Sa 03.08. 2013 08:20Uhr 62:12 min

Szenen aus dem film "Dobrynia - Der kühne Recke"
Szenen aus dem film "Dobrynia - Der kühne Recke" Bildrechte: MDR/CTB
MDR FERNSEHEN Sa, 03.08.2013 08:20 09:25
Vor langer, langer Zeit lebte in Kiew ein Fürst mit seiner schönen Nichte Zabava. Diese wollte heiraten und zwar den armen Jüngling Yelisey. Gegen die Heiratswünsche im Allgemeinen hatte der Fürst nichts einzuwenden. Nur im Besonderen sollte es eigentlich ein reicher Bräutigam sein, denn der Fürst hatte Spielschulden. Und so kam es, dass durch des Fürsten List der mittellose Bräutigam verschwand und die Braut einem anderen versprochen wurde ...

Doch diesen Plan hatte der Fürst ohne Dobrynia, den kühnen Recken geschmiedet. Denn jener verbündete sich mit Yelisey und dem dreiköpfigen Drachen Gorynytsch. Und am Ende einer abenteuerlichen Reise durchs russische Heldenland wird man wissen, ob die Liebe siegt, die fürstlichen Schulden bezahlt werden können und ob ein dreiköpfiger Drache fliegt.

Nach "Aljoscha, der ruhmreiche Recke" kommt nun auch "Dobrynia, der kühne Recke" vom russischen Kino ins deutsche Fernsehen. Ganz heldenhaft geht es um Freundschaft, Kameradschaft und Liebe. Farbenprächtig und folkloristisch gezeichnet, beweist der Film in witzigen Dialogen, dass die russischen Heldengeschichten zeitlos sind.

Musik: Walentin Wassenkow
Storyboards: Ilja Maximow, Aleksej Gorobez
Buch: Maxim Swerschnikow, Alexander Bojarski, Ilja Maximow
Regie: Ilja Maximow