117    Seite:

Nachrichten - >112

Keine erhöhte Gefahr für kleine Kinder

Der Virologe Kekulé sieht durch die Omikron-Virusvariante keine erhöhte Gefahr für Kleinkinder.

Kekulé sagte MDR AKTUELL, Daten aus anderen Ländern zeigten zwar, dass Unter-5-Jährige bei Omikron häufiger ins Krankenhaus kämen als bei anderen Virusvarianten. Die Erkrankungen verliefen aber deutlich leichter als bei Erwachsenen und bei Delta. Fast kein Kleinkind müsse wegen einer Omikron-Infektion auf die Intensivstation.

Nach Einschätzung des Virologen handelt es sich bei den Klinik-Einlieferungen meist um eine vorsorgliche Maßnahme.


Home | Inhalt | Impressum