Banner Landtagswahl Sachsen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/imago

Informationen über die Land-Tags-Wahl in Sachsen

Banner Landtagswahl Sachsen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/imago

In dem Jahr 2019 wird in Sachsen der Land-Tag gewählt.
Man sagt auch: Es ist Land-Tags-Wahl.
Hier finden Sie wichtige Informationen
zu den Land-Tags-Wahlen in dem Bundes-Land Sachsen:

    • Wann die Land-Tags-Wahl ist.
    • Warum die Land-Tags-Wahl wichtig ist.
    • Wer bei der Land-Tags-Wahl gewählt wird.
    • Wie lange die Politiker im Land-Tag sind.
    • Welche Politiker gewählt werden können.
    • Wer wählen darf.
    • Was die Politiker im Land-Tag machen.
    • Wo man noch mehr Infos bekommt.

Wann ist die Land-Tags-Wahl?

Die Land-Tags-Wahl im Bundes-Land Sachsen
ist am 1. September 2019.

Die Menschen in Sachsen sollen mit-bestimmen:
    • Welche Politiker in den Land-Tag gehen.
    • Was sie dort entscheiden.
    • Welche Gesetze in dem Bundes-Land Sachsen gemacht werden.

Warum ist die Land-Tags-Wahl wichtig?

Bei der Wahl entscheiden die Menschen:
Welche Politiker im Land-Tag arbeiten sollen.

Die Politiker im Land-Tag entscheiden über viele Dinge.
Zum Beispiel:
    • Wie Menschen mit Behinderung arbeiten können.
    • Und welche Hilfe alte Menschen bekommen.

Wer wird bei der Land-Tags-Wahl gewählt?

Bei der Land-Tags-Wahl werden die Politiker
für den Land-Tag neu gewählt.

Die meisten Politiker gehören zu einer Partei.
Jetzt gibt es 125 Politiker
in dem Land-Tag von dem Bundes-Land Sachsen.
Sie sind bei den Parteien:
    • CDU,
    • Die Linke,
    • SPD,
    • AfD
    • und bei Bündnis 90/Die Grünen.

Wie lange sind die Politiker im Land-Tag?

Nach der Wahl arbeiten die Politiker 5 Jahre im Land-Tag.
Danach wird wieder neu gewählt.

Welche Politiker können gewählt werden?

Die Politiker von 19 Parteien dürfen bei der Wahl mit-machen.
Die Namen der Politiker wurden am 15. Juli 2019 bekannt-gemacht.
Das heißt, man kann dann lesen:
Welche Politiker bei der Wahl mit-machen.

Wer darf wählen?

Viele Menschen dürfen in Sachsen wählen.
Sie dürfen wählen, wenn Sie:
    • Einen deutschen Personal-Ausweis haben
  oder einen deutschen Reise-Pass.
    • Am Wahl-Tag 18 Jahre alt sind.
    • Wenn Sie mindestens seit dem 1. Juni 2019
     in dem Bundes-Land Sachsen wohnen.

Auch die Menschen mit einem gesetzlichen Betreuer dürfen wählen.
Das hat das Bundes-Land Sachsen entschieden.

Was machen die Politiker im Land-Tag?

Die Politiker im Land-Tag heißen auch Abgeordnete.
Nach der Land-Tags-Wahl wählen die Abgeordneten den Minister-Präsidenten.

Danach treffen sich die Abgeordneten 1-Mal im Monat im Land-Tag.
Sie machen dann im Land-Tag, was die Menschen wollen:
    • Sie machen Gesetze.
    • Sie entscheiden über das Geld,
     was das Bundes-Land Sachsen ausgibt.
    • Sie sprechen über die Probleme,
    die es in dem Bundes-Land Sachsen gibt.

Sie machen sich stark für die Menschen.
Zum Beispiel:
    • Für Menschen mit Behinderung,
    • für Schüler
    • oder für alte Menschen.

Sie versuchen, Probleme zu lösen.
Zum Beispiel:
    • Dass die Umwelt mehr geschützt wird.
    • Oder dass die Menschen gesünder leben.
    • Und dass die Menschen eine Arbeit finden.

Sie machen sich auch stark für viele andere Themen:
Zum Beispiel:
    • Für den Sport.
    • Für die Wissenschaft.
    • Für die Sicherheit von allen Menschen.
    • Dass alle Menschen gleich behandelt werden.

Wo bekommt man noch mehr Infos?

Es gibt noch mehr Infos über die Land-Tags-Wahl.
Der Land-Tag von dem Bundes-Land Sachsen
hat etwas zu den Land-Tags-Wahlen geschrieben.
In Leichter Sprache.
Das findet man hier: Heft zur Land-Tags-Wahl in Sachsen.

Und der MDR hat auch Filme gemacht.
Mit den Kandidaten von der Land-Tags-Wahl.
Hier finden Sie Informationen zu den Filmen vom: MDR-Kandidaten-Check.

Der MDR hat den Text geschrieben.
Falko Berthold hat den Text in Leichter Sprache geschrieben.

Zuletzt aktualisiert: 05. September 2019, 10:37 Uhr