MDR Volontariat Auf einen Blick

Beginn des Volontariats:

  • 1. März jeden Jahres
  • Die trimediale Ausbildung dauert 24 Monate und findet in den Redaktionen unserer Häuser in den drei Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im Hörfunk, Fernsehen und dem Bereich Telemedien statt.

Bewerbungszeitraum:

Bewerbungsbeginn: 01. April
Bewerbungsschluss: 30. April

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium an einer Hochschule oder Fachhochschule zu Beginn des Volontariates oder eine mehrjährige journalistische Tätigkeit, vorzugsweise in den elektronischen Medien
  • erste journalistische Erfahrungen durch Praktika etc.
  • gute Allgemeinbildung, Fremdsprachen- und PC-Kenntnisse
  •  Affinität zu multimedialem Arbeiten sowie gutes technisches Verständnis
  • Bereitschaft, an unterschiedlichen Standorten und in wechselnden Teams zu arbeiten

Bewerbung:

Bitte bewerben Sie sich über das Online-Formular. Den Zeitraum der Online-Bewerbung finden Sie in der jeweils aktuellen Ausschreibung.

Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • schulische und berufliche Zeugnisse
  • Studienbescheinigung bzw. Abschlusszeugnis des Studiums
  • sonstige Bescheinigungen über journalistische Tätigkeiten
  • eine kreative Selbstpräsentation: "Eine Minute ICH", vorzugsweise als Videofile (in begründeten Fällen Audio möglich)
  • eine selbst verfasste schriftliche Reportage im Umfang von maximal 80 Zeilen - je 60 Anschläge. Ihnen stehen mehrere Themen zur Auswahl.

Wir suchen 10 Nachwuchsjournalistinnen und –journalisten

Wer die regionale Berichterstattung genauso liebt wie die Frage, welches Social Media Tool sich am besten für das Erzählen einer Geschichte eignet, wer gern in einem Team Projekte umsetzt, auf Leute zugeht und ein ernsthaftes Interesse an deren Themen zeigt, wer Lust hat, hartnäckig nachzuhaken und die Ergebnisse spannend erzählen will, der ist hier richtig. Das alles sind wichtige Voraussetzungen, um es in das Auswahlverfahren zum Redaktionsvolontariat des MDR zu schaffen.

Was wir Ihnen bieten:

Unseren Volontären wird eine fundierte Ausbildung geboten, die sich aus Seminaren, Trainings, Projekten und Praxisstationen bei Radio und Fernsehen sowie den Telemedien zusammensetzt. Die Ausbildung verknüpft nicht nur die drei Medien, sondern findet auch in allen drei Ländern des MDR-Sendegebiets Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen statt.

Während des Redaktionsvolontariates wechseln sich Ausbildungsmodule und praktische Stationen ab. Sie durchlaufen sechs redaktionelle Stationen im MDR.

Die begleitenden Seminare beinhalten

  • Einführung in den Journalismus, Medienrecht und Medienethik
  • Einführung in Interview- und Gesprächsführung
  • Journalistisches Schreiben bzw. Texten
  • Einführung in Hörfunk, Fernsehen und das Arbeiten als VJ (Videojournalist/in)
  • Einführung in Online und Social Media
  • Recherche, Einführung in den Datenjournalismus
  • Mobile Reporting
  • Live-Formate in Hörfunk, Fernsehen, Online und Social Media
  • Formatentwicklung
  • Individuelles Sprechtraining

Hinzu kommen spezielle Ausbildungsprojekte oder -einsätze

Testtag in Leipzig

Am Testtag in Leipzig absolvieren Sie einen Wissenstest, fertigen eine Reportage an und stellen Ihre journalistische Kreativität unter Beweis. Außerdem bitten wir Sie um eine Sprechprobe.

Wir empfehlen Ihnen, für den Testtag einen Stadtplan (Internetausdruck o. ä.) und eigene Verpflegung mitzubringen sowie zweckmäßige, eher sportive Kleidung.

Teilnehmer/innen, die eine Runde weiter kommen, werden im September nach Leipzig zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Zusätzliche Ausweichtermine können wir aus organisatorischen Gründen nicht anbieten.

Bereits nach wenigen Tagen wissen Sie, ob der MDR sich für Sie entschieden hat.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind uns willkommen. Sie werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Perspektiven

Die Mehrzahl der ehemaligen Redaktionsvolontärinnen und -volontäre ist nach wie vor im MDR tätig - als Autorinnen und Autoren, Redakteurinnen und Redakteure oder im Einzelfall Moderatorinnen und Moderatoren. Einige sind inzwischen Führungskräfte. Sie leiten Teams und Programmbereiche. Erstes Etappenziel ist, nach Abschluss des Redaktionsvolontariats als freie Journalistin oder freier Journalist  bzw. als Redakteurin oder Redakteur im MDR zu arbeiten. Ausgebildete Volontäre können für alle drei Landesfunkhäuser, für die Bereiche Information, Sport, Kultur, Wissenschaft und Bildung, Unterhaltung, MDR Jump, Junges Angebot, Medienkompetenz, den KIKA sowie die externe und interne Kommunikation multimedial arbeiten.

Zuletzt aktualisiert: 24. März 2017, 16:01 Uhr