Szenen aus dem Musikclip - Let Forever Be.
Bildrechte: Michel Gondry, Chemical Brothers

Unicato im September 2017 Sonderformate im Film

Schon in der Geschichte der Fotografie hat sich das Format nach dem Inhalt gerichtet. Unicato zeigt, wie sich dies auch in der Welt der bewegten Bilder mit Sonderformaten im Film fortgesetzt hat.

Szenen aus dem Musikclip - Let Forever Be.
Bildrechte: Michel Gondry, Chemical Brothers

Fotos haben zunächst das teure, gemalte Porträt abgelöst, es kamen Doppelporträts, Gruppenbilder und schließlich weitläufige Landschaften hinzu. Sehr viel später verführte uns das Polaroid zum schnellen Spiel mit Fotoformen und Bildausschnitten.

Die Geschichte des Kinos begann in Theatern und auf Jahrmärkten und nutzte deren breite Bühnenformate bis hin zu Cinemascope und IMAX Kino. Das Fernsehen folgte mit querformatigen, fast quadratischen Bildern. 4:3 erwies sich als klassischer Konsens für Nachrichtenbilder, Interviews, Bühnenshows und Spielfilme. Die Sehnsucht nach mehr Seherlebnis in hoher Qualität und großem Kino brachte uns schließlich zu 16:9.

Heute, im Zuge der Digitalisierung und der damit verbundenen Mobilität digitaler Bilder und Screens erlebt die Idee, dass sich das Format an Inhalt und Raum orientiert, eine Renaissance. Man kann mit dem Handy im Hochformat filmen, schließlich diente seine Videofunktion zunächst für Telefonkonferenzen im Porträtformat. Mobile Apps wie Instagram, Periscope, Snapchat taten ihr Übriges. In den Metropolen sind wir von hochformatigen Werbescreens umgeben und können Rund- und Kuppel-Projektionen bei Events genießen. Screens zur Sportberichterstattung sollen drehbar sein. Die Formate werden befreit.

Unicato stellt Sonderformate, die vom 16:9-Format abweichen, vollformatig vor. Das Spektrum reicht von einem quadratischen Musikvideo aus den 80er Jahren über spannende Filmbilder in 4:3 bis hin zum vertikalen Musikfilm und einem Rundformat.

Zur Sondersendung ein Sondermoderator

Friedrich Liechtenstein
Bildrechte: Bert Spangemacher

Anstelle von Markus Kavka moderiert der Künstler und Vertikalist Friedrich Liechtenstein die Sendung und ist im Gespräch mit zwei weiteren Experten: Jens Becker, Drebuchautor, Regisseur und Professor an der Filmuniversität „Konrad Wolf“ Potsdam-Babelsberg und Micky Remann, Honorarprofessor für Immersive Medien an der Bauhaus-Universität Weimar und Direktor des FullDome Festivals Jena.

Die Filme und Formate im Einzelnen:

VERTIKAL

Schönes Boot aus Klang - Friedrich Liechtenstein - 4:48 min. 
Bereits drei Tage nach seiner Premiere beim Produzenten TELE5 ist das Video bei Unicato zu sehen – gedreht in Athen mit Sandra von Ruffin und Friedrich Liechtenstein. Das Album "Ich bin Dein Radio" erscheint am 15.9.2017 bei Sony Music.

Stills aus dem Film "Schönes Boot aus Klang" von Friedrich Liechtenstein

Stills aus -Schönes Boot aus Klang-.
Stills aus Schönes Boot aus Klang. Bildrechte: Tele5
Stills aus -Schönes Boot aus Klang-.
Stills aus Schönes Boot aus Klang. Bildrechte: Tele5
Stills aus -Schönes Boot aus Klang-.
Stills aus Schönes Boot aus Klang. Bildrechte: Tele5
Stills aus -Schönes Boot aus Klang-.
Stills aus Schönes Boot aus Klang. Bildrechte: Tele5
Stills aus -Schönes Boot aus Klang-.
Stills aus Schönes Boot aus Klang. Bildrechte: Tele5
Stills aus -Schönes Boot aus Klang-.
Stills aus Schönes Boot aus Klang. Bildrechte: Tele5
Stills aus -Schönes Boot aus Klang-.
Stills aus Schönes Boot aus Klang. Bildrechte: Tele5
Stills aus -Schönes Boot aus Klang-.
Stills aus Schönes Boot aus Klang. Bildrechte: Tele5
Alle (7) Bilder anzeigen

VERTIKAL

Self Destruction - Yaroslav Adamov - 2:13 min. 
Es ist alles eine Frage der Perspektive. Auch um Tiefe geht es in der Vertikalität.

Stills aus dem Film "Self Destruction" von Jaroslav Adamov

Still aus
Still aus "Self Destruction" Bildrechte: Jaroslav Adamov
Still aus
Still aus "Self Destruction" Bildrechte: Jaroslav Adamov
Still aus
Still aus "Self Destruction" Bildrechte: Jaroslav Adamov
Still aus
Still aus "Self Destruction" Bildrechte: Jaroslav Adamov
Still aus
Still aus "Self Destruction" Bildrechte: Jaroslav Adamov
Still aus
Still aus "Self Destruction" Bildrechte: Jaroslav Adamov
Still aus
Still aus "Self Destruction" Bildrechte: Jaroslav Adamov
Alle (6) Bilder anzeigen

VERTIKAL

TILT - Tuperhero - Fred Cavender - 1:36 min. 
Auf und Ab - nichts ist, wie wir es kennen. Dieser Film entstand im Jahr 2016 für den Wettbewerb "Nespresso Talents", mit nur einer Vorgabe: vertikal muss es sein.

Stills aus dem Film "Tilt" von Fred Cavender

Still aus
Still aus "Tilt" Bildrechte: Fred Cavender
Still aus
Still aus "Tilt" Bildrechte: Fred Cavender
Still aus
Still aus "Tilt" Bildrechte: Fred Cavender
Still aus
Still aus "Tilt" Bildrechte: Fred Cavender
Still aus
Still aus "Tilt" Bildrechte: Fred Cavender
Still aus
Still aus "Tilt" Bildrechte: Fred Cavender
Still aus
Still aus "Tilt" Bildrechte: Fred Cavender
Alle (6) Bilder anzeigen

QUADRATISCH

Klaus Nomi - Lightnin' Strikes - 2:36 min. 
"Lightnin' Strikes" wurde von Lou Christie und Twyla Herbert geschrieben und von Christie bei MGM aufgenommen. Im Jahr 1966 war es ein Hit. Jahre später coverte es der New Yorker Underground-Künstler Klaus Nomi. Es erschien auf seinem 1981 Debüt-Album "Klaus Nomi" und war 1982 die A-Seite einer Single, begleitet von einem Video. Formbewusst, im Nomi-Stil.

Stills aus dem Video "Lightnin' Strikes" von Klaus Nomi

Stills aus -Lightnin' Strikes-
Still aus "Lightnin' Strikes" Bildrechte: Unicato
Stills aus -Lightnin' Strikes-
Still aus "Lightnin' Strikes" Bildrechte: Unicato
Stills aus -Lightnin' Strikes-
Still aus "Lightnin' Strikes" Bildrechte: Unicato
Stills aus -Lightnin' Strikes-
Still aus "Lightnin' Strikes" Bildrechte: Klaus Nomi
Stills aus -Lightnin' Strikes-
Still aus "Lightnin' Strikes" Bildrechte: Unicato
Stills aus -Lightnin' Strikes-
Still aus "Lightnin' Strikes" Bildrechte: Unicato
Stills aus -Lightnin' Strikes-
Still aus "Lightnin' Strikes" Bildrechte: Unicato
Stills aus -Lightnin' Strikes-
Still aus "Lightnin' Strikes" Bildrechte: Unicato
Stills aus -Lightnin' Strikes-
Still aus "Lightnin' Strikes" Bildrechte: Unicato
Alle (8) Bilder anzeigen

4:3 / grafic novel

a-ha - Take On Me (Official Video) - 3:47 min. 
Das Musikvideo zu diesem Song wurde Mitte 1985 zunächst von einem lokalen Sender in Boston und danach auch auf MTV in der Heavy Rotation gesendet, was das Lied weltweit bekannt machte. Das zu diesem Zeitpunkt innovative Video ist eine Mischung aus Rotoskopie und Realfilm (also Comic- und Real-Welt). Es gewann 1986 sechs Auszeichnungen bei den MTV Video Music Awards und wurde für zwei weitere nominiert.

Stills aus dem Video "Take On Me" von a-ha

Still aus
Still aus "Take On Me" Bildrechte: a-ha
Still aus
Still aus "Take On Me" Bildrechte: a-ha
Still aus
Still aus "Take On Me" Bildrechte: a-ha
Still aus
Still aus "Take On Me" Bildrechte: a-ha
Still aus
Still aus "Take On Me" Bildrechte: a-ha
Still aus
Still aus "Take On Me" Bildrechte: a-ha
Still aus
Still aus "Take On Me" Bildrechte: a-ha
Still aus
Still aus "Take On Me" Bildrechte: a-ha
Alle (7) Bilder anzeigen

CINEMASCOPE

French Montana - Unforgettable ft. Swae Lee (Official Music Video) - 4:46 min. 
French Montana veröffentlichte das Lied im November 2016 mit Swae Lee und Jeremih. Das Video wurde in Kampala, Uganda gedreht. Regie führten French Montana und Spiff TV und die Tänzer "Ghetto Kids" oder "Triplets" aus Uganda sind dabei. Bilder im Breitwand-Format.

Stills aus dem Video "Unforgettable" von French Montana

Szenenbilder eines Films.
Still aus dem Video "Unforgettable" Bildrechte: French Montana
Szenenbilder eines Films.
Still aus dem Video "Unforgettable" Bildrechte: French Montana
Szenenbilder eines Films.
Still aus dem Video "Unforgettable" Bildrechte: French Montana
Szenenbilder eines Films.
Still aus dem Video "Unforgettable" Bildrechte: French Montana
Szenenbilder eines Films.
Still aus dem Video "Unforgettable" Bildrechte: French Montana
Szenenbilder eines Films.
Still aus dem Video "Unforgettable" Bildrechte: French Montana
Szenenbilder eines Films.
Still aus dem Video "Unforgettable" Bildrechte: French Montana
Szenenbilder eines Films.
Still aus dem Video "Unforgettable" Bildrechte: French Montana
Szenenbilder eines Films.
Still aus dem Video "Unforgettable" Bildrechte: French Montana
Alle (8) Bilder anzeigen

360 GRAD / FULL DOME

Das Indianische Meisterstück - Raphael Schardt - 5:41 min.
Ein Karl-May-Fulldomefilm von Bauhaus-Student Raphael Schardt, der damit beim FullDome Festival den Best-of-Student-Film-Award gewonnen hat. Kreisrund auf dem Fernseher, 360° im Netz, FullDome in der Kuppel.

Stills aus dem Film "Das indianische Meisterstück" von Raphael Schardt

Das indianische Meisterstück
Still aus Das indianische Meisterstück Bildrechte: Raphael Schardt
Das indianische Meisterstück
Still aus Das indianische Meisterstück Bildrechte: Raphael Schardt
Das indianische Meisterstück
Still aus Das indianische Meisterstück Bildrechte: Raphael Schardt
Das indianische Meisterstück
Still aus Das indianische Meisterstück Bildrechte: Raphael Schardt
Das indianische Meisterstück
Still aus Das indianische Meisterstück Bildrechte: Raphael Schardt
Das indianische Meisterstück
Still aus Das indianische Meisterstück Bildrechte: Raphael Schardt
Das indianische Meisterstück
Still aus Das indianische Meisterstück Bildrechte: Raphael Schardt
Alle (6) Bilder anzeigen

ALLES IST MÖGLICH!

The Chemical Brothers - Let Forever Be - Michel Gondry (Official Music Video) - 3:42
"Let Forever Be" ist ein Song der englischen Big Beat Band "The Chemical Brothers", das als zweite Single aus ihrem dritten Album "Surrender" veröffentlicht wurde. Das Video für den Track wurde von Michel Gondry inszeniert. Bahnbrechende Video- und Film-Effekte wurden genutzt, das Video erhielt große mediale Aufmerksamkeit und wurde zu einem der bekanntesten Videos der Band. Auch visuelle und thematische Referenzen zur Tanz-Sequenz "I Only Have Eyes For You", choreografiert von Busby Berkeley, spielen in der Fülle des Materials eine große Rolle.

Stills aus dem Video "Let Forever Be" von Michel Gondry

Szenen aus dem Musikclip - Let Forever Be.
Bildrechte: Michel Gondry, Chemical Brothers
Szenen aus dem Musikclip - Let Forever Be.
Bildrechte: Michel Gondry, Chemical Brothers
Szenen aus dem Musikclip - Let Forever Be.
Bildrechte: Michel Gondry, Chemical Brothers
Szenen aus dem Musikclip - Let Forever Be.
Bildrechte: Michel Gondry, Chemical Brothers
Szenen aus dem Musikclip - Let Forever Be.
Bildrechte: Michel Gondry, Chemical Brothers
Szenen aus dem Musikclip - Let Forever Be.
Bildrechte: Michel Gondry, Chemical Brothers
Szenen aus dem Musikclip - Let Forever Be.
Bildrechte: Michel Gondry, Chemical Brothers
Szenen aus dem Musikclip - Let Forever Be.
Bildrechte: Michel Gondry, Chemical Brothers
Alle (7) Bilder anzeigen

Zuletzt aktualisiert: 11. Oktober 2017, 21:05 Uhr