So 29.10. 2017 06:50Uhr (VPS 06:50) 94:08 min

Schauspieler Ulrich Thein  während der Dreharbeiten zum Defa Film - Martin Luther
Schauspieler Ulrich Thein während der Dreharbeiten zum Defa Film - Martin Luther Bildrechte: IMAGO
MDR FERNSEHEN So, 29.10.2017 06:50 08:25

Martin Luther

Martin Luther

Der Sohn der Bosheit

5-teiliger Fernsehzyklus DDR 1983

Folge 2 von 5

Die Schriften Luthers haben im ganzen Land Unruhe ausgelöst. Allen Drohungen seiner Feinde und guten Ratschlägen seiner Freunde zum Trotz, weigert sich Luther zu widerrufen. Der Aufruhr in Wittenberg erreicht einige Monate später seinen Höhepunkt, als es heißt, die Stadt solle mit dem Bann belegt werden. Im August 1518 wird Luther vor die päpstlichen Gesandten zitiert, die ihn am Rande des Reichstags zu Augsburg erwarten. Ohne kurfürstlichen Schutz, im Zwiespalt zwischen seinem Gewissen und der Angst vor dem Scheiterhaufen, trifft er zu Tode erschöpft in Augsburg ein, wo ihm der kaiserliche Rat Peutinger Zuflucht gewährt. Nur dem diplomatischen Vorgehen der Kurfürsten, die ihre eigenen Interessen gegen den Papst vertreten, verdankt Luther, dass der Haftbefehl gegen ihn nicht sofort vollstreckt wird. Im Verhör durch Kardinal Cajetan weigert sich Luther abermals, seinen Ideen abzuschwören. Mehr noch, Luther bezweifelt die Unfehlbarkeit des Papstes. Tetzel, der beim Kardinal wegen der Missbräuche seines Amtes in Ungnade gefallen ist, will Luther ermorden. Im letzten Moment entschließt sich Luther zur Flucht.
Den 3. Teil des Luther-Zyklus, "Die Geheimnisse des Antichrist", sendet das MDR FERNSEHEN am Mo, 30.10.17, 7.00 Uhr.
Mitwirkende
Musik: Karl-Ernst Sasse
Kamera: Erich Gusko
Buch: Kurt Veth
Regie: Kurt Veth
Darsteller
Martin Luther: Ulrich Thein
Johannes Tetzel: Hans-Peter Minetti
Prof. Karlstadt: Friedo Solter
Johann von Staupitz: Herwart Grosse
Kardinal Cajetan: Arno Wyzniewski
Lucas Cranach: Otto Mellies
Schlamann: Gerry Wolff
Spalatin: Hartmut Puls
Kristina: Gesine Laatz
Valentin Böhm: Thomas Rühmann
Kurfürst Friedrich III.: Horst Schönemann
Feilitzsch: Wilfried Pucher
Peutinger: Borik Prochazka
und andere