbarer Film, der vom Aufeinanderprallen zweier Kulturen und Lebensauffassungen erzählt. Dass "Alexis Sorbas" schnell zum Kultfilm wurde, hat er neben der hervorragenden Kameraführung sowie der charismatischen Darstellung der Titelrolle durch Anthony Quinn auch der brillanten Filmmusik von Mikis Theodorakis zu verdanken. "Zorba's Dance" war in vielen Ländern wochenlang in den Charts vertreten. Der Tanz "Sirtaki" wurde extra für Anthony Quinn, der nicht gut tanzen konnte, erfunden. Für den Schauspieler wurde die Rolle des Sorbas der größte Triumph seiner Karriere.

Mit "Alexis Sorbas" möchte das MDR FERNSEHEN an den 60. Todestag von Nikos Kazantzakis erinnern, nach dessen gleichnamigem Roman der Film entstand. 1883 auf Kreta geboren, war er einer der bedeutendsten griechischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Schon während seines Studiums in Athen und Paris veröffentlichte er seine ersten Werke. Mit dem Roman "Der Tag bricht an" (1907) wurde er in ganz Griechenland bekannt. Von 1916 bis 1917 versuchte er sich mit Hilfe seines Freundes Georgios Sorbas, den er kurz zuvor auf dem Heiligen Berg Athos kennengelernt hatte, als Pächter eines Bergwerks. Das Projekt scheiterte, lieferte ihm aber 30 Jahre später die Vorlage für seinen bekanntesten Roman, "Alexis Sorbas", in dem er seinem Freund Georgios ein literarisches Denkmal setzte. Nikos Kazantzakis starb am 26.10.1957 in Freiburg im Breisgau.

(Zum 60. Todestag von Nikos Kazantzakis am 26.10.)

Mitwirkende
Musik: Mikis Theodorakis
Kamera: Walter Lassally
Buch: Michael Cacoyannis
Vorlage: Nach dem gleichnamigen Roman von Nikos Kazantzakis
Regie: Michael Cacoyannis

Darsteller
Alexis Sorbas: Anthony Quinn
Basil: Alan Bates
Witwe Surmelina: Irene Papas
Madame Hortense: Lila Kedrova
Mavrandoni: Giorgos Foundas
Mimithos, der Dorftrottel: Sotiris Moustakas
Lola: Eleni Anousaki
Pavlo: Yorgo Voyagis
Manolakas: Takis Emmanuel
und andere

  » nach oben
Datum:
24.10.2017
Sendezeit:
01:20 Uhr - 01:35 Uhr

Kino Royal

Das Filmmagazin

Diese Filme werden vorgestellt:

* Borg/McEnroe
Regie: Janus Metz Pedersen, Dänemark/Schweden/Finnland, 2017

* The Square
Regie: Ruben Östlund, Deutschland/Schweden/Dänemark/Frankreich, 2017

* Casting
Regie: Nicolas Wackerbarth, Deutschland, 2017

KinoNews
* Die Reise der Pinguine
* Maudie

* Borg/McEnroe
Regie: Janus Metz Pedersen, Dänemark/Schweden/Finnland, 2017
Kinostart 19. Oktober 2017
Der 24-jährige Schwede Björn Borg ist 1980 die Nummer eins auf der Weltrangliste im Herren-Tennis, aber auch von den Spuren seiner langen Karriere gezeichnet: Er fühlt sich ausgebrannt und müde. Das mit Spannung erwartete Finale des renommierten Tennisturniers in Wimbledon steht bevor, bei dem der besonnene Borg gegen den 20-jährigen John McEnroe antreten muss, einen ebenso hitzköpfigen wie exzentrischen Newcomer aus New York. Während sich Borg mit Hilfe seines Trainers Lennart Bergelin auf das Duell vorbereitet, sorgt McEnroe immer wieder für neue Schlagzeilen und fühlt sich bald von den Medien in einen Käfig gezwängt. Und so erkennen die beiden Männer trotz ihrer unterschiedlichen Persönlichkeiten, dass sie mehr verbindet, als man auf den ersten Blick ahnt…
Autorin: Constanze Müller

