MDR.DE

Rechter Terror: Spezial zum NSU-Prozess

Aktuell

Nach Streit im Gerichtssaal: NSU-Prozess für eine Woche unterbrochen

Der Münchner NSU-Prozess wird einmal mehr unterbrochen. Das Gericht setzte alle Termine für kommende Woche ab. Hauptgrund sind Befangenheitsanträge des mutmaßlichen Terrorhelfers Wohlleben gegen zwei Richter. [mehr]


Frühere Meldungen

NSU-Prozess: Zschäpe nennt Namen von Helfern

Im NSU-Prozess am OLG München hat die Hauptangeklagte Zschäpe am Donnerstag Namen von Helfern des mutmaßlichen Terrortrios genannt. Sie äußerte sich auch zum Polizistenmord von Heilbronn im Jahr 2007. [mehr]


NSU-Prozess: Mitangeklagter schildert Treffen mit untergetauchtem Trio

Unter den Angeklagten im NSU-Prozess gilt Ralf Wohlleben als Organisator. Er bestreitet aber, die Tatwaffe beschafft zu haben. Am Donnerstag ging es um eine Begegnung ein halbes Jahr nach dem ersten der angeklagten Morde [mehr]


NSU-Prozess: Wohlleben beantwortet Fragen zu Kindheit und Jugend

Eine kriminelle Ausreißer-Tour mit Uwe Böhnhardt, Hausarrest als Kind, gute Ehe - der mutmaßliche NSU-Terrorhelfer Ralf Wohlleben gibt Auskunft über Privates. Richtig zur Sache soll es erst im neuen Jahr gehen. [mehr]


NSU-Prozess: Wohlleben: Habe NSU-Mordwaffe nicht besorgt

Im NSU-Prozess hat auch Ralf Wohlleben das Schweigen gebrochen. Der Ex-NPD-Funktionär bestritt, die Waffe beschafft zu haben, mit der der NSU neun Morde begangen haben soll. Gegen die Behörden erhob er schwere Vorwürfe. [mehr]


Oberlandesgericht München: Zschäpe will von NSU-Taten erst im Nachhinein erfahren haben

Im NSU-Prozess in München hat einer der Anwälte von Beate Zschäpe eine Erklärung der Hauptangeklagten verlesen. Zschäpe gibt an, sie habe von den Verbrechen ihrer Komplizen jeweils erst danach erfahren. [mehr]


NSU-Prozess: Wohlleben-Anwälte kündigen Aussage an

Im Münchner NSU-Prozess will nach Beate Zschäpe auch der wegen Beihilfe zum Mord angeklagte Ralf Wohlleben sein Schweigen brechen. Das kündigten seine Anwälte per Erklärung an. Er wolle einiges klarstellen, heißt es. [mehr]


Der Prozess

NSU-Prozess: Gutachten: Schweigen belastet Zschäpe

Die im NSU-Prozess angeklagte Beate Zschäpe spricht dort nur mit ihren Anwälten, nicht mit Gericht oder anderen Beteiligten. Auch zuvor redete sie mit Ermittlern nicht über den Fall - offenbar ein belastendes Schweigen. [mehr]


Porträts: Die fünf Angeklagten - Ein Überblick

Zwei Angeklagte schweigen bislang ausdauernd - Beate Zschäpe und Ralf Wohlleben. Zwei Angeklagte haben wichtige Informationen geliefert. Zusammen mit einem fünften Beschuldigten sitzen sie nun auf der Anklagebank. [mehr]


Das Terrortrio NSU

Chronologie: Die Spur des rechtsextremen Terrortrios NSU

Eine Kombo aus Reproduktionen der Ostthüringer Zeitung aus dem Jahr 1998 zeigt Fahndungsbilder von Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos  Etwa 60 Demonstranten der rechtsextremen NPD-Jugendorganisation Junge Nationaldemokraten ziehen am 03.02.2001 mit dem Transparent «Thüringer Heimatschutz. Die gefundenen Rohrbomben aus der Garage in Jena werden im Februar 1998 in Erfurt im Landeskriminalamt der Presse vorgestellt.

1996/97 tauchen in Jena Bombenattrappen auf. Im Visier der Ermittler sind die drei Jenaer Rechtsextremisten Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe. Sie tauchen ab und mutieren zu einer Terrorzelle, die Ende 2011 auffliegt. [Bilder]


Der Anfang vom Ende: Die letzten Tage des NSU

Im August 2011 mietete Uwe Böhnhardt alias "Holger G." in Zwickau ein Auto. Mit dem fuhr er zusammen mit Uwe Mundlos nach Thüringen - scheinbar zum Camping. Doch die beiden mutmaßlichen Terroristen waren auf Beutezug. [mehr]


NSU - Die Folgen

Neonazi-Terror in Deutschland: Die politischen Konsequenzen

Zehn Morde, zwei Bombenanschläge und 15 Raubüberfälle soll das NSU-Trio verübt haben. Hinter ihnen wird ein ganzes Netzwerk von Unterstützern vermutet. Welche Konsequenzen zog die Politik? [mehr]


Aufarbeitung : Die Untersuchungsausschüsse - Wer untersucht was?

Der Bundestag und die Landesparlamente von Thüringen, Sachsen und Bayern haben Untersuchungsausschüsse zum NSU und der Arbeit der Behörden eingesetzt. Welche Ziele und Aufgaben haben die vier Gremien? [mehr]


Audios / Videos


Das Thema in der Literatur

Interview: "Über dem, was dort passiert ist, schwebt der Verdacht eines Staatsverbrechens"

Wolfgang Schorlau hat das Thema "NSU-Terror" in einem Kriminalroman verarbeitet, der kürzlich erschienen ist. MDR THÜRINGEN-Redakterin Michaela Schenk sprach mit dem Autoren über seine Arbeit an dem Buch. [mehr]


Die Interviews


Die Protokolle


Rückblick

Rechter Terror: Frühere Meldungen zum NSU-Fall

Was zunächst wie ein Banküberfall aussah, entpuppte sich als komplexer und hochbrisanter Fall. Polizei und Geheimdienst gerieten in Erklärungsnot, schnell folgten erste Konsequenzen. Alle bisherigen Meldungen zum Fall. [mehr]


© 2016 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK