Unternehmen

MDR-Verwaltungsrat | Leipzig | 12.03.2012 : MDR-Verwaltungsrat wählt Dr. Karl Gerhold zum Vorsitzenden

Der Verwaltungsrat des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS hat heute in Leipzig den Unternehmer Dr. Karl Gerhold aus Magdeburg, Sachsen-Anhalt, zu seinem Vorsitzenden gewählt.

v.l.: Dr. Jürgen Weißbach, Prof. Karola Wille, Dr. Karl Gerhold
v.l.: Dr. Jürgen Weißbach, Prof. Karola Wille, Dr. Karl Gerhold

Er folgt ab 22. März 2012 turnusgemäß auf Dr. Gerd Schuchardt aus Jena, Thüringen, der dem Gremium seit dem 22. März 2010 vorstand. Schuchardt hatte zu Beginn der Sitzung herzliche Glückwünsche zu seinem am Vortag begangenen 70. Geburtstag erhalten. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Dr. Jürgen Weißbach aus Halle, Sachsen-Anhalt, gewählt.

Intendantin Prof. Dr. Karola Wille verband ihre Glückwünsche für die neugewählte Spitze des Aufsichtsgremiums mit einem besonderen Dank an Dr. Gerd Schuchardt: "Er hat in schwierigen Zeiten verantwortungsbewusst und engagiert den Verwaltungsrat des MDR erfolgreich geleitet und die Interessen des MDR in der ARD vertreten." Die Intendantin betonte, dass ein vertrauensvolles Verhältnis zu Verwaltungsrat und Rundfunkrat auch weiterhin ihr Amtsverständnis entscheidend mit prägen werde.

Der neugewählte Verwaltungsratsvorsitzende Dr. Karl Gerhold, geboren 1950 in Altenhasungen (Nordhessen), ist Vorstandsvorsitzender und Mehrheitsaktionär der GETEC AG Magdeburg sowie  Aufsichtsratsvorsitzender und Gesellschafter der GETEC Energie AG Hannover. Seit dem Gründungsjahr 1991 begleitet Karl Gerhold die Arbeit des MDR: bis 1997 als Mitglied des Rundfunkrates und seit 1998 als Mitglied des Verwaltungsrates, dessen Vorsitzender er schon von Januar 2000 bis Januar 2002 sowie von Februar 2006 bis Februar 2008 war. Dr. Karl Gerhold ist verheiratet und hat drei Töchter.

Der neue stellvertretende Vorsitzende Dr. Jürgen Weißbach war bis zu seiner Pensionierung über zehn Jahre Vorsitzender des DGB in Sachsen-Anhalt und gehört dem Verwaltungsrat des MDR seit 1998 an. Hier hatte er schon zweimal den stellvertretenden Vorsitz inne.

Zu den Aufgaben des Verwaltungsrates des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS gehören unter anderem die Überwachung der Geschäftsführung der Intendantin, die Feststellung von Wirtschaftsplänen und Jahresabschlüssen sowie der Erlass der Finanzordnung für den MDR. Die Amtszeit des 7-köpfigen Gremiums beträgt insgesamt sechs Jahre. Der Vorsitz wechselt im zweijährigen Turnus nach Ländern in der Reihenfolge Thüringen – Sachsen-Anhalt – Sachsen. Die Amtszeit des neuen Vorsitzenden und seines Stellvertreters beginnt am 22. März 2012. Die Wahlperiode des Verwaltungsrates endet im März 2016.

Zuletzt aktualisiert: 30. Januar 2012, 16:37 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK