Ausbildungstag von MDR und DREFA
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Einladung 5. Ausbildungstag von MDR und DREFA

Medienberufe hautnah erleben und ausprobieren - am Sonnabend, 9. Juni, laden die beiden Medienhäuser MDR und DREFA zu ihrem 5. Ausbildungstag ein. Interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Familien können sich an diesem Tag von 10.00 bis 15.00 Uhr im Foyer des MDR-Produktionshochhauses in der Leipziger Kantstraße über acht verschiedene Berufe mit Praxisinseln, Führungen und vielen Workshops umfassend informieren.

Ausbildungstag von MDR und DREFA
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Vorgestellt werden folgende Berufe:  

  • Kaufleute für Büromanagement
  • Kaufleute für audiovisuelle Medien
  • Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste
  • Film- und Videoeditoren
  • Mediengestalter Bild und Ton
  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
  • Fachinformatiker für Systemintegration

Für einige dieser Berufe kann man sich - je nach Voraussetzung - schon kurz darauf bewerben. Ausbildungsstart ist im September 2019.

Informationen aus erster Hand

Ein junger Mann unterhält sich mit Interessenten beim MDR Ausbildungstag. Auf einem Tisch liegt Informationsmaterial.
Am Ausbildungstag stellen MDR- und DREFA-Azubis ihre Ausbildungsberufe vor. Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Der Ausbildungstag liefert Interessierten Informationen aus erster Hand: Alle Auszubildenden des MDR und der DREFA stellen ihre Ausbildungsberufe selber vor und beantworten an Informationsständen Fragen zur Ausbildung in den beiden Unternehmen. Es gibt einen Bewerbungsmappen-Check, bei dem Bewerbungen begutachtet und Tipps vom Anschreiben über das Vorstellungsgespräch bis zur Online-Bewerbung gegeben werden.

Erste Dreh- und Schnittversuche möglich

Großer Andrang herrschte bei der Anmeldung für die Workshops
Beim Ausbildungstag gibt es erste Einblicke in die Fernsehtechnik. Bildrechte: MDR/Stefan Hoyer

Auch der Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanal (SAEK) ist vor Ort und informiert die Gäste über sein umfangreiches Kursangebot - von Einführungskursen zur journalistischen Praxis bis hin zu technischen Grundlagen.

Mitmachen kann man darüber hinaus bei zahlreichen Aktionen - zum Beispiel beim Durchspielen von Bewerbertests und bei ersten eigenen Drehversuchen mit der Kamera. Einen Überblick können sich die Interessenten ebenso in einem Ü-Wagen verschaffen.

Das Fernsehstudio von "Brisant" zeigt, mit wie viel Technik eine Sendung produziert wird. Erste Erfahrungen, wie Mediengestalter bzw. Film- und Videoeditoren arbeiten, können an zwei Schnittplätzen gesammelt werden.

Im Studio von "MDR um 4" informieren angehende Kaufleute für audiovisuelle Medien über ihre Aufgaben als Aufnahmeleiter. Außerdem gibt es einen exklusiven Blick in die Räume des Fernseharchivs und in den vielseitigen Beruf des Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste.

Der Eintritt zum Ausbildungstag ist frei.

Großes Interesse an MDR-Ausbildungsangeboten

Großer Andrang herrschte bei der Anmeldung für die Workshops
Großer Andrang herrschte bei der Anmeldung zum Ausbildungstag 2017. Bildrechte: MDR/Stefan Hoyer

700 interessierte Schülerinnen und Schüler hatten im vergangenen Jahr den Ausbildungstag des MDR und der DREFA besucht. Sie nutzten die Gelegenheit, sich gezielt und praxisnah über die angebotenen Berufe zu informieren.

Zuletzt aktualisiert: 04. Juni 2018, 11:58 Uhr