Blick auf eine Kapsel vor einer Röhre
Bildrechte: WARR Hyperloop TU München

Hyperloop-Technik Deutsche Testkapsel schnellste von allen

Blick auf eine Kapsel vor einer Röhre
Bildrechte: WARR Hyperloop TU München

Das WARR-TEAM der TU München mit Elon Musk - und der Startbahnhof

Viele Junge Leute in blauen Shirts mit TUM-Aufschrift für Technische Universität München
Bildrechte: WARR Hyperloop TU München
Viele Junge Leute in blauen Shirts mit TUM-Aufschrift für Technische Universität München
Bildrechte: WARR Hyperloop TU München
Blick auf eine gigantische lange Metallröhre mit der Aufschrift
Bildrechte: WARR Hyperloop TU München
Alle (2) Bilder anzeigen

Beim Hyperloop-Wettbewerb in Los Angeles war das deutsche Team mit seiner Miniatur-Transportkapsel wieder am schnellsten. Der Hyperloop-Pod des Teams WARR von der TU München erreichte auf der Teststrecke eine Geschwindigkeit von 324 kmh. Insgesamt hatten 23 Mannschaften aus der ganzen Welt auf der 1,25 km langen Teststrecke an dem Wettbewerb in Los Angeles teilgenommen. Die Münchner hatten im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten auf einen Antrieb mit eingebautem Elektromotor gesetzt. Projektleiter Gabriele Semino hatte mit seinen Studenten fast ein halbes Jahr an dem Modul gearbeitet.

Mit Hochgeschwindigkeit durch die Röhre

Tesla-Chef Elon Musk hatte den internationalen Wettbewerb ausgerufen. Im Januar hatte das WARR-Team bereits einen ersten Testlauf gewonnen. Im Mai war ein erster Test mit einer realgroßen Kapsel geglückt. Die Vision für die Zukunft des Reisens klingt derzeit noch nach Science-Fiction: Demnach können Menschen in Zukunft per Kapsel mit einer Geschwindigkeit bis 1.200 Kilometer pro Stunde schnell von einem Ort zum anderen gelangen. Dann könnte die Strecke Leipzig-Berlin in einer Viertelstunde und die von Berlin-München in rund einer halben Stunde zurückgelegt werden.

Die Teströhre - von außen und innen

Blick auf eine Kapsel vor einer Röhre
Bildrechte: WARR Hyperloop TU München
Blick auf eine Kapsel vor einer Röhre
Bildrechte: WARR Hyperloop TU München
Kapsel in einer Röhre
Bildrechte: WARR Hyperloop TU München
Alle (2) Bilder anzeigen

Zuletzt aktualisiert: 31. August 2017, 14:09 Uhr