Ortsschild - Dorf Diera-Zehren
Bildrechte: MDR/Frank Stuckatz

Meißen Unser Dorf hat Wochenende in Diera-Zehren

Ortsschild - Dorf Diera-Zehren
Bildrechte: MDR/Frank Stuckatz

Die Elbe prägt die große Gemeinde Diera-Zehren, vor allem teilt sie das Dorf mit seinen 21 Ortsteilen. Acht liegen auf der rechten Seite der Elbe, 13 auf der linken. Dort werden Traditionen groß geschrieben. Auf den Wiesen an der Elbe stehen bildschöne Trakehner-Pferde. Für Peter Kunath ist dieser Anblick Alltag, wenn er - wie jeden Morgen - seine Weiderunde fährt und schaut, ob alles in Ordnung ist. Seit über 20 Jahren züchten seine Frau und er im Ortsteil Mischwitz Trakehner. im Gestüt stehen auch sogenannte Pensioner, das sind Pferde, die dort in Pension stehen und von ihren Besitzern regelmäßig geritten werden. Insgesamt sind es 50 Tiere, die von den Kunaths versorgt werden wollen.

Dorfleben Ein Wochenende in Diera-Zehren

In Diera-Zehren (linkselbisch) leben die Menschen mit dem Fluss, mit dem Wein und mit edlen Vierbeinern. Sie lieben Traditionen und kümmern sich um sie. Und zur Erntezeit gehört eine selbstgestaltete Erntekrone.

Ein Paar rudert auf einem Fluss in einem kleinen Boot.
Die Elbe teilt die Gemeinde Diera-Zehren. Das Ehepaar Wundratsch wohnt auf der rechten Elbseite, aber das Ziel ihrer regelmäßigen Ruder-Trainingseinheiten liegt ganz oft am linken Flussufer. Bildrechte: MDR/Jana Pfeifer
Ein Paar rudert auf einem Fluss in einem kleinen Boot.
Die Elbe teilt die Gemeinde Diera-Zehren. Das Ehepaar Wundratsch wohnt auf der rechten Elbseite, aber das Ziel ihrer regelmäßigen Ruder-Trainingseinheiten liegt ganz oft am linken Flussufer. Bildrechte: MDR/Jana Pfeifer
Eine Fähre liegt an einem Anleger am Fluss.
Diera-Zehren besteht insgesamt aus 21 Ortsteilen. In Niederlommatzsch gibt es eine Personenfähre, die Pendler und Touristen von einem Elbufer ans andere bringt. Der Betrieb der Autofähre wurde vor drei Jahren eingestellt. Bildrechte: MDR/Jana Pfeifer
Menschen beim Dorfbäcker
"Letzter Bäcker vor Hamburg" - behauptet die Bäckerei Reimann keck. Der Laden direkt an der Elbe ist der einzige Bäcker in Diera-Zehren und befindet sich nur wenige Meter entfernt von der Anlegestelle der Personenfähre in Niederlommatzsch. Bildrechte: MDR/Frank Stuckatz
Zwei Männer laden große Säcke mit Äpfeln und Kartoffeln auf eine große Waage.
Auch eines der letzten Geschäfte in der Gemeinde: Leos Landwaren. Bildrechte: MDR/Frank Stuckatz
Eine Frau steht in einer Küche vor vielen Schüsseln und Töpfen, in denen kleingeschnittenes Gemüse liegt.
In der Küche der Pension "Lebensart" gibt es alle Hände voll zu tun. Carola Weigel und ihre Familie kochen und backen für die Gäste und für die Besucher des Federweißerfestes.  Bildrechte: MDR/Jana Pfeifer
Die Sonne scheint durch das farbige Laub eines Weinstocks.
Es ist Weinlesezeit - auch in Diera-Zehren. Der Traminer auf dem Weinberg von Jochen Günther nimmt nochmal ein Bad in der Abendsonne. Bildrechte: MDR/Jana Pfeifer
Ein Mann sitzt auf dem Fahrersitz eines kleinen offenen Traktors. Direkt hinter ihm sitzt ein Hund. Ein Mädchen sitzt auf dem Anhänger.
Wenn Jochen Günther auf seinen Weinberg fährt, dann am liebsten mit Enkelin Marie und Hund Alf, der trotz seiner Größe überall mit drauf passt. Wer braucht schon einen Beifahrersitz… Bildrechte: MDR/Jana Pfeifer
Ein alter Mann und ein Mädchen stehen in einem Weinberg.
1973 hatte Jochen Günther seine ersten Rebstöcke gepflanzt und sich das Wissen um den Wein und dessen Verarbeitung angeeignet. Nun gibt er es an seine Enkelin Marie weiter und hofft, dass sein Werk auch weiterhin Früchte trägt. Bildrechte: MDR/Jana Pfeifer
Eine Erntekrone wird aufgestellt.
Der Gymnastikverein kann mehr als Sporttreiben. Zum Beispiel: eine riesige Erntekrone basteln und die kommt auf den Dorfbrunnen. Bildrechte: MDR/Frank Stuckatz
Tagesmutti mit Kindern die basteln.
Ilona Strobel und ihre "Waldknirpse". Die Tagesmutti wohnt direkt am Waldrand und die Eltern freut es, dass ihre Kinder an der frischen Luft im Grünen - und so gut wie nie krank sind. Bildrechte: MDR/Frank Stuckatz
Die Sonne geht über einem Fluss auf. Das Licht glitzert in der Wasseroberfläche.
Vor allem in den Morgenstunden zeigt sich die Elbe in Diera-Zehren von ihrer schönsten Seite. Bildrechte: MDR/Jana Pfeifer
Blick auf die Elbe mit Anlegesteg.
Der Fluss mit seinem Radweg am Ufer lockt viele Touristen nach Diera-Zehren. So früh am Tag wirkt alles noch romantisch verträumt. Bildrechte: MDR/Frank Stuckatz
Zwei Männer arbeiten an einem großen Zahnrad in einer alten Mühle.
In der Schlossmühle im Ortsteil Schieritz ist ein Zahnrad verrutscht. Aber wenn so viele mitanpacken, ist es schon bald wieder da, wo es seit Jahrhunderten hingehört.
Bildrechte: MDR/Jana Pfeifer
Menschen sitzen an einem langen Tisch in einem Garten und trinken Kaffee.
Und als Dankeschön für die freiwilligen Helfer gibt es selbstgebackenen Kuchen im Mühlenhof. Bildrechte: MDR/Jana Pfeifer
Mehrere Pferde stehen am Ufer eines Flusses, davor ein Kameramann.
Die Trakehner-Pferde der Kunaths auf der Weide am Elbufer. Ohne Scheu lassen sie unseren Kameramann Marco Seidel ganz nah an sich heran. Bildrechte: MDR/Jana Pfeifer
Alle (15) Bilder anzeigen

Außerdem in der Sendung:

  • Die Bäckerei Reimann behauptet keck, der "letzte Bäcker vor Hamburg" zu sein. Dort lässt es sich Bäckermeister Wilfried trotz seiner 78 Jahre nicht nehmen, die Sahnetorten für den Sonntag noch selber zu backen.
  • Im letzten Geschäft Diera-Zehrens, "Leos Landwaren", gibt es gefühlt alles, was das Herz begehrt.
  • Das Ehepaar Wundratsch rudert regelmäßig über die Elbe, denn sie wohnen am rechten Elbufer. Das Ziel ihrer Trainingseinheit - ein lauschiger Radlergarten - liegt links am Fluss.
  • Der Weinhof Günther ist ein Familienbetrieb und organisiert das jährliche Federweißerfest.
  • In der Wassermühle in Schieritz befreien starke Männer das Mühlenrad von Schlamm und Dreck.

Diera-Zehren
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Diera-Zehren ist eine Gemeinde mit 21 Dörfern, davon sind 13 linkselbisch. Dort schauen wir vorbei.

So 01.10.2017 09:00Uhr 01:28 min

https://www.mdr.de/unser-dorf/video-139574.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Unser Bonusfakt:

Grafik - Dorf Diera-Zehren
Bildrechte: MCS Grafik

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unser Dorf hat Wochenende | 01. Oktober 2017 | 09:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. September 2017, 14:04 Uhr