Unternehmen

MDR-Literaturwettbewerb : 17. MDR-Literaturpreis geht an Gianna Molinari

Die Schweizerin Gianna Molinari erhielt auch den Publikumspreis des Abends. Die Plätze zwei und drei belegten Ursula Kirchenmayer und Alina Herbing.

Die jüngste Finalistin des diesjährigen Wettbewerbs hat den MDR-Literaturpreis gewonnen. Gianna Molinari überzeugte mit ihrer Kurzgeschichte "Herr Bleier". In der laut Jury "skurrilen Geschichte" blickt ein alternder Tierpräparator auf sein Lebenswerk zurück – bis er sich selbst als Präparat sieht. Der Hauptpreis des MDR-Literaturwettbewerbs ist mit 5.000 Euro dotiert. Molinari konnte sich zudem über den mit 1.000 Euro verbundenen Publikumspreis freuen. Die 1988 in Basel geborene Autorin studiert derzeit am Literaturinstitut Biel. Einer ihrer Lehrer ist Silvio Huonder, der bereits im Jahr 2005 den MDR-Literaturpreis erhalten hatte.

Platz zwei und drei an Kirchenmayer und Herbing

Ebenfalls einen dotierten Preis entgegennehmen konnten Ursula Kirchenmayer und Alina Herbing. Ursula Kirchenmayer, 1984 in Rumänien geboren und später nach Deutschland ausgewandert, erhielt den zweiten Preis in Höhe von 2.000 Euro für ihre Kurzgeschichte "Jactatio": Eine schwangere Frau in Osteuropa hofft verzweifelt und vergeblich darauf, dass der ausgewanderte Kindsvater sie und das Kind zu sich holt.

"Seine Hand zittert, der Tee auch" heißt die mit dem dritten Preis und 1.500 Euro ausgezeichnete Kurzgeschichte von Alina Herbing. Sie beschreibt, wie eine Frau durch Zufall erfährt, dass der gemeinsame Bauernhof pleite ist, während ihr Mann nicht   darüber reden kann, selbst als die Mitteilung schon auf dem Tisch liegt. Herbing, Jahrgang 1984, ist Mitherausgeberin der Literaturzeitschrift "Bella triste". Sie war bereits in der 2011er-Anthologie des MDR-Literaturwettbewerbs vertreten.

Durch die 17. MDR-Literaturnacht führten Wettbewerbsinitiator und FIGARO-Literaturredakteur Michael Hametner und Ulf Heise. Musikalisch gestaltete den Lesemarathon das Dresdner Gitarrenduo "Hands on Strings". Thomas Fellow und Stephan Bormann waren kurzfristig für die erkrankte Cristin Claas eingesprungen.

Zuletzt aktualisiert: 08. Mai 2012, 12:27 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK