132    Seite:

Sachsen-Anhalt

Fledermäusen geht etwas besser

Fledermäuse haben sich nach drei zu trockenen Jahren zumindest in einigen Gegenden des Landes wieder erholt.

Experte Ohlendorf von der Landesreferenzstelle für Fledermausschutz sagte bei einer Beringungsaktion in der Höhle "Heimkehle" im Südharz: "2020 war ein besseres Fledermausjahr, denn es hat zumindest stellenweise etwas geregnet, so dass die Tiere dort ausreichend Futter gefunden haben." Dennoch sei es insgesamt noch zu trocken gewesen.

Fledermäuse fressen vor allem Insekten wie Nachtfalter, Mücken oder Käfer, die wegen ausgetrockneter Bäche, Sümpfe und Wälder immer schwerer zu finden waren.


Home | Inhalt | Impressum