Frauen gehen eine Treppe hinauf
Das Thromboserisiko steigt mit der Körpergröße, zeigt eine aktuelle Studie (Symbolfoto). Bildrechte: dpa

Gefährliche Blutgerinnsel Größere Menschen bekommen leichter Thrombose

Thrombosen sind kleine Blutklümpchen, die zu schweren Erkrankungen wie Herzinfarkten oder Schlaganfällen führen können. Rauchen und Fettleibigkeit begünstigen die Entstehung der Blutgerinnsel, Körpergröße allerdings auch, wie schwedische Forscher jetzt zeigen.

Frauen gehen eine Treppe hinauf
Das Thromboserisiko steigt mit der Körpergröße, zeigt eine aktuelle Studie (Symbolfoto). Bildrechte: dpa

Wenn Blut verklumpt und im Körper eine Ader verstopft, dann spricht man von einer Thrombose. Lösen sich die Gerinnsel und geraten sie in Organe wie Herz, Lunge oder Gehirn können sie dort schwere Schäden anrichten, wenn sie Gefäße vollständig verschließen. Die Ärzte sprechen dann allgemein von einer Thromboembolie oder je nach betroffenem Organ von Herzinfarkt, Lungenembolie oder Schlaganfall.

Am häufigsten entstehen Thrombosen in den Beinvenen und zwar je eher, je größer ein Mensch ist. Das berichten schwedische Forscher um Bengt Zöller von der Universität Lund in Malmö im Fachblatt "Circulation: Cardiovascular Genetics". Das Team analysierte dafür die Daten von mehr als 2,5 Millionen schwedischen Männern und Frauen.

Einerseits gehörten dazu zwischen 1951 und '92 geborene Wehrpflichtige, andererseits Mütter, die ihr jeweils erstes Kind zwischen 1982 und 2012 zur Welt gebracht hatten. Im Datensatz identifizierten die Forscher zudem Geschwisterpaare mit unterschiedlicher Körpergröße, um auf diese Weise andere Risikofaktoren wie familiäre Veranlagung als Krankheitsursache ausschließen zu können.

Kleine Menschen haben deutlich geringeres Risiko

Bereits seit langem ist bekannt, das Rauchen das Risiko erhöht, bei Frauen besonders, wenn sie auch mit der Antibabypille verhüten. Flüssigkeitsmangel, Drogenkonsum oder Übergewicht tragen zur Entstehung der Gerinnsel bei. Ebenso können Schwangerschaften Thrombosen nach sich ziehen, genau wie Hormonbehandlungen oder langes Liegen beziehungsweise Sitzen, etwa nach Operationen oder bei Flugreisen.

Die schwedischen Wissenschaftler zeigen nun, dass auch die Körpergröße die Erkrankung begünstigt. Die kleinsten Probanden hatten das geringste Risiko. Männer unter 1,60 Meter hatten 65 Prozent weniger Thromboserisiko als Männern über 1,90 Meter. Bestätigt wurde das auch bei der Auswertung der Geschwisterdaten: Größere Geschwister hatten ein höheres Thromboembolie-Risiko als ihre kleineren Brüder oder Schwestern.

Durchschnittliche Körpergröße in der Bevölkerung steigt

Forscher Zöller vermutet zur Ursache: "Es kann sein, dass es bei größeren Menschen mit ihren längeren Beinvenen einfach mehr Oberfläche gibt, an der es Probleme geben kann." Auch die Schwerkraft könne mitverantwortlich sein: "In den Beinvenen großer Menschen gibt es einen höheren Schweredruck, der das Risiko erhöht, dass der Blutfluss sich verlangsamt oder vorübergehend zum Erliegen kommt."

Die Erkenntnis könne möglicherweise erklären, warum allgemein die Zahl der Thrombosen zugenommen hat. "Die Köpergröße ist in der Bevölkerung gestiegen und steigt weiter", sagt Zöller. In Deutschland und vielen anderen Ländern in den vergangenen sind die Menschen in den vergangenen rund 150 Jahren im Durchschnitt erheblich größer geworden. Allein zwischen 1870 bis 1980 nahm zum Beispiel die Größe rund 21 Jahre alter Männer um etwa elf Zentimeter zu, ergab eine Auswertung nationalen Größentabellen aus 15 europäischen Ländern.

Bessere Ernährung macht Menschen größer

Die Körpergröße eines Menschen wird maßgeblich durch seine Gene bestimmt. Darüber hinaus spielen Umweltfaktoren eine große Rolle. Verantwortlich für das Größenwachstum der vergangenen Jahrzehnte ist Experten zufolge wohl in erster Linie eine bessere Ernährung, verbesserte hygienische Verhältnisse und bessere medizinische Versorgung.

(ens)

Über dieses Thema berichtet der MDR auch bei: Hauptsache Gesund | 04.05.2017 | 21:01 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. September 2017, 16:23 Uhr