Sanierung Mönchskirchruine Bautzen
Bildrechte: Stadt Bautzen

Unterwegs in Sachsen | MDR FERNSEHEN | 02.12.2017 | 18:15 Uhr Bautzen im Advent

Sanierung Mönchskirchruine Bautzen
Bildrechte: Stadt Bautzen

Die einen nennen sie Stadt der Türme. Die anderen schwärmen vom sächsischen Nürnberg. Dabei ist Bautzen unvergleichlich und einzigartig.

Die Stadt an der Spree gibt sich bunt und zweisprachig. Seit 1.000 Jahren leben Sorben und Sachsen völlig entspannt Tür an Tür. Deswegen heißt Bautzen auch Budyšin. Dem mittelalterlichen Charme der Minimetropole kann sich auch Moderatorin Beate Werner nicht entziehen.

Markt in Bautzen
Der Markt in Bautzen Bildrechte: MDR/Manja Kionka

Urige Kneipen und sagenhafte Typen

Auf der Suche nach gemütlichen Plätzen für ein stimmungsvolles Adventswochenende begibt sie sich auf einen Bummel durch die Altstadt. Sie schlendert durch schmale gepflasterte Gassen, klettert über die trutzige turmreiche Verteidigungsanlage und gerät schließlich an einen redseligen Klosterbruder. Dank seiner Hilfe findet sie ungewöhnliche Quartiere, urige Kneipen, scharfe Köstlichkeiten, ausgefallene Präsente, sagenhafte Typen und sogar einen schiefen Turm.

Für das erste Wochenende im Dezember genau der richtige Tipp: "Unterwegs in Sachsen - Bautzen im Advent".

Bilderstrecke

Unterwegs bei Sachsens Nachbarn | MDR FERNSEHEN | 02.12.2017 | 18:15 Uhr Unterwegs ... in Bautzen

Ungewöhnliche Quartiere, urige Kneipen, scharfe Köstlichkeiten, ausgefallene Präsente und sagenhafte Typen. Dem Charme der mittelalterlichen Stadt kann man sich wahrhaftig nicht entziehen. Unsere Bilder beweisen es.

Unterwegs in Bautzen
Die einen nennen sie Stadt der Türme. Die anderen schwärmen vom sächsischen Nürnberg. Sagen Sie es nicht weiter - Bautzen ist schöner. Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Unterwegs in Bautzen
Die einen nennen sie Stadt der Türme. Die anderen schwärmen vom sächsischen Nürnberg. Sagen Sie es nicht weiter - Bautzen ist schöner. Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Unterwegs in Bautzen
Bautzen ist bunt und multikulti. Seit 1.000 Jahren leben Sorben und Sachsen völlig entspannt Tür an Tür. Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Unterwegs in Bautzen
Die Mühlbastei ist einer von sieben Basteitürmen und wurde vor mehr als fünf Jahrhunderten über einer Mühle errichtet. Deshalb der Name. Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Unterwegs in Bautzen
Modern und anheimelnd zugleich. Die dicken Mauern der Mühlbastei verströmen Geborgenheit. Wer möchte, kann hier übernachten und den Traumblick auf die Stadt genießen. Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Unterwegs in Bautzen
Ausgefallen sind die maßgeschneiderten Schuhe, die Robert Haaser fertigt. Der Schuhmachermeister verbringt übrigens viele Wochen im Jahr in Bayreuth und sorgt für bühnentaugliches Schuhwerk. Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Unterwegs in Bautzen
Das Franziskanerkloster ist ein riesiges Areal. Hier lebten, beteten und arbeiteten um 1300 500 Mönche. Kurz nach der Reformation verlässt der letzte Mönch das Kloster. Es wird nie wieder aufgebaut. Beate Werner lässt sich von damals erzählen. Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Unterwegs in Bautzen
Im Mönchshof kann man einen Roten Abt genießen. So heißt hier das Bier. Dazu gibt es Schmalzbemmen oder süßen Hirsebrei - ein Gedicht. Pommes sind hier tabu … Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Unterwegs in Bautzen
… sonst wird der Teufel wild, der vor dem Mönchshof ein Nickerchen hält. Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Unterwegs in Bautzen
Feurig und scharf ist in Bautzen vor allem eins: der berühmte Senf. Und den gibt es in biedermeierlichem Ambiente in allen Geschmacksrichtungen zu kaufen. Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Unterwegs in Bautzen
Bei Frank Schäfer laufen auf der Bautzener Steinstraße alle Fäden zusammen. Er ist Seiler in vierter Generation und strickt konzentriert seine Hängematten. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
Unterwegs in Bautzen
Ziemlich unwahrscheinlich klingt die Geschichte vom schiefen Turm. Er ist tatsächlich aus dem Lot, exakt 1,44 m. Er steht unübersehbar an der Reichenstraße. Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Unterwegs in Bautzen
Ungewöhnliche Quartiere, urige Kneipen, scharfe Köstlichkeiten, ausgefallene Präsente und sagenhafte Typen. Dem Charme der mittelalterlichen Stadt kann man sich wahrhaftig nicht entziehen. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
Alle (12) Bilder anzeigen

Link zum MDR-Fernsehprogramm

Logo der Sendung Unterwegs in Sachsen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 02.12.2017 18:15 18:45
  • Untertitel
  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • VideoOnDemand
  • Livestream

Zuletzt aktualisiert: 24. November 2017, 14:55 Uhr