Do 21.02. 2013 11:40Uhr 48:32 min

Siegfried Reitz (Peter Nottmeier) stellt Irene Liebig (Michaela Schaffrath), sie bot Siegfried an als "Freundin" einzuspringen, seiner Mutter Carlotta Reitz (Christel Peters) vor. Carlotta ist völlig hingerissen von der zukünftigen Schwiegertochter.
Siegfried Reitz (Peter Nottmeier) stellt Irene Liebig (Michaela Schaffrath), sie bot Siegfried an als "Freundin" einzuspringen, seiner Mutter Carlotta Reitz (Christel Peters) vor. Carlotta ist völlig hingerissen von der zukünftigen Schwiegertochter. Bildrechte: MDR/Krajewski
MDR FERNSEHEN Do, 21.02.2013 11:40 12:30
  • VT-Untertitel
  • Stereo
Fernsehserie Deutschland 2004

Carlotta Reitz wird nach einem Unfall mit einer Oberschenkelhalsfraktur in die Klinik eingeliefert. Während der Operation erleidet die Patientin einen Herzinfarkt, kann aber gerettet werden. Als Ursache wird eine Herzkranzverengung diagnostiziert. Es stellt sich heraus, dass diese Diagnose schon vor längerer Zeit von ihrem Hausarzt gestellt wurde. Aber sie verweigert sich einem lebensrettenden operativen Eingriff. Die Ärzte versuchen, sie umzustimmen. Unterstützt werden sie dabei von Carlottas Sohn Siegfried. Doch der "zerstreute Professor" kommt bei seiner Mutter auch nicht weiter, denn Carlotta ist stur. Sie hat nur einen letzten Wunsch: Siegfried soll ihr endlich seine Freundin vorstellen!

Siegfried gerät in die Bredouille, denn eine Freundin existiert nicht. Dann begegnet Siegfried seiner ehemaligen Arbeitskollegin Irene Liebig, die Stammkundin in Pias Salon ist. Die Freude über das Wiedersehen wird durch Siegfrieds Sorge um seine Mutter getrübt. Irene bietet sich an, als "Freundin" einzuspringen, denn sie hatte schon früher mal ein Auge auf Siegfried geworfen, wie sie Pia gesteht. Die alte Dame ist völlig hingerissen vom Charme der "Schwiegertochter" und möchte wissen, ob es vielleicht schon Heiratspläne gibt. Soweit will Siegfried das Spiel dann doch nicht treiben.

Eine weitere dramatische Verschlechterung von Carlottas Zustand lässt ihn schließlich seine Skrupel überwinden. Eine fingierte Trauung auf der ITS wird anberaumt, bei der Pia - die inzwischen in alles eingeweiht wurde - als Standesbeamtin agieren soll. Kathrin und Achim geben ihren Segen zu dem ganzen Theater, um einem Menschen das Sterben zu erleichtern. Carlotta ist völlig gerührt, als sie sieht, wie weit ihr Sohn aus Liebe zu seiner Mutter bereit ist zu gehen. Doch sie weiß mehr, als ihr Sohn ahnt.

Sarah Marquardt versucht wieder einmal, Unfrieden im Schwesternzimmer zu stiften, und nutzt dazu die Ereignisse rund um ein Sommerfest, das Simoni für die Mitarbeiter als kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit veranstaltet. Sarah versucht, einen Keil zwischen Ingrid und Yvonne zu treiben.

Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Jürgen Heimlich
Buch: Thomas Frydetzki
Regie: Celino Bleiweiss

Carlotta Reitz - Christel Peters
Prof. Siegfried Reitz - Peter Nottmeier
Irene Liebig - Michaela Schaffrath
Jacob Heilmann - Karsten Kühn
Prof. Dr. Gernot Simoni - Dieter Bellmann
Dr. Roland Heilmann - Thomas Rühmann
Pia Heilmann - Hendrikje Fitz
Dr. Achim Kreutzer - Johannes Steck
Dr. Kathrin Globisch - Andrea Kathrin Loewig
Oberschwester Ingrid Rischke - Jutta Kammann
u.a.