Sa 25.11. 2017 05:20Uhr 82:33 min

Die bevorstehende Pleite seines Hotels treibt Theo Frobenius (Theo Lingen, 2.v.l.) an den Rand des Nervenzusammenbruchs. Doch seine Nichte Sabine (Uschi Glas), sein Kellner Andy (Ilja Richter, r.) und der inkognito angereiste Hotelkonzernerbe Robby Mertens (Roy Black, 3.v.l.) stehen ihm tapfer zur Seite.
Die bevorstehende Pleite seines Hotels treibt Theo Frobenius (Theo Lingen, 2.v.l.) an den Rand des Nervenzusammenbruchs. Doch seine Nichte Sabine (Uschi Glas), sein Kellner Andy (Ilja Richter, r.) und der inkognito angereiste Hotelkonzernerbe Robby Mertens (Roy Black, 3.v.l.) stehen ihm tapfer zur Seite. Bildrechte: MDR/DEGETO
MDR FERNSEHEN Sa, 25.11.2017 05:20 06:45

Wer zuletzt lacht, lacht am besten

Wer zuletzt lacht, lacht am besten

Spielfilm Deutschland 1970

Zum 65. Geburtstag von Ilja Richter (24.11.1952)

Der vor der Pleite stehende Theo Frobenius will sein miserabel laufendes Hotel teuer an den Konzernchef Mertens verkaufen und ihm aus diesem Grund ein florierendes Geschäft vorgaukeln. Doch statt Mertens trifft der ahnungslose Studienrat Krüglein im Hotel ein. Mertens' charmanter Sohn Robby hat sich indes inkognito als Portier eingeschlichen und gleich ein Auge auf Frobenius' tapfere Nichte Sabine geworfen.

Die Tage des Kärntner Schlosshotels "Seefels" scheinen gezählt. Hotelier Theo Frobenius (Theo Lingen) sieht sich angesichts der massiven Konkurrenz gezwungen, sein Haus an den Konzernchef Mertens (Ulrich Beiger) zu verkaufen. Frobenius erfährt, dass Mertens das Hotel heimlich besichtigen will. Um den Preis hochzutreiben, will der Hotelier ihm ein florierendes Geschäft vorgaukeln. Aber durch eine Verwechslung kommt der strenge Studienrat Krüglein (Eddi Arent) anstelle von Mertens in den Genuss des besonderen Services. Die Freude des Studienrats wird jedoch stark getrübt, als eine Schar abenteuerlustiger Kinder das Hotel zum Schauplatz ihrer Lausbubenstreiche macht: Krüglein sehen sie dabei als ideale Zielscheibe ihrer Späße.

Unterdessen hat sich Mertens' Sohn, der Playboy Robby (Roy Black), inkognito als neuer Portier Neuhaus im Schlosshotel einquartiert. Sein Freund, der forsche Jungkellner Andy (Ilja Richter), verrät Robby unbedacht, wie es wirklich um das Hotel steht. Amüsiert macht dieser dennoch dabei mit, für den vermeintlichen Mertens eine große Show zu veranstalten, denn er hat sich sofort nach seiner Ankunft unsterblich in Frobenius' Nichte Sabine (Uschi Glas) verliebt. Sabine erwidert zaghaft seine Gefühle - bis sie eines Tages jenes Baby bei Robby findet, das die Frau des echten Portiers Neuhaus wutentbrannt bei einem Blitzbesuch hinterließ. Enttäuscht wendet sich Sabine dem alternden Junggesellen und Hotelier Bert Ander (Peter Weck) zu. Robby greift gemeinsam mit Andy zu einer im wahrsten Sinne des Wortes feurigen List, damit Sabine Berts Hotel flugs wieder verlässt. Dabei treiben sie aber zugleich alle "Seefels"-Gäste in die Flucht - inklusive des derweil angereisten Mertens senior.

Vor der malerischen Kulisse des Wörthersees drehte Harald Reinl diese beschwingte Verwechslungskomödie, in der Schlager-Idol Roy Black als Playboy mit Herz zu sehen und zu hören ist. An seiner Seite spielt Ilja Richter den Kellner Andy. Am 24. November 1952 in Berlin geboren, wird Richter schon als Achtjähriger vom Sender RIAS als Sprecher und Sänger engagiert, bekommt bald Bühnenrollen an Berliner Theatern und mit 14 seine erste Fernsehrolle in der Serie "Till, der Junge von nebenan". Neben der Schauspielerei pflegt Richter seine Liebe zur Musik und moderiert elf Jahre lang im ZDF die Kultsendung "Disco". "Du kannst nicht immer 60 sein. Mit einem Lächeln älter werden" heißt Richters 2013 erschienenes autobiografisches Buch. In diesem Sinne: Alles Gute zum 65.!
Mitwirkende
Musik: Werner Twardy
Kamera: Heinz Hölscher
Buch: Klaus E. R. von Schwarze, Johannes Weiß
Regie: Harald Reinl
Darsteller
Robby Mertens: Roy Black
Sabine Frobenius: Uschi Glas
Theo Frobenius: Theo Lingen
Andy: Ilja Richter
Bert Ander: Peter Weck
Archibald Krüglein: Eddie Arent
General a.D. Pusch: Siegfried Schürenberg
Tina: Elke Aberle
Leopold: Raoul Retzer
Richard Mertens: Ulrich Beiger
und andere

Hinweis

Hinweis

Diese Ausgabe der Sendung kann aus rechtlichen Gründen nicht in die MDR Mediathek eingestellt werden.

Filme im MDR FERNSEHEN

Christian Kohlund als Markus Winter und Anica Dobra als Tina Berger
Bildrechte: MDR/Degeto/Lisa Film/Boris Guder
MDR FERNSEHEN Fr, 15.12.2017 12:30 14:00
  • Untertitel
  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Livestream
El Kebir (Mark Damon), der mutigerAnführer der ägyptischen Stämme, reitet auf einem Schimmel.
Bildrechte: MDR/DEGETO
MDR FERNSEHEN Sa, 16.12.2017 04:30 06:10
Nina Monka als Kattaka, Katharina Schubert als Mutter, Maxim Mehment als Daniel
Bildrechte: rbb/Anke Neugebauer
MDR FERNSEHEN Sa, 16.12.2017 06:10 07:40

Kissenkino Wintertochter

Wintertochter

Spielfilm Deutschland, Polen 2010

  • Untertitel
  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Livestream
Vladimir Mensik als König und Frantisek Filipovsky als Narr Kacafirek
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 16.12.2017 07:40 09:00
Eine Kinofilmrolle hängt aus einer Filmdose heraus.
Bildrechte: colourbox.com
MDR FERNSEHEN So, 17.12.2017 04:10 05:35

Das richtige Leben

Das richtige Leben

Spielfilm Deutschland 2015

  • Untertitel
  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Livestream
Christian Kohlund als Markus Winter und Anica Dobra als Tina Berger
Bildrechte: MDR/Degeto/Lisa Film/Boris Guder
MDR FERNSEHEN So, 17.12.2017 05:55 07:25
  • Untertitel
  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Livestream