MDR und DREFA Dritter Ausbildungstag mit neuem Besucherrekord

825 Besucherinnen und Besucher fanden am 11. Juni den Weg auf das MDR-Gelände in Leipzig, um sich über die Ausbildungsmöglichkeiten von MDR und DREFA zu informieren. Interessierte Schülerinnen und Schüler konnten von 10 bis 15 Uhr erleben, was genau man hier werden kann, wenn man "Was mit Medien" machen möchte.

Ausbildungstag von MDR und DREFA 2016
Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Pünktlich 10 Uhr wurden die Tore für die Besucher geöffnet, die ins Foyer des MDR-Hochhauses strömten. Wer sich im Vorfeld gut informiert hatte, sicherte sich gleich einen Platz bei einer der beliebten "Mach was …!"-Führungen.

Ausbildungstag von MDR und DREFA 2016
Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Eine Neuerung in diesem Jahr war ein Workshop-Angebot mit dem Titel „Mach was … mit 'Mach mal!'“, in dem das gleichnamige Azubi-Magazin-Projekt genauer vorgestellt wurde. Was sich im Vergleich zum Vorjahr allerdings nicht geändert hatte: Die beiden Workshops zum Thema Schnitt und Ton waren innerhalb der ersten Stunde bis auf den letzten Platz ausgebucht. Frühes Erscheinen hatte sich also ausgezahlt.

Viele Eltern, die ihre Kinder zum Ausbildungstag begleiteten, zeigten ebenfalls großes Interesse an den Führungen. Da auf Grund der begrenzten Plätze dies nicht für alle möglich war, haben sich viele von ihnen im Besucherraum (Haus 16) einen Film zu den einzelnen Ausbildungsberufen anschauen können.

Ausbildungstag von MDR und DREFA 2016
Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Im Foyer des MDR-Hochhauses konnten sich die Besucherinnen und Besucher wie im Vorjahr an den acht Informationsständen über die jeweiligen Ausbildungsberufe informieren. Die Mitarbeiter des MDR-BildungsCentrums und der Personalabteilung der DREFA Media Holding beantworteten an den Ständen die vielen Fragen von Eltern und deren Kindern und informierten über Bewerbungsmodalitäten, Voraussetzungen und den Ablauf der Ausbildung bei MDR und DREFA. Beim Bewerbertest konnten die Schüler ihr Allgemeinwissen testen, und auch der Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanal (SAEK) war als Partner für Workshops und Praktika wieder vor Ort. Schnell füllte sich die Anmeldeliste für die Schüler-Akademie Medien von MDR und SAEK Leipzig in den Herbstferien.

Ausbildungstag von MDR und DREFA 2016
Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Neu in diesem Jahr war der Stand "MDR macht MINT", an dem Kolleginnen und Kollegen der Betriebsdirektion über Karrieremöglichkeiten nach einem naturwissenschaftlichen oder technischen Studiengang Auskunft gaben. Außerdem konnten am Stand eigene Löt-Versuche unternommen werden.

MDR SPUTNIK war auf der Suche nach jungen Moderationstalenten: Vor laufender Kamera haben sich insgesamt 60 junge Leute darin erprobt, anhand von Stichworten zu moderieren. Außerdem nutzten die Besucher die Möglichkeit, an einem MDR SPUTNIK-Allgemeinwissensquiz teilzunehmen.

Im Vorfeld wurde in Fernseh- und Hörfunkbeiträgen auf den Ausbildungstag hingewiesen, Social-Media-Beiträge wurden geteilt und der Ausbildungstag-Spot auf allen MDR-Kanälen gesendet. Frank-Thomas Suppee, Leiter des MDR-Bildungscentrums, war hoch zufrieden: "Das Interesse war überwältigend. Vielen Dank den MDR-Redaktionen und -Bereichen, nicht zuletzt der HA Kommunikation, aber auch den Kollegen unserer MDR-Töchter, die alle gemeinsam zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben. Mein besonderer Dank gilt meinen Mitarbