Luftfahrtpioniere in Grüna

Vorgucker

Unterwegs in Sachsen ... Luftfahrtpioniere in Grüna
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Was fürs Auge

Unterwegs in Sachsen | MDR FERNSEHEN | 09.09.2017 | 18:15 Uhr Luftfahrtpioniere in Grüna

Beate Werner af den Dresdner Elbwiesen
Das klare Spätsommerwetter ist für Ballonfahrer und Luftschiffer immer verlockend. Auf den Dresdner Elbwiesen baut Jens Großmann sein 40 m langes Luftschiff auf und wird dabei von Moderatorin Beate Werner unterstützt. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Beate Werner af den Dresdner Elbwiesen
Das klare Spätsommerwetter ist für Ballonfahrer und Luftschiffer immer verlockend. Auf den Dresdner Elbwiesen baut Jens Großmann sein 40 m langes Luftschiff auf und wird dabei von Moderatorin Beate Werner unterstützt. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Luftschiff fliegt über Dresdner Elbwiesen
Schon vor 100 Jahren elektrisierte der Ruf "der Zeppelin kommt" die Menschen. Nur zwölf solcher Heißluftschiffe kreuzen in Deutschland am Himmel. Luftschiffpilot Jens Großmann kann punktgenau starten und lenken. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Grüna bei Chemnitz
Beate Werners Flugroute führt ins westsächsische Grüna bei Chemnitz, der Wirkungsstätte von Ernst Georg Baumgarten. Als Autodidakt steckte er all seine Kraft und sein Vermögen in den Bau von zigarrenförmigen, lenkbaren Versuchsballonen, 21 Jahre vor Graf Zeppelin. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Beate Werner trägt die Schiffschraube für das Luftschiff des Grünaer Heimatvereins.
Beate Werner trägt die Schiffschraube für das Luftschiff des Grünaer Heimatvereins. Seit 2013 existiert ein für Heimatfeste tauglicher Nachbau eines Baumgarten-Luftschiffes. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Luftfahrtpioniere halten einen Zeppelin
Die gesammelte Haltemannschaft ist gefragt, um das prall gefüllte Luftschiff am Boden  gegen kräftige Windböen am Boden zu halten. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Beate Werner und die Dorfbewohner halten einen Zeppelinballon
Auf vielen Vereins- und Heimatfesten fährt nun das Baumgarten-Luftschiff vor. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Kinder zeigen ihrer Lehrerin ihre gemalten Bilder
Im Baumgarten-Kinderhaus ist das Lebenswerk des Luftschiffpioniers ein großes Thema. Für das am 23. September stattfindende Baumgartenfest haben die Sprösslinge verschiedene Luftschiffe gezeichnet. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Ingenieur Klaus Schettner und Beate Werner werden gefilmt
Im Industriemuseum Chemnitz erläutert Diplom-Ingenieur Klaus Schettler der Moderatorin, vor welchen Herausforderungen er stand, um das fünfte Luftschiff  von Baumgarten im Maßstab 1:10 nachzubauen. Im Original war das Luftschiff 23 m lang, sein Nachbau misst 2,30 m. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Ein Modell eines Zeppelins in einem Museum
Klaus Schettlers Modell erntete unter Fachleuten große Anerkennung. Im Industriemuseum Chemnitz fand es einen dauerhaften Platz, zuvor wurde es auch im Zeppelin-Museum am Bodensee gezeigt. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Beate Werner in einer Flugmaschine
Vom traditionellen Luftschiff hin zu einem modernen Flugapparat. Der Drehflügler ist im Moment das Modernste, welches auf dem Flugplatz in Jahnsdorf geflogen wird. Wie Pilot Axel Friederici erläutert, fährt man wie auf einem Motorrad - eben nur durch die Luft. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Beate Werner mit Helm
Erst seit 2003 ist dieser leichte Drehflügler in Deutschland in der Kategorie Luftsportgerät zugelassen. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Eine Kessel in einer Bierbrauerei
Warum schmecken Michael Bergts Biere so vollmundig und kernig? Das läge an dem altertümlich befeuerten Kupferkessel mit seiner besonderen Pfannenwand ;-). Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Ein Roggenfeld
Das Handschuhmacherdorf Grüna erlebte um die Jahrhundertwende seine Blüte. Heute  existiert nur noch die Firma Carl Winkler ... Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Eine Frau an der Nähmaschine
... in der Enkelin Karla Krahmer die Geschäfte führt. Vor allem Herren- und Damenschlafanzüge werden genäht. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Ein Einfamilienhaus in der Sonne
Sanierte Fachwerkhäuser mit herbstlichen Vorgärten finden sich heute noch in Grüna. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Alle (15) Bilder anzeigen
Luftfahrtpioniere halten einen Zeppelin
Die gesammelte Haltemannschaft ist gefragt, um das prall gefüllte Luftschiff am Boden  gegen kräftige Windböen am Boden zu halten. Bildrechte: MDR/Heike Riedel

Unterwegs in Sachsen | MDR FERNSEHEN | 09.09.2017 | 18:15 Uhr Luftfahrtpioniere in Grüna

Luftfahrtpioniere in Grüna

Bildergalerie

Rückblick auf die vergangene Sendung

Unterwegs in Sachsen | MDR FERNSEHEN | 19.09.2017 | 18:15 Uhr Löbauer Festklänge

Beate Werner zieht es in die Oberlausitz, in eine Stadt, deren wendischer Name "lieblich" bedeutet - nach Löbau. Hier entdeckt sie Eisenbahnromantik, besteigt den Löbauer Turm und besucht den "Nudeldampfer".

Stadtansicht Löbau
Im Herzen der Oberlausitz liegt eine Stadt, deren wendischer Name "lieblich" bedeutet: Löbau. Die Stadt am Berge lädt in Kürze zum Tag der Sachsen ein. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Stadtansicht Löbau
Im Herzen der Oberlausitz liegt eine Stadt, deren wendischer Name "lieblich" bedeutet: Löbau. Die Stadt am Berge lädt in Kürze zum Tag der Sachsen ein. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Leichttriebwagen
Beate Werner reist diesmal mit der Ferkeltaxe an. Die Leichtverbrennungstriebwagen wurden vor allem auf Nebenstrecken eingesetzt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Beate Werner am Bahnhof
Am Bahnhof entdeckt Beate Werner Eisenbahnromantik … Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Lokschuppen
… bei den Ostsächsischen Eisenbahnfreunden ist Betrieb am
Lokschuppen.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Beate Werner und Maskottchen Friedrich
Das Maskottchen Friedrich führt Beate Werner zu seinem Vorbild … Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Löbauer Turm
… 28 m hoch und ganz aus Gusseisen - der Löbauer Turm ist einmalig in Europa. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Beate Werner und Jürgen Hönicke
Bei einer historischen Stadtführung mit Jürgen Hönicke erfährt Beate Werner mehr über die Geschichte der Stadt, die einst zum Sechsstädtebund gehörte. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Haus Schminke
Der Nudeldampfer - von den Löbauern so bezeichnet, weil der Hausherr Fritz Schminke eine Teigwarenfabrik leitete. Das Haus Schminke ist ein weltweit beachteter Bau, der in keinem Architekturlexikon fehlt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mondphasenuhr
Judute - so nennt man die Gesichtsmaske, die die städtische Gerichtsbarkeit darstellt. Sie zeigt auf spezielle Weise die Zeit an. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Rathaus
Das Löbauer Rathaus gehört zu den schönsten seiner Art in Sachsen … Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Beate Werner
… von seinem Turm hat man einen schönen Blick auf die Stadt und  den Löbauer Berg. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (11) Bilder anzeigen

Rückblick