119    Seite:

Nachrichten

Ramelow weiter in der Kritik

Grünen-Chefin Baerbock hat Thüringens Ministerpräsidenten Ramelow vorgeworfen, das Vertrauen in die Politik zu beschädigen.

Ramelow hatte in einer Gesprächsrunde im Netz ausgeplaudert, dass er während der Bund-Länder-Konferenzen zur Corona-Krise mit dem Handy spiele. Dazu sagte Baerbock, bei vielen Menschen könne so eine Aussage angesichts der dramatischen Situation viel kaputtmachen.

Laut Thüringer Staatskanzlei hat Ramelow Kontakt mit Kanzlerin Merkel aufgenommen, um sich zu entschuldigen. Er hatte sie in der Gesprächsrunde auch "das Merkelchen" genannt.


Home | Inhalt | Impressum