Stills aus dem Film "Cola Rot"
Bildrechte: Sebastian Linke

unicato | 09./10. September 2015 | 00:35 Uhr Irrungen und Wirrungen der Liebe bei unicato

Liebe ist das Thema von unicato im September. Und natürlich geht es nicht um Herz-Schmerz-Kitsch, sondern um Unerwartetes und Hintergründiges.

Stills aus dem Film "Cola Rot"
Bildrechte: Sebastian Linke

Zum Auftakt der Sendung gibt es den Film "Junggesellin" der Bauhaus-Absolventin Anna Linke. Typisch für die Filmemacherin: Sie beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Konflikten, die sie auf menschliche Beziehungen herunterbricht.

Mit "L-Liebe" und "Spielplatz" hat Tanja Bubbel, Absolventin der Filmuniversität Babelsberg, zwei Beziehungskomödien geschaffen, die das Potenzial zur Serie haben. Bei "L-Liebe" geht es um die Hürde, einer Beziehung irgendwann eine gewisse Verbindlichkeit zu geben - und das treibt obskure Blüten.

Kinder oder keine Kinder? Vegan oder doch lieber Fleischklöpschen?  In "Spielplatz" wird Protagonistin Anna mit dieser Frage konfrontiert - und dabei hütet sie doch bloß das Kind ihrer Freundin. Filmemacherin Tanja Bubbel und einer ihrer Protagonisten, der österreichische Schauspieler Stefan Puntigam (zu sehen u.a. im Tatort und zu hören als österreichische Stimme des Pöbel-Bären TED), sind Gesprächsgäste in der Sendung.

Zum Abschluss gibt es dann einen Film von drei Studierenden bzw. Absolventen der Kunsthochschule Mainz. Ronia Adl-Tabatabai, Sebastian Linke und Tobias Schwarz haben mit "Cola Rot" einen Fünfminüter von wahrlich faszinierend finsterem Humor geschaffen.

Zuletzt aktualisiert: 02. Dezember 2015, 21:40 Uhr