Rückblick Die vergangenen zwölf Monate im Überblick

23. Mai 2017

Boston
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mobilfunk
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

16. Mai 2017

Eine Gruppe von Rentnern sitzt in einem Raum.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

9. Mai 2017

ein Verkehrsschild
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
ein Traktor mit dem Schriftzug
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Chrashtest mit einem Pkw und einer Lokomotive.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Erich Honecker winkt aus dem Fenster einer Luxuslimousine.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Kaffee wird aus einer Kanne in Tassen eingeschenkt.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

25. April 2017

Intershop
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Basar
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Fabrik
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Transit
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

18. April 2017

Blühende Pfanzen, im Hintergrund Personen und die Gondel einer Seilbahn.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Katze auf einem Sofa sitzend, schaut nach oben.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Coupons werden ausgeschnitten.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

11. April 2017

Ein Fahrradschloss wird mit einem Bolzenschneider geknackt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

28. März 2017

Ein Polizist sichert ein Gebäude.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Osterhasenproduktion
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Gewitterwolke
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

21. März 2017

Tulpen blühen in einem Park, im Hintergrund Spaziergänger.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Rettungssantäter
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Fassade des
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

14. März 2017

Hochhäuser in Halle-Neustadt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Staatsgeschenke
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Jessica Pankow
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

28. Februar 2017

Stammtisch
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zirkus Berolina
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Rüdiger Probst bei einem Tiger
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Löwenbabies
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Gojko Mitic
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

21. Februar 2017

Blick in die Notaufnahme eines Krankenhauses
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
ein überflutetes Dorf
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Lidl-Obst
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

7. Februar 2017

Nachrichten

Sigmund Jähn im Interview.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

31. Januar 2017

Modelleisenbahn. Züge, ein Bahnhof Häuser und Grünflächen sind zu sehen.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Heizungsanlage in einem Keller.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
DDR-Museum
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Grünkohl
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vodafone Schreiben
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Mitropa-Speisewagen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
In der Mitropa-Raststätte am Hermsdorfer Kreuz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mitropa-Geschirr
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ehemaliger Mitropa-Kiosk am Hermsdorfer Kreuz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Kellnerin bedient einen Gast
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Mann und eine Frau stehen an einer Straße und betrachten ein Foto
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Überwachungskamera an einer Hauswand
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Aufnahme einer Wärmebildkamera zeigt das verunglückte Kreuzfahrtschiff Costa Concordia.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Werbung in einer Tageszeitung für eine Kreuzfahrt.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Das Kreuzfahrtschiff Aida in Hamburg.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

13. Dezember 2016

Fliegender Holzengel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Marco Cramme - Rettungsflieger
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

6. Dezember 2016

Ein Schlepplift
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein schwarzer Wolga
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

29. November 2016

Weihnachtsbeleuchtung an einem Haus
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Genex: Kaffee, Kleidung, Kfz

Genex wurde vom DDR-Ministerium für Außenhandel ins Leben gerufen und diente der Devisenbeschaffung. Neben Kaffee, Süßigkeiten und Kleidung wurde in den Katalogen auch deutlich Teureres angeboten, insbesondere Autos.

Titelblatt des Genex-Katalogs von 1979
Aus Genex-Katalogen konnten Westdeutsche Geschenke für ihre Verwandten und Freunde in Ostdeutschland bestellen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Dirk Heinemann
Titelblatt des Genex-Katalogs von 1979
Aus Genex-Katalogen konnten Westdeutsche Geschenke für ihre Verwandten und Freunde in Ostdeutschland bestellen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Dirk Heinemann
Titelblatt des Genex-Katalogs von 1989
Das Angebot umfasste neben Kaffee, Süßigkeiten oder Kleidung auch weitaus Größeres wie ... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Dirk Heinemann
Barkas B1000 aus einem Genex-Katalog
... Kraftfahrzeuge verschiedener Größe, zum Beispiel einen Barkas B1000. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Dirk Heinemann
Titelblatt eines Genex-Katalogs
Genex stand übrigens für "Geschenkdienst- und Kleinexporte GmbH", später hieß das Unternehmen dann nur noch "Genex Geschenkdienst GmbH". Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Dirk Heinemann
ein Fiat Polski, der aus Genex-Katalog bestellt wurde, heute
Genex wurde von der Abteilung "Kommerzielle Koordinierung" des DDR-Außenhandelsministeriums ins Leben gerufen, um Devisen zu beschaffen. Viele der angebotenen Waren, stammten aus der DDR oder den Ländern des Ostblocks wie dieser Fiat Polski. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Dirk Heinemann
Signet der Jauerfood AG auf einem Genex-Katalog
Ab den 1960er-Jahren wurde mit der dänischen Jauerfood AG zusammengearbeitet. In der Schweiz gab es mit der Palatinus GmbH einen weiteren Geschäftspartner. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Dirk Heinemann
Abbildung eines Wartburg 353 W in einem Genex-Katalog
Natürlich konnte man einen Wartburg 353 W auch in der DDR bekommen. Über Genex ließ sich die Wartezeit allerdings deutlich verkürzen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Dirk Heinemann
Zastava, Lada und Barkas heute
Auch ein Zastava, Lada oder eben der Barkas B1000 stand schneller vor einer ostdeutschen Tür, wenn er über Genex bestellt wurde. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Dirk Heinemann
ein Wolga aus einem Genex-Katalog
Aber das Sortiment der höherpreisigen Angebote umfasste nicht nur Fahrzeuge. Es ging auch noch eine Stufe weiter, wie das folgende Bild zeigt: Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Dirk Heinemann
In einem Genex-Katalog werden
Selbst "schlüsselfertige Eigenheime" konnte aus dem Genex-Katalog bestellt werden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Dirk Heinemann
Alle (10) Bilder anzeigen
Pkws in einem Genex-Kathalog
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

22. November 2016

Westpaket
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuerwehr
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Frühchenstation
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Brehna
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

1. November 2016

Ostmarken
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Florena
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

25. Oktober 2016

Best of Einbruch
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Einbruchserie
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Diebesgut
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

18. Oktober 2016

Ein starker Laserpointer
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein nutella- und ein Nudossi-Glas
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein riesiger Kürbis wird transportiert
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Hotelgäste liegen am Pool
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

4. Oktober 2016

Ein brennendes Badregal und Waschmaschiene in Flammen.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein alter Ikarus-Bus in Chemnitz.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Umschau | 04.10.2016 | 20:15 Uhr Ikarus - Busfahren wie früher

Wenn jemand in der DDR mit dem Bus fuhr, dann in der Regel mit einem Ikarus. Wir haben ihn in Chemnitz noch einmal auf die Straße geholt, werfen einen Blick zurück und schauen, welche Zukunft Ikarus-Technik haben könnte.

Ikarus
Die Umschau hat in Chemnitz den Ikarus wieder auf die Straße geholt! Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Michael Scheppe
Ikarus
Die Umschau hat in Chemnitz den Ikarus wieder auf die Straße geholt! Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Michael Scheppe
Ikarus
Für unseren Dreh setzte die Chemnitzer Verkehrs-AG auf einer Linie noch einmal einen Ikarus-Bus ein. Das Personal dafür trat die Fahrt in Original-Uniformen des VEB Verkehrsbetriebe an: Claudia Großkopp kümmerte sich als Kassiererin um die Fahrgäste, während ... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Michael Scheppe
Ikarus
... Ralf Großkopp den Bus sicher durch die Stadt leitete. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Michael Scheppe
Ikarus
Als Chemnitz noch Karl-Marx-Stadt hieß, prägten Ikarus-Busse wie in der gesamten DDR das Bild des öffentlichen Personenverkehrs. Deswegen wurden während unseres Drehs bei vielen Fahrgästen Erinnerungen wach. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Michael Scheppe
ein alter Ikarus 66 von vorn
Heute gibt es in Deutschland noch 180 Ikarus-Busse. Nur 50 davon sind fahrbereit. Dieser Ikarus 66 ist einer davon. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
ein alter Ikarus 66 auf der Straße
Der Dresdener Verein "Historische Kraftfahrzeuge" hält ihn instand. 1972 lief der Bus vom Band. Dieser Bus wird heute für Ausflüge gebucht – die Nachfrage ist groß. Die Einnahmen nutzt der Verein für die Wartung des Busses. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
ein Ikarus 250 von außen
Mit dem Ikarus 250 machte das Zentralkomitee seine Staatsreisen oder fuhr zur Jagd. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Drehsessel im Inneren eines Ikarus 250
Ausgestattet ist er mit 16 bequemen Drehsesseln. Heute ist der Bus im Eigentum eines Reiseveranstalters und wird für Ausflüge genutzt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
ein blauer Omnibus vom Typ Rába S91
So sieht ein aktueller Bus aus Ungarn aus. Dieser hier wurde schon mal in Meiningen getestet. Weil die rechtliche "Erbfolge" bei Ikaus schwierig ist, tragen die Busse mit Ikarus-Know-how nicht den alten Markennamen, sondern werden als "Rába S91" vermarktet.

Bildrechte: Mirko Peter
Alle (9) Bilder anzeigen
Ikarus
Als Chemnitz noch Karl-Marx-Stadt hieß, prägten Ikarus-Busse wie in der gesamten DDR das Bild des öffentlichen Personenverkehrs. Deswegen wurden während unseres Drehs bei vielen Fahrgästen Erinnerungen wach. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Michael Scheppe
Eine Rose in voller Blüte.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

27. September 2016

Gutachtermacht
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Westbauten
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

20. September 2016

Fernsehturm
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Elektro
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Marode Brücken
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
ESLW Teaser
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Lebenstipps
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

13. September 2016

Dampflokomotive auf dem Weg zum Brocken.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

6. September 2016

Statue
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

30. August 2016

Gefängnismauer mit Zaun
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

23. August 2016

Golf
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Kulturpalast Dresden
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

16. August 2016

Alte Werbung für Aspirin.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Luftbild mit Blick über Bitterfeld und den Chemiepark.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Bayerwerk in Bitterfeld
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

2. August 2016

Lachs
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

26. Juli 2016

Umschau | 26.07.2016 | 20:15 Uhr Die Agra in Markkleeberg im Wandel der Zeiten

Was 1946 mit einer Gartenschau auf dem Marktplatz von Markleeberg bei Leipzig anfing, wurde später unter dem Namen agra zu einer international renommierten Landwirtschaftsmesse. Wie sieht das Gelände heute aus?

Männer auf einem alten Foto
Der erste Direktor der Landwirtschaftsausstellung, Dr. Werner Arnold, mit sowjetischen Offizieren vor dem Rathaus Markkleeberg im Sommer 1946. Bildrechte: Gerd Arnold
Männer auf einem alten Foto
Der erste Direktor der Landwirtschaftsausstellung, Dr. Werner Arnold, mit sowjetischen Offizieren vor dem Rathaus Markkleeberg im Sommer 1946. Bildrechte: Gerd Arnold
alte Ausgabe der
Berufsgärtner wurden durch Fachartikel über die neueste Technik auf der Landwirtschaftsausstellung informiert. Die "Berliner Gärtner-Börse" berichtete etwa hier im Oktober 1947 darüber. Bildrechte: MDR/Matthias Toying
ein alter Zeitungsausschnitt
Die günstige Verkehrslage und die Beherbergungsmöglichkeiten der Stadt waren ausschlaggebend für die Ortswahl, wie in dem Zeitungsausschnitt zu lesen ist. Bildrechte: MDR/Matthias Toying
ein Hinweisschild
Auf dem Gelände der Agra entstanden etwa 100 Hallen. Es umfasst rund 90 Hektar grünes Gelände, das sind fast 300 Fußballfelder. In den 1970er-Jahren kümmerten sich bereits mehrere Hundert feste Mitarbeiter um den reibungslosen Ablauf dieser, sechs Wochen dauernden Veranstaltung. Bildrechte: MDR/Matthias Toying
im Inneren eines Saals
Nur wenige Messehallen sind heute noch in Gebrauch. Bildrechte: MDR/Matthias Toying
Blick über einen Hof
Auf dem Leipziger Teil des Geländes verfallen die letzten Hallen. Bildrechte: MDR/Matthias Toying
heruntergekommener Eingangsbereich
Was einst gefeiert wurde, bietet heute einen unschönen Anblick. Bildrechte: MDR/Matthias Toying
unter einer Brücke
Die B2 zerschneidet das Agra-Gelände. Sie soll durch einen unterirdischen Tunnel ersetzt werden. Bildrechte: MDR/Matthias Toying
ein Hochzeitspaar
Der Agra-Park ist heute ein beliebter Ort für Hochzeiten. Bildrechte: MDR/Matthias Toying
eingang
Weniger bekannt, aber mit interessanten Sammlungen: Das deutsche Fotomuseum im Agra-Park. Bildrechte: MDR/Matthias Toying
vor dem Markleberger Rathaus
Auf der Freifläche vor dem Markkleeberger Rathaus fand die erste Gartenbauaustellung im Sommer 1946 statt. Bildrechte: MDR/Matthias Toying
Kamerateam während des Drehs
Das "Umschau"-Team im Agra-Park - mit Rücksicht auf Natur und Besucher - nur mit Muskelkraft unterwegs. Bildrechte: MDR/Matthias Toying
Besucher auf der Agra sehen sich Landmaschinen an
Als mitteldeutsche Landwirtschaftsmesse findet die agra heute alle zwei Jahre in Leipzig statt, das nächste Mal 2017. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (13) Bilder anzeigen
Auf eine Tafel wird geschrieben
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Kanu-Training
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

19. Juli 2016

Unisterfiliale in Leipzig
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
eine ALDI-Filiale
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

12. Juli 2016

Landschaft nach Erdrutsch
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wo DDR-Straßenbahnen noch unterwegs sind

In vielen DDR-Städten waren Tatrabahnen unterwegs. Nachdem die Fahrzeuge aus tschechischer Produktion hierzulande ausgemustert wurden, wurden sie andernorts wieder auf Gleise gestellt. Wir haben einige wiedergefunden.

Eine Straßenbahn in Lwiw
In vielen DDR-Städten waren sogenannte Tatrabahnen unterwegs. Nachdem die Fahrzeuge aus tschechischer Produktion hierzulande ausgemustert wurden, wurden sie andernorts wieder auf Gleise gestellt. Diese Bahn fuhr jahrelang ... Bildrechte: Florian Weiß
Eine Straßenbahn in Lwiw
In vielen DDR-Städten waren sogenannte Tatrabahnen unterwegs. Nachdem die Fahrzeuge aus tschechischer Produktion hierzulande ausgemustert wurden, wurden sie andernorts wieder auf Gleise gestellt. Diese Bahn fuhr jahrelang ... Bildrechte: Florian Weiß
Eine Straßenbahn in Lwiw
... durch Erfurt. Heute ist sie ... Bildrechte: Florian Weiß
Eine Straßenbahn in Lwiw
... im ukrainischen Lwiw unterwegs. Bildrechte: Florian Weiß
Eine ehemalige Leipziger Straßenbahn fährt in Sofia.
Diese Straßenbahn fährt durch Sofia - noch mit der Lackierung der Leipziger Verkehrsbetriebe. Bildrechte: MDR/Henry Rieck
Eine ehemalige Magdeburger Straßenbahn fährt im westrumänischen Oradea.
Viele Straßenbahnen aus Magdeburg befördern heute ... Bildrechte: Stefan Naedler
Eine ehemalige Magdeburger Straßenbahn fährt im westrumänischen Oradea.
... rumänische Fahrgäste. Die westrumänische Stadt ... Bildrechte: Stefan Naedler
Eine ehemalige Magdeburger Straßenbahn fährt im westrumänischen Oradea.
... Oraclea hat noch 58 Fahrzeuge und zwei Arbeitswagen in Betrieb. Bildrechte: Stefan Naedler
Eine ehemalige Magdeburger Straßenbahn fährt im westrumänischen Oradea.
Auch andere rumänische Städte hatten ostdeutsche Tatrawagen übernommen. Vielerorts wurden sie inzwischen aber außer Dienst gestellt. Bildrechte: Stefan Naedler
Eine ehemalige Dresdner Straßenbahn fährt in Pjöngjang.
Selbst in Nordkorea sind noch Tatrabahnen unterwegs. Diese Straßenbahn in Pjöngjang fuhr früher allerdings nicht in der DDR, sondern in Prag.

(Anm. d. Red: In einer früheren Version hieß es, diese Bahn sei in Dresden gefahren. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (9) Bilder anzeigen

5. Juli 2016

Werbe- und Preisschilder an einer Matratze
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

28. Juni 2016

Ronny Grosser, Restaurantbetreiber
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

31. Mai 2016

Grillanzündertest
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

19. April 2016