* Casting
Regie: Nicolas Wackerbarth, Deutschland, 2017
Kinostart: 02.11.2017
Für Regisseurin Vera geht ein Traum in Erfüllung: Sie wird ihren ersten Fernsehfilm inszenieren, und dann ist es auch noch ein Remake des Fassbinder-Klassikers „Die bitteren Tränen der Petra Kant". Kurz vor Drehbeginn fehlt Perfektionistin Vera aber trotz zahlreicher Castings immer noch die Hauptdarstellerin und so langsam geraten Produzent Manfred, Casterin Ruth und die restliche Crew in Panik. Grund zur Freude hat lediglich Gerwin, denn je länger die Castings andauern, umso mehr verdient er. Gerwin arbeitet als Proben-Anspielpartner und liefert den Bewerberinnen die andere Hälfte ihres Dialogs. Den Sprung vor die Kamera würde auch er gern schaffen. Als der männliche Hauptdarsteller abspringt, wittert er seine Chance.
Autor: Dennis Wagner

KinoNews
* Die Reise der Pinguine
Regie: Luc Jaquet, Frankreich, 2017
Kinostart: 26. Oktober 2017

* Maudie
Regie: Aisling Walsh, Irland/Kanada, 2017
Kinostart: 26. Oktober 2017
Autorin: Julia Ribbe

* The Square
Regie: Ruben Östlund, Deutschland/Schweden/Dänemark/Frankreich, 2017
Kinostart: 19. Oktober 2017
"The Square" ist ein Film des schwedischen Regisseurs Ruben Östlund über den schwedischen Museumsdirektor Christian Nielsen, dessen Leben aus den Fugen gerät, als sein Handy geklaut wird - eine bissige Satire auf den Kunstbetrieb und seine Akteure. Selbstverliebt und eitel steht Nielsen zu Beginn des Dramas auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Er ist der Chefkurator des X-Royal-Museums in Stockholm und steckt aktuell mitten in den Vorbereitungen für eine Installation mit dem Namen „The Square". Dahinter verbirgt sich eine Freifläche, auf der sich jeder humanitär und zuvorkommend verhalten soll und auf der jeder die Hilfe bekommen soll, die er benötigt. Bei dem Versuch, sein Eigentum zurückzubekommen, offenbart der Kunstexperte jedoch einige Vorurteile, die Werbekampagne für "The Square" entwickelt sich auch nicht wie geplant und eine private Geschichte läuft ebenfalls nicht so, wie er es gern hätte. Das filmische Experiment kommt außergewöhnlich humorvoll und abwechslungsreich daher - eine Leistung, für die "The Square" bei den Filmfestspielen von Cannes 2017 mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wurde.
Autor: Andreas Lueg

  » nach oben
Datum:
24.10.2017
Sendezeit:
01:35 Uhr - 02:05 Uhr

So schön wie Du

Spielfilm Deutschland 2014

Tina und Marlene leben in Brandenburg und sind eng befreundet. Während aber die schlanke und hübsche Tina von den Jungs ihrer Clique begehrt wird, bekommt Marlene kaum Aufmerksamkeit. Grausam gegen sich und andere zwängen sie sich in Rollen, denen sie glauben entsprechen zu müssen. Eifersucht, Frustration und Wut stellen ihre Freundschaft auf die Probe.

Der Regisseurin ging es um die Beschreibung einer Jugend, die stark medial geprägt ist. "Die Möglichkeit, sich selbst zu entdecken, wird immer schwieriger, zu stark und allgegenwärtig sind die Bebilderungen, die in alle Bereiche des Lebens reichen. Was bleibt ist eine Sehnsucht nach etwas hinter der Oberfläche", so die Regisseurin Franziska Pflaum.

Mitwirkende
Kamera: Carmen Treichl
Buch: Roman Gielke, Franziska Pflaum
Regie: Franziska Pflaum

Darsteller
Tina: Anna Lena Klenke
Marlene: Runa Greiner
Ben: Maximilian Jaenisch
Martin: Jakob Bieber
Vera: Anna Schimrigk
Tim: Emil Reinke
Marc: Jakob D'Aprile
Daniel: Nico Ehrenteit
Kai: Till Valentin Winter
Tinas Großvater: Hermann Beyer
und andere

  » nach oben
Datum:
24.10.2017
Sendezeit:
02:05 Uhr - 02:28 Uhr

Ihr Sohn

Spielfilm Deutschland 2014

Doreen nimmt nie ein Blatt vor den Mund. Für ihre unerbittliche Meinung gefürchtet, schwebt die Galeristin als strenge Instanz über dem Berliner Kulturbetrieb. Rücksicht ist ihr fremd, Kontrolle alles. Nichts und niemanden lässt sie an sich heran. Auch nicht ihren 28-jährigen Sohn Gregor, der trotzdem pflichtbewusst zu ihren Vernissagen erscheint. Die Hoffnung auf Liebe oder Anerkennung von Doreen hat er längst aufgegeben, stattdessen erträgt er die gemeinsamen Abende routiniert. Nur durch einen Zufall entdeckt Gregor, dass seine Mutter schwer an Krebs erkrankt ist. Er versucht mit allen Mitteln, noch einmal ihre Nähe zu spüren, bevor sie stirbt.

Mitwirkende
Kamera: Albrecht von Grünhagen
Buch: Florian Plumeyer
Regie: Katharina Woll

Darsteller
Hendrik: Sebastian Urzendowsky
Doreen: Marie-Lou Sellem
Henry Ruiz: Peter Weiss

  » nach oben
Datum:
24.10.2017
Sendezeit:
02:28 Uhr - 02:30 Uhr

MDR aktuell

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
24.10.2017
Sendezeit:
02:30 Uhr - 03:28 Uhr

Fakt ist! Aus Dresden

Hoffnungsträger oder Notnagel - Wird Michael Kretschmer Sachsens neuer Landesvater?

Michael Wer? Viele Sachsen kennen den Mann gar nicht, den der noch amtierende Ministerpräsident von Sachsen, Stanislaw Tillich, als seinen Amtsnachfolger vorgeschlagen hat. Andere halten den aus Görlitz stammenden CDU-Politiker Michael Kretschmer für eine Fehlbesetzung: Wie könne einer, der gerade sein Bundestagsmandat verloren hat, nun Ministerpräsident werden? Doch es gibt auch einige, die sich von dem 42jährigen frischen Wind in der Landespolitik erhoffen.

Wofür steht Kretschmer? Kann er die Menschen im Lande für sich gewinnen? Und hat er überhaupt genügend Rückhalt in der eigenen Partei?

Darüber diskutiert FAKT IST!-Moderator Andreas F. Rook unter anderem mit:

* Werner J. Patzelt, Professor für Politikwissenschaft der TU Dresden
* Thomas Martolock (CDU), Bürgermeister von Cunewalde
* Annette Binninger, Journalistin der Sächsischen Zeitung

"Fakt ist!" ist der politische Talk im MDR FERNSEHEN. Das Thema der Woche wird hier diskutiert - kontrovers, emotional, hintergründig. Die Sendung kommt im wöchentlichen Wechsel aus Magdeburg, Erfurt und Dresden.

In der Sendung sollen auch die Zuschauer zu Wort kommen - über Briefe, E-Mails, Web-Chat oder Straßenumfragen. Die Meinungen, Wünsche, Ängste der Menschen übermitteln unsere "Bürgermoderatoren" live im Studio an die prominenten Talk-Gäste.

  » nach oben
Datum:
24.10.2017
Sendezeit:
03:28 Uhr - 03:30 Uhr

MDR aktuell

In komprimierter Fassung von anderthalb Minuten informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.

  » nach oben
Datum:
24.10.2017
Sendezeit:
03:30 Uhr - 03:55 Uhr

Mach dich ran - Spezial

Das Spiel um die himmlischen 400.000 Euro

Sechs Kirchgemeinden aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen treten von Montag, den 23., bis Donnerstag, den 26. Oktober, jeweils um 19.50 Uhr im MDR-Fernsehen gegeneinander an, um ein rettendes Preisgeld für ihre sanierungsbedürftigen Kirchen zu gewinnen.

Der Sieger wird am Samstag, 28. Oktober, um 20.15 Uhr in Stefanie Hertels großer Musikshow "Meine Stars" bekanntgegeben.

Ein neues Dach, eine Glockenturmsicherung, der Kampf gegen den Schwamm oder die Beseitigung der Risse im Mauerwerk - eine finanzielle Hilfe wäre für die teilnehmenden Gemeinden ein echter Segen. In diesem Jahr stellt die Stiftung KiBa (Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland) insgesamt 400.000 Euro dafür zur Verfügung.

In unterschiedlichen Spielen müssen die fünfköpfigen Teams aus den Gemeinden ihre Geschicklichkeit, ihr Wissen und ihren Teamgeist beweisen. Geschichte und Heimatkunde sind dabei genauso gefragt, wie körperliche Fitness und räumliches Denken.

Am Montag, 23. Oktober, treten die beiden Thüringer Gemeinden Bilzingsleben und Burgwenden gegeneinander an.

Neu ist in diesem Jahr, dass keiner der Kirchgemeinden leer ausgehen muss - die unterlegene Gemeinde aus dem jeweiligen Bundesland erhält jeweils 10.000 Euro für ihren Einsatz.

  » nach oben
Datum:
24.10.2017
Sendezeit:
03:55 Uhr - 04:15 Uhr

Die Sächsische Schweiz - Biwak nonstop

Berge, Menschen, Abenteuer

Biwak verbindet die Faszination der heimatlichen Bergwelt mit spannenden Reportagen aus den schönsten Freizeitgebieten der Welt. Wer seine Freizeit aktiv gestalten will, bekommt bei Biwak die besten Anregungen.

"Biwak - Berge, Menschen, Abenteuer" verbindet die Faszination der heimatlichen Bergwelt mit spannenden Reportagen aus den schönsten Freizeitgebieten der Welt. Wer seine Freizeit aktiv gestalten will, bekommt bei Biwak die besten Anregungen.

  » nach oben
Datum:
24.10.2017
Sendezeit:
04:15 Uhr - 04:45 Uhr

MDR SACHSENSPIEGEL

Themen u.a.:

* Die ehrgeizigen Pläne von Sachsens neuem Kultusminister

* Tötungsverbrechen aus dem Jahr 1996 vor Gericht

* Sport:
- Fußball : Bayernwoche für RB Leipzig
- Kanu: Sportgeschichte zum Wildwasserkanal in Zwickau
- Wintersport : Sachsen als Weltcup- Standort

Aktuell, informativ und unterhaltsam: Das ist der Anspruch der Redaktion. Regionale Nachrichten und Berichte aus Wirtschaft und Politik, Kultur und Sport vermitteln einen umfassenden Überblick über das vielfältige Leben im Freistaat. Die Kamerateams sind in allen Landesteilen zwischen Lausitz und Vogtland unterwegs. Korrespondenten berichten aus Leipzig, Chemnitz, Ostsachsen und dem Vogtland.

Die "MDR SACHSENSPIEGEL"-Reporter suchen vor Ort den direkten Kontakt zu den Menschen aus der Region.

  » nach oben
Datum:
24.10.2017
Sendezeit:
04:45 Uhr - 05:15 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

Sport:

* Fußball:
Der 1.FC Magdeburg und Fußball-Magdeburg vor dem DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund

* Spiel der Woche

* Handball- Nachwuchs Wernigeröder HV

* Bilanz Sachsen-Anhalt läuft

"MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE" ist ein Regionalmagazin mit aktueller Berichterstattung von Ereignissen des Tages, Hintergrundinformationen aus Politik, Wirtschaft, Umwelt, Kultur und Sport.

Es werden für die Zuschauer des Landes sportliche Highlights, Zeitgeschichte und Musik, Rätsel sowie Veranstaltungs- und Servicetipps geboten.

  » nach oben
Datum:
24.10.2017
Sendezeit:
05:15 Uhr - 05:45 Uhr

MDR THÜRINGEN JOURNAL

Themen u.a.:

* Wie steht es um die Thüringer Milchbauern?

* Neues Konzept für Landesmarketing

* Neue Pläne von Bahnradsportlerin Kristina Vogel

Sport:

* Studiogast:
Kristina Vogel

* Skeletonis vor der Saison

* Vereinsporträt "Sterne des Sports"

Das "MDR THÜRINGEN JOURNAL" hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, den Zuschauer zu beraten und zu informieren.

Von wichtigen Entscheidungen im Erfurter Landtag oder interessanten Alltagshelden über hochkarätige Kulturereignisse in Weimar und aufsehenerregende Gerichtsprozesse bis hin zu spektakulären Firmenübernahmen, neuen Angeboten für Touristen oder der Übergabe großer Bauprojekte in Thüringer Städten und Gemeinden - das Themenspektrum ist so vielfältig wie das ganze Land.

  » nach oben
Datum:
24.10.2017
Sendezeit:
05:45 Uhr - 06:25 Uhr

Brisant

Die besten Geschichten schreibt das Leben. "Brisant", das Boulevardmagazin des MDR, greift sie auf und erzählt sie: Luxus und Laster, Klatsch und Tratsch, Lust und Liebe, Show und Unterhaltung, Rat- und Tat-Themen. Menschen, Mode, Lifestyle, Gesellschaft, Trends, Verbraucherinformationen, aber auch Unglücke, Urteile, Kriminalität, Skurriles, Menschliches und allzu Menschliches - all das steckt in "Brisant".

  » nach oben

Um Ihr Newsletterabo zu stoppen, » klicken Sie bitte hier!

Bei Fragen und Hinweisen schreiben Sie bitte eine E-Mail an » telemedien@mdr.de. Benutzen Sie dabei nicht die "Antworten"-Funktion Ihres E-Mail-Programms.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Rechtliche Hinweise
© 2017 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK