ZSKA Moskau schreibt Geschichte

Trainer Waleri Gasajew und einer seiner Auswechselspieler bejubeln das 2:1 gegen Sporting Lissabon. ZSKA Moskau gewinnt als erster russischer Fußball-Club den UEFA-Pokal.
Trainer Waleri Gasajew und einer seiner Auswechselspieler bejubeln das 2:1 gegen Sporting Lissabon. Bildrechte: dpa
ZSKA-Trainer Waleri Gasajew jubelt im Kreis seiner Spieler mit der Trophäe. ZSKA Moskau gewinnt als erster russischer Fußball-Club den UEFA-Pokal. Die Moskauer besiegen am 18.05.2005 im Alvalade-Stadion der portugiesischen Hauptstadt Sporting Lissabon mit 3:1.
ZSKA Moskau ist UEFA-Cup-Sieger 2005. ZSKA-Trainer Waleri Gasajew jubelt im Kreis seiner Spieler mit der Trophäe. Bildrechte: dpa
ZSKA-Torwart Igor Akinfejew (2.v.r.) kommt vor Sporting-Spieler Marius Niculae (r) an den Ball und hält. ZSKA Moskau gewinnt als erster russischer Fußball-Club den UEFA-Pokal. Die Moskauer besiegen am 18.05.2005 im Alvalade-Stadion der portugiesischen Hauptstadt Sporting Lissabon mit 3:1.
Szene aus dem Finalspiel: ZSKA-Torwart Igor Akinfejew (2.v.r.) kommt vor Sporting-Spieler Marius Niculae an den Ball. Bildrechte: dpa
Daniel Carvalho
Bester Spieler des Finales war der Brasilianer Daniel Carvalho. Alle drei ZSKA-Tore bereitete der Mittelfeldregisseur von ZSKA vor. (Im Bild: Carvalho bei der Übergabe des Pokals für den "Spieler des Spiels".) Bildrechte: dpa
Roman Abramowitsch
Der Milliardär Roman Abramowitsch ist der Eigentümer von ZSKA Moskau. Es ist auch Abramowitschs erster Europapokalsieg. Bildrechte: dpa
ZSKA-Spieler Juri Shirkow (r), Daniel Carvalho (M) und Vagner Love bejubeln einen Treffer gegen Sporting Lissabon. ZSKA Moskau gewinnt als erster russischer Fußball-Club den UEFA-Pokal. Die Moskauer besiegen am 18.05.2005 im Alvalade-Stadion der portugiesischen Hauptstadt Sporting Lissabon mit 3:1.
Die ZSKA-Spieler Juri Shirkow (rechts), Daniel Carvalho (Mitte) und Vagner Love bejubeln einen Treffer gegen Sporting Lissabon. Bildrechte: dpa
Fans jubeln über UEFA-CUP-Sieg von ZSKA Moskau
Tausende ZSKA-Fans feiern in der russischen Hauptstadt den UEFA-Cup-Sieg ihres Vereins. Bildrechte: dpa
Sporting-Spieler Tello (r) wird von ZSKA-Akteur Ivica Olic beim Kopfball übersprungen. Olic trägt wegen einer Verletzung eine Schutzmaske. ZSKA Moskau gewinnt als erster russischer Fußball-Club den UEFA-Pokal.
Der aus Kroatien stammende ZSKA-Stürmer Ivica Olic musste im Finale wegen einer Verletzung mit einer Kopfmaske spielen. Olic spielte später lange Jahre in der Bundesliga, beim Hamburger SV und beim FC Bayern München. Bildrechte: dpa
Trainer Waleri Gasajew und einer seiner Auswechselspieler bejubeln das 2:1 gegen Sporting Lissabon. ZSKA Moskau gewinnt als erster russischer Fußball-Club den UEFA-Pokal.
Trainer Waleri Gasajew und einer seiner Auswechselspieler bejubeln das 2:1 gegen Sporting Lissabon. Bildrechte: dpa
Die ZSKA-Spieler Daniel Carvalho (l) und Vagner Love präsentieren ein Sieges-T-Shirt.
Die ZSKA-Spieler Daniel Carvalho (links) und Vagner Love präsentieren ein Sieger-T-Shirt. Bildrechte: dpa
Die ZSKA-Spieler und Betreuer jubeln mit der Trophäe. ZSKA Moskau gewinnt als erster russischer Fußball-Club den UEFA-Pokal. Die Moskauer besiegen am 18.05.2005 im Alvalade-Stadion der portugiesischen Hauptstadt Sporting Lissabon mit 3:1.
Die ZSKA-Spieler und Betreuer jubeln mit der Trophäe. ZSKA Moskau gewinnt als erster russischer Fußball-Club den UEFA-Pokal. Die Moskauer besiegen am 18.05.2005 im Alvalade-Stadion der portugiesischen Hauptstadt Sporting Lissabon mit 3:1. Bildrechte: dpa
Alle (10) Bilder anzeigen