Sepsis - Blut-Vergiftung

Petrischale mit Bakterienkulturen
Bildrechte: imago/Medicimage

Eine Sepsis ist eine Blut-Vergiftung.

In dem Land Deutschland haben jedes Jahr
320 tausend Menschen eine Blut-Vergiftung.
Das sind so viele Menschen:
Wie in 1 tausend Straßenbahnen passen.

In dem Land Deutschland sterben jedes Jahr
75 tausend Menschen an einer Blut-Vergiftung.

Eine Sepsis bekommt man durch Bakterien oder Viren.
Bakterien oder Viren machen Krankheiten bei Menschen.

Wenn zum Beispiel ein Mensch eine Wunde hat:
Dann können Bakterien in den Körper von dem Menschen kommen.
Wenn sehr viele Bakterien in den Körper von dem Menschen kommen:
Kämpft der Körper von dem Menschen ganz stark gegen die Bakterien.

Der Körper will alle Bakterien kaputt machen.
Dabei macht er auch Teile von seinem eigenen Körper kaputt:
Die Organe.

Organe sind zum Beispiel:
    • Das Herz,
    • Die Nieren,
    • oder die Leber

Dann können die Organe nicht mehr richtig ihre Arbeit machen:
Das Herz hört auf zu schlagen
Die Lunge atmet nicht mehr.
Dann stirbt der Mensch

Wenn ein Mensch eine Blut-Vergiftung hat:
    • Wird ihm ganz kalt ist und er zittert
    • Oder wenn er hohes Fieber bekommt
    • Atmet er ganz schnell
    • Kann er nicht mehr richtig denken und ist sehr müde
    • Hat er große Angst zu sterben
    • Fühlt er sich ganz schlimm krank.

Wenn ein Mensch denkt:
Dass er eine Blut-Vergiftung hat.
Soll er ganz schnell den Notarzt rufen.
Die Telefonnummer ist: 112.
Ein Arzt oder eine Ärztin kann einen Menschen retten:
Wenn er eine Blut-Vergiftung hat.