Mi 23.07. 2014 20:45Uhr 29:45 min

MDR FERNSEHEN Mi, 23.07.2014 20:45 21:15
  • VT-Untertitel
  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Livestream
Nach Schwein und Rind ist die Biene das drittwichtigste Nutztier. Ohne ihren Flug von Blüte zu Blüte würde es zwei Drittel unserer Nahrungsmittel nicht geben, würden unsere Lebensmittelpreise explodieren. Wer sonst soll Obstbäume und Gemüsepflanzen bestäuben? Der Mensch, wie bereits in einigen Regionen Chinas?

Französische Ökonomen haben errechnet, dass die kleinen Arbeiter im Jahr weltweit eine Wertschöpfung von etwa 200 bis 300 Milliarden Dollar erwirtschaften. Und doch schützen wir die Biene nicht, sondern bedrohen sie: durch Monokultur, durch gefährliche Schädlinge, durch Pestizide - und durch zu wenige Imker.

"Exakt"-Autor Daniel Baumbach geht in seiner Reportage den Fragen nach: Wie steht es um unsere kleinen Nutztiere im Moment? Was setzt ihnen am meisten zu? Wie können wir ihnen helfen? Imker, Wissenschaftler, Bauern, Umweltschützer und Vertreter der Chemieindustrie kommen dazu zu Wort. Es werden Minichips vorgestellt, die auf die kleinen Körper geklebt werden, um das Flugverhalten zu erforschen. Die Kamera ist bei der Vermehrung von Königinnen dabei oder bei der Bekämpfung der Varroa-Milbe.

Stirbt die Biene, stirbt auch der Mensch, lautet ein bekannter Spruch, der Albert Einstein zugeschrieben wird. So weit sollte es niemals kommen!