MDR-Rundfunkrat Spiele der Dritten Fußball-Liga weiterhin im Ersten und in den Dritten

Der MDR-Rundfunkrat hat in seiner jüngsten Sitzung in Leipzig den Erwerb der Fußball-Übertragungsrechte an Spielen der 3. Liga der Herren, den Länderspielen der Frauen und Spielen der Frauen-Bundesliga für die Spielzeiten 2018/19 bis 2021/22 zuzüglich einer Option für die Saison 2022/23 begrüßt. Der Vertrag wurde von der Sportrechte-Agentur im Auftrag von ARD und ZDF abgeschlossen. Rundfunkratsvorsitzender Steffen Flath unterstrich die Bedeutung der 3. Liga für die Dritten Programme der ARD und besonders für die Zuschauer in Mitteldeutschland. Ostdeutsche Vereine seien in der dritten Liga besonders stark vertreten und für viele Fußballbegeisterte seien die Derbys der Traditionsclubs Höhepunkte des Sportjahres, sagte Flath.

Lesen Sie die vollständige Pressemeldung des MDR-Rundfunkrates unter www.mdr-rundfunkrat.de

Zuletzt aktualisiert: 11. September 2017, 15:05 Uhr