Panaoramaaufname vom neuen Umschau-Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Henry Rieck

Umschau | Neues Design Die Umschau hat ein neues Studio

Am 11. April moderiert Ana Plasencia die Umschau zum ersten Mal im neuen Studio. Zehn Jahre hat die Farbe Orange die Sendung geprägt. Jetzt begrüßt das neue Studio die Zuschauerinnen und Zuschauer in Blau und mit Holztönen. Nicht nur die Verpackung ist neu, sondern auch der Inhalt. Mit der Rubrik "Umschau-Quicktipp" gibt es jetzt auch regelmäßig Ratschläge zu aktuellen Verbraucherfragen

Panaoramaaufname vom neuen Umschau-Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Henry Rieck

Das neue Studio bietet erweiterte Möglichkeiten, die Sendung abwechslungsreich und informativ-unterhaltsam zu gestalten. Neben den Moderationen können dort auch Gespräche geführt sowie Tests und andere Aktionen präsentiert werden.

Ana Plasencia im neuem Umschau-Studio
Blau ist die dominierende Farbe des neuen Studios, in dem Ana Plasencia am 11. April das erste Mal moderiert. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die bestimmende Farbe im Studio ist Blau. Das betont den Informationscharakter der Sendung. Die großen Dekorationselemente sind aus Echtholz. Sie bieten den Zuschauerinnen und Zuschauern eine angenehme Atmosphäre, wie aus dem heimischen Wohnzimmer gewohnt.

Zwei Elemente fallen auf den ersten Blick in das neue Studio auf: Eine breite Videowand im Hintergrund und vier große Bögen.

Der große Hauptbildschirm ist fast fünf Meter breit und anderthalb Meter hoch. Er bietet nicht nur die Möglichkeit, während der Anmoderation mit Bildern auf den folgenden Beitrag einzustimmen, sondern auch genug Fläche, um erklärende Grafiken zu präsentieren.

Blick in das neue Umschau-Studio.
Zwei neue Elemente des neuen Studios fallen sofort ins Auge: links der breite Hauptmonitor auf der linken Seite und rechts die vier hohen Bögen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im wahrsten Sinne des Wortes herausragend im Studio sind die vier Bögen. Sie haben eine Höhe von jeweils gut dreieinhalb Metern und können in verschiedenen Farben leuchten. Unter den Bögen wird künftig regelmäßig der "Umschau-Quicktipp" präsentiert. Damit wird diese Ratgeberrubrik trimedial. Bislang ist der "Umschau-Quicktipp"aus dem Radio bei MDR JUMP und von den Internetseiten der Umschau, die ebenfalls im neuen Design erstrahlen, bekannt.

Zuletzt aktualisiert: 11. April 2017, 11:20 Uhr