Sa 18.11. 2017 23:40Uhr 86:49 min

Dampfnudelblues. Ein Eberhoferkrimi

Spielfilm Deutschland 2013

Komplette Sendung

Polizist Franz (Sebastian Bezzel) und sein Freund Rudi (Simon Schwarz)
Bildrechte: ARD Degeto/BR/Bernd Schuller
MDR FERNSEHEN Sa, 18.11.2017 23:40 01:05

Provinzbulle Franz Eberhofer, der mit seiner kochbegabten, aber fast tauben Oma und seinem kiffenden, Beatles-liebenden Vater im bayerischen Niederkaltenkirchen lebt, ermittelt im Fall des vom Zug überrollten Schuldirektors Höpfl. "Stirb du Sau!" stand noch wenige Tage vorher an dessen Hauswand. War es Mord, war es Selbstmord? Eberhofer glaubt an Ersteres. Bei seinen nicht immer ganz amtlichen Ermittlungen wird er von seinem Münchener Exkollegen Rudi Birkenberger unterstützt.

Nachdem Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) seinen Dienst bei der Münchner Kripo quittieren musste und in sein niederbayerisches Heimatdorf Niederkaltenkirchen bei Landshut strafversetzt wurde, schiebt er eine ruhige Kugel. Seine Streifengänge führen ihn oft zum Stammtisch beim Wolfi (Max Schmidt) auf ein Bier zusammen mit seinen Kumpels, dem Metzger Simmerl (Stephan Zinner) und dem Heizungspfuscher Flötzinger (Daniel Christensen). Oder an den Esstisch seiner schwerhörigen Großmutter (Ilse Neubauer), die für Franz das beste Essen in Niederbayern kocht und den Mehrgenerationen-Männerhaushalt, bestehend aus Franz und seinem Beatles-fanatischen Vater (Eisi Gulp), fest im Griff hat.

Das Leben im heimeligen Niederkaltenkirchen ist beschaulich, bis sich die Ereignisse überschlagen: An der Hauswand des Schuldirektors Höpfl (Robert Palfrader) steht plötzlich "Stirb Du Sau!" und kurz darauf liegt der Rektor tot auf den Bahngleisen! Dass der Rektor einer der unbeliebtesten Menschen in Niederkaltenkirchen und im ganzen Umkreis war, ist schnell ermittelt. Das macht es nicht leichter, denn dadurch ist die Liste der Verdächtigen ziemlich lang. Während die Kripo und Franz' Dienststellenleiter Moratschek (Sigi Zimmerschied) aufgrund zahlreicher Indizien recht bald von Selbstmord Höpfls ausgehen, glaubt Franz an Mord. Und genauso denkt auch Franz' früherer Kripokollege aus München, Rudi Birkenberger (Simon Schwarz), der sein Dasein mittlerweile als Kaufhausdetektiv fristet. Rudi ist mehr als froh, als Franz ihn in seine nicht ganz amtlichen Ermittlungen einbezieht.

Doch dann taucht eine zweite Leiche auf, der junge Junkie Marcel. Die Eltern des Toten kennt Franz von früher: Bruno (Ernst Hannawald) war vor fast 20 Jahren spurlos aus Niederkaltenkirchen abgehauen als seine Freundin Angie (Nadeshda Brennicke) schwanger war, und ist vor kurzem überraschend zurückgekehrt. Der Fall wird noch komplizierter als sich herausstellt, dass Marcel anscheinend mit Höpfl in Verbindung gestanden hat.

Hart, aber herzlich und stets humorvoll, das ist der Ton der Verfilmung des gleichnamigen Bestsellerromans von Rita Falk. Mit bayerisch frotzelnder Lakonie und kauzig-gemütlich ermittelt Franz Eberhofer - der in Sebastian Bezzel seine Idealbesetzung gefunden hat - in seinem Heimatort, einem bayerischen Provinznest, in das sich bislang kein größeres Verbrechen verirrt hat. Ihm zur Seite steht ein bis in jede Nebenrolle handverlesenes Ensemble: Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Ilse Neubauer, Eisi Gulp, Nina Proll, Ernst Hannawald, Nadeshda Brennicke, Sigi Zimmerschied u.a. Regie führt Ed Herzog nach einem Drehbuch von Grimme-Preisträger Christian Zübert.
Mitwirkende
Musik: Martin Probst
Kamera: Sebastian Edschmid
Buch: Christian Zübert
Vorlage: Nach dem gleichnamigen Roman von Rita Falk
Regie: Ed Herzog
Darsteller
Franz Eberhofer: Sebastian Bezzel
Rudi Birkenberger: Simon Schwarz
Oma Eberhofer: Ilse Neubauer
Vater Eberhofer: Eisi Gulp
Susi: Lisa Maria Potthoff
Leopold Eberhofer: Gerhard Wittmann
Panida: Chi Le
Simmerl: Stephan Zinner
Max Simmerl: Ferdinand Hofer
Flötzinger: Daniel Christensen
Wolfi: Max Schmidt
Moratschek: Sigi Zimmerschied
Bürgermeister: Thomas Kügel
Höpfl: Robert Palfrader
Sophie Höpfl: Nina Proll
Bruno: Ernst Hannawald
und andere

Bilder zum Film

Polizeihauptmeister Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel)
Polizeihauptmeister Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) wurde von München in sein niederbayerisches Heimatdorf Niederkaltenkirchen strafversetzt. In der ländlichen Idylle geht es ihm auch gut. Die Großmutter bekocht ihn, das Bier beim Wirt schmeckt regelmäßig unter Freunden. Bildrechte: ARD Degeto/BR/Bernd Schuller
Polizeihauptmeister Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel)
Polizeihauptmeister Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) wurde von München in sein niederbayerisches Heimatdorf Niederkaltenkirchen strafversetzt. In der ländlichen Idylle geht es ihm auch gut. Die Großmutter bekocht ihn, das Bier beim Wirt schmeckt regelmäßig unter Freunden. Bildrechte: ARD Degeto/BR/Bernd Schuller
Polizist Franz (Sebastian Bezzel) und sein Freund Rudi (Simon Schwarz)
Die Uhren ticken auf dem Land langsamer. Und beim familiären Cannabis-Anbau drücken Polizist Franz (Sebastian Bezzel) und sein Münchner Ex-Kollege und Freund Rudi (Simon Schwarz) schon mal ein Auge zu. Denn das Gewächs und dessen Wirkung hat Ebershofers Papa, ein Beatles-Fan, für sich entdeckt. Die Ruhe erstirbt, als eine Leiche gefunden wird: Rektor Höpfl wird tot auf den Bahngleisen gefunden. Er war nicht gerade beliebt - so dass einige Personen als Täter in Frage kommen. Oder war es Selbstmord? Doch dann ist auch Junkie Marcel tot. Er soll eine Affäre mit Höpfl gehabt haben ... Bildrechte: ARD Degeto/BR/Bernd Schuller
 Franz (Sebastian Bezzel) und Susi (Lisa Maria Potthoff)
Und auch bei Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff) hängt der Haussegen mehr als schief. Denn welche Frau hört schon gern nach dem Sex, sie habe inzwischen "ganz schöne Dellen" bekommen ... Bildrechte: ARD Degeto/BR/Bernd Schuller
Polizeihauptmeister Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel)
Obendrein muss Eberhofer noch Babysitter-Qualitäten beweisen. Er soll auf das Kind seines Bruders aufpassen - während dessen thailändische Frau einen Deutschkurs absolviert. Bildrechte: ARD Degeto/BR/Bernd Schuller
Franz (Sebastian Bezzel) und Moratschek (Sigi Zimmerschied)
Während Franz (Sebastian Bezzel,li.) über den mysteriösen Fall nachdenkt, versorgt seine Großmutter (Ilse Neubauer) seinen Freund Rudi (Simon Schwarz) und den Dienststellenleiter Moratschek (Sigi Zimmerschied) mit leckeren Brezeln. Bildrechte: ARD Degeto/BR/Bernd Schuller
Alle (5) Bilder anzeigen
Polizeihauptmeister Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel)
Bildrechte: ARD Degeto/BR/Bernd Schuller

Filme im MDR FERNSEHEN

Die bevorstehende Pleite seines Hotels treibt Theo Frobenius (Theo Lingen, 2.v.l.) an den Rand des Nervenzusammenbruchs. Doch seine Nichte Sabine (Uschi Glas), sein Kellner Andy (Ilja Richter, r.) und der inkognito angereiste Hotelkonzernerbe Robby Mertens (Roy Black, 3.v.l.) stehen ihm tapfer zur Seite.
Bildrechte: MDR/DEGETO
MDR FERNSEHEN Sa, 25.11.2017 05:20 06:45
Zwischen Anna (Naomi Watts) und dem Leibwächter Nikolai (Viggo Mortensen) kommt es zu einer zarten Annäherung.
Bildrechte: MDR/Degeto
MDR FERNSEHEN So, 26.11.2017 00:05 01:40
Der siebenjährige Waisenjunge Sebastian (Félix Bossuet) hat in dem Pyrenäenhund Belle einen treuen Freund gefunden.
Bildrechte: MDR/ Degeto/Eric Travers
MDR FERNSEHEN So, 26.11.2017 05:55 07:25

Belle & Sebastian

Belle & Sebastian

Spielfilm Frankreich 2013

  • Untertitel
  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Livestream
Zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Die schöne Liesel und das Mauerblümchen Susi.
Bildrechte: MDR/Degeto
MDR FERNSEHEN So, 26.11.2017 10:15 11:45

Kohlhiesels Töchter

Kohlhiesels Töchter

Spielfilm Deutschland 1962

Ulrik und der Schrotthändler genießen eine Zigarette.
Bildrechte: MDR/Degeto/Paradox Produksjon
MDR FERNSEHEN Mo, 27.11.2017 00:40 02:25

Ein Mann von Welt

Ein Mann von Welt

Spielfilm Norwegen 2010

  • Untertitel
  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Livestream