L wie Literatur

Landwirtschaft

Leipzig

Lettland

Liebe

Heute im Osten: Thema der Woche: Liebe ohne Grenzen / Schwerpukt heute: Liebe Ost/West
Bildrechte: Colourbox.com, MDR, IMAGO

Wie ist das eigentlich, wenn sich zwei Menschen aus Ost und West ineinander verlieben, will Karoline Scheer wissen: Wo fliegen die Funken und wann die Fetzen?

MDR FERNSEHEN Fr 08.11.2013 10:53Uhr 07:34 min

https://www.mdr.de/damals/archiv/video159212.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Serbisch-bosnische Liebe in Srebrenica.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Heute im Osten: Thema der Woche: Liebe ohne Grenzen / Schwerpukt heute: Polens Liebes-TÜV
Bildrechte: Colourbox.com, MDR

Eine Ehe ohne kirchlichen Segen ist in Polen undenkbar und ein Beratungskurs mit einem Pfarrer Pflicht. Junge Leute in Polen erzählen, was sie davon halten ...

MDR FERNSEHEN Mi 06.11.2013 15:40Uhr 05:34 min

https://www.mdr.de/damals/archiv/video158756.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Litauen

Bierzapfhahn in einer Birke
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Umfrage Alkohol Litauen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die litauische Regierung will die Alkohol-Gesetze massiv verschärfen. Was die Litauer davon halten, das will unsere Ostbloggerin Vytene Stasaityte wissen.

Mi 24.05.2017 10:45Uhr 01:52 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/ostblogger/video-108652.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Literatur

Tom Pauls
Bildrechte: Lene kommt I/MDR

Literarische Helden

Große Bedeutung – vor allem für Kinder und Jugendliche – hatten auch fiktive Helden in Literatur, Musik oder Film. Ganz gleich, ob sie von den Regierenden verordnet waren oder sich die Helden systemkritisch gebärdeten.

Tokei-ihto (Gojko Mitic) ist nach der Ermordung seines Vaters der neue Häuptling der Bärenbande.
Tokei-ihto – Die Söhne der Großen Bärin "Tokei-ihto, Tokei-ihto, deine Träume werden leben, wenn die Söhne deiner Söhne sich zu neuem Kampf erheben." Mit reichlich Pathos besang Frank Schöbel im Jahre 1975 den tapferen Häuptling Tokei-ihto vom Stamm der Lakota-Indianer. Der Held des Romanzyklus "Die Söhne der Großen Bärin" (1951) von Liselotte Welskopf-Henrich war gewissermaßen der Urahn aller DDR-Indianer: Gojko Mitić konnte sich in dieser Rolle als DEFA-Chefindianer etablieren und war in den Jahren darauf unter anderem als Chingachgook, "Weitspähender Falke", Osceola, Tecumseh, Ulzana und Severino zu sehen. Während die amerikanischen Ureinwohner nach offizieller Lesart als Opfer des US-Imperialismus galten, bewunderten ihre ostdeutschen Fans insbesondere den Mut, die Gewandtheit und den festen Zusammenhalt der Indianerhelden in ihrem aussichtslos erscheinenden Freiheitskampf. Manch einer sehnte sich gar – wie die schlussendlich doch besiegten Indianer in den Reservaten – insgeheim nach der grenzenlosen Freiheit der amerikanischen Prärie. Bildrechte: MDR/Progress/Waltraut Pathenheime
Tokei-ihto (Gojko Mitic) ist nach der Ermordung seines Vaters der neue Häuptling der Bärenbande.
Tokei-ihto – Die Söhne der Großen Bärin "Tokei-ihto, Tokei-ihto, deine Träume werden leben, wenn die Söhne deiner Söhne sich zu neuem Kampf erheben." Mit reichlich Pathos besang Frank Schöbel im Jahre 1975 den tapferen Häuptling Tokei-ihto vom Stamm der Lakota-Indianer. Der Held des Romanzyklus "Die Söhne der Großen Bärin" (1951) von Liselotte Welskopf-Henrich war gewissermaßen der Urahn aller DDR-Indianer: Gojko Mitić konnte sich in dieser Rolle als DEFA-Chefindianer etablieren und war in den Jahren darauf unter anderem als Chingachgook, "Weitspähender Falke", Osceola, Tecumseh, Ulzana und Severino zu sehen. Während die amerikanischen Ureinwohner nach offizieller Lesart als Opfer des US-Imperialismus galten, bewunderten ihre ostdeutschen Fans insbesondere den Mut, die Gewandtheit und den festen Zusammenhalt der Indianerhelden in ihrem aussichtslos erscheinenden Freiheitskampf. Manch einer sehnte sich gar – wie die schlussendlich doch besiegten Indianer in den Reservaten – insgeheim nach der grenzenlosen Freiheit der amerikanischen Prärie. Bildrechte: MDR/Progress/Waltraut Pathenheime
Alfons Zitterbacke (Helmut Rossmann) und sein Vater (Günther Simon).
Alfons Zitterbacke "Zitterbacke, Hühnerkacke!", der zehnjährige Alfons ärgert sich fürchterlich über die ständigen Spötteleien seiner Altersgenossen und möchte den ungeliebten Nachnamen am liebsten loswerden. Doch Papa Zitterbacke spielt da nicht mit. Bleibt nur die Flucht nach vorn – genauer gesagt: ganz hoch hinaus – in den Weltraum! Doch die will gut vorbereitet sein: Der pfiffige Alfons betreibt kurzerhand "Kosmonautentraining", fährt zehn Runden auf dem Kettenkarussell, um die Schwerelosigkeit zu simulieren und verspeist spezielle Tubennahrung, bei der es sich doch eigentlich nur um Zahnpasta handelt. Gerade weil Alfons Zitterbacke kein makelloser Vorzeigeheld war, sondern eher ein fantasievoller Pechvogel und liebenswerter Tollpatsch, wurden sowohl die Buchvorlage (1958) von Gerhard Holtz-Baumert, als auch der gleichnamige DEFA-Verfilmung aus dem Jahr 1966 (Foto) zu echten Publikumserfolgen in der DDR. Bildrechte: MDR/DEFA-Borst
Gilbert Wolzow (Manfred Karge) und Werner Holt (Klaus-Peter Thiele)
Werner Holt – Die Abenteuer des Werner Holt "Ich komme aus einer Welt, die mich in einen einzigen Irrtum geführt hat, und ich will aus diesem Irrtum heraus in die Freiheit." Ein derart nüchternes und wenig heldisches Resümee zieht der Protagonist zum Ende des zweiten Teils von Dieter Nolls Entwicklungsroman "Die Abenteuer des Werner Holt" (1960/1963). Er gehört zu jener Generation von Deutschen, für die 1945 nicht nur der Krieg, sondern auch schlagartig jegliche Orientierung verloren ging. Doch gerade die bewusste Abkehr vom Nationalsozialismus, von alten Idealen und der eigenen Vergangenheit sowie das klare Bekenntnis zum Aufbau eines neuen Deutschlands begründen die Vorbildwirkung des ehemaligen Soldaten Werner Holt, der mit seiner inneren Zerrissenheit auf viele Leser wesentlich authentischer wirkte, als die idealisierten Darstellungen unbeugsamer kommunistischer Widerstandskämpfer, die bis dahin im Mittelpunkt der DDR-Nachkriegsliteratur gestanden hatten. Bildrechte: IMAGO
Edgar Wibeau (Klaus Dieter Hoffmann)
Edgar Wibeau – Die neuen Leiden des jungen W. "Coming of Age" trifft "Sturm und Drang": Der 17-jährige Edgar Wibeau – Protagonist in Ulrich Plenzdorfs Kult-Stück "Die neuen Leiden des jungen W." (1972) – liebt Goethes "Old Werther" ebenso innig wie seine blauen Nietenhosen: "Jeans sind eine Einstellung und keine Hose. Jeans sind die edelsten Hosen der Welt. Dafür verzichte ich doch auf die ganzen synthetischen Lappen aus der 'Jugendmode', die ewig tiffig aussehen." Edgars Vorliebe für Blue Jeans und Beatmusik, seine authentische Sprache und sein unangepasster Lebenswandel ließen Plenzdorfs Protagonisten für jugendliche Leser und Theaterbesucher in der DDR zu einer Kultfigur werden: "Bei einer – nicht repräsentativen – Befragung von 284 Schülern, Studenten und Lehrlingen ermittelte das Zentralorgan der FDJ: 64% hätten Edgar gerne zum Freund gehabt." Bildrechte: IMAGO
Boris Akunin
Erast Fandorin – Fandorin ermittelt Boris Akunins Romanheld Erast Petrowitsch Fandorin hat sich seit der Veröffentlichung des ersten Bandes im Jahr 1998 zu einer Ikone der zeitgenössischen russischsprachigen Jugendliteratur entwickelt und ist gewissermaßen das Pendant zum britischen Detektiv Sherlock Holmes: Durch seine außerordentliche Beobachtungsgabe und seinen Scharfsinn kommt er Dieben, Mördern, Spionen und anderen Übeltätern im Zarenreich innerhalb kürzester Zeit auf die Schliche. Er ist ein Meister der Verkleidung, gleichermaßen attraktiv wie intelligent und spricht neben Russisch auch fließend Französisch, Englisch, Deutsch sowie Japanisch – ein Mann von Welt! Darüber hinaus repräsentiert Akunins eleganter Kriminalist ein längst untergegangenes Russland, dessen Glanz und Stabilität auch in der heutigen Zeit bei vielen Russen wieder hoch im Kurs stehen. Bildrechte: IMAGO
Alle (5) Bilder anzeigen

Bildergalerie Klassiker der DDR-Kinderliteratur (Auswahl)

Bereits zum zweiten Mal hat der Beltz KinderbuchVerlag Klassiker der DDR-Kinderliteratur veröffentlicht. Zahlreiche bekannte Illustratoren haben sie gestaltet. Hier sehen Sie die Titelbilder aller Geschichten.

Ludmilla Herzenstein: Das neugierige Entlein
Ludmilla Herzenstein: Das neugierige Entlein Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Ludmilla Herzenstein: Das neugierige Entlein
Ludmilla Herzenstein: Das neugierige Entlein Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Isolde Stark: Vom Igel, der keiner mehr sein sollte
Isolde Stark: Vom Igel, der keiner mehr sein sollte Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Hannes Hüttner: Meine Mutter, das Huhn
Hannes Hüttner: Meine Mutter, das Huhn Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Gerhard Holtz-Baumert: Hasenjunge Dreiläufer
Gerhard Holtz-Baumert: Hasenjunge Dreiläufer Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Peter Abraham: Die windigen Brauseflaschen
Peter Abraham: Die windigen Brauseflaschen Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Elizabeth Shaw: Das Bärenhaus
Elizabeth Shaw: Das Bärenhaus Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Benno Pludra: Vom Bären, der nicht mehr schlafen konnte
Benno Pludra: Vom Bären, der nicht mehr schlafen konnte Bildrechte: Der KinderbuchVerlag
Vom Moritz, der kein Schmutzkind mehr sein wollte
Franz Fühmann: Vom Moritz, der kein Schmutzkind mehr sein wollte Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Krawitter, Krawatter, das Stinchen, das Minchen
Herbert Friedrich: Krawitter, Krawatter, das Stinchen, das Minchen Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Ingeborg Feustel: Guten Morgen, Kastanienbaum
Ingeborg Feustel: Guten Morgen, Kastanienbaum Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Wera und Claus Küchenmeister: Judiths wunderbarer Ball
Wera und Claus Küchenmeister: Judiths wunderbarer Ball Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Ingeborg Feustel: Ein Wald und Schweinchen Jo
Ingeborg Feustel: Ein Wald und Schweinchen Jo Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Elizabeth Shaw: Die Schildkröte hat Geburtstag
Elizabeth Shaw: Die Schildkröte hat Geburtstag Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Alfred Könner: Der Räuberhase
Alfred Könner: Der Räuberhase Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Fred Rodrian: Die Rakete von Bummelsburg
Fred Rodrian: Die Rakete von Bummelsburg Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Hannes Hüttner: Pommelpütz
Hannes Hüttner: Pommelpütz Bildrechte: Beltz | Der KinderbuchVerlag
Alle (17) Bilder anzeigen

Luxus

Glashütte
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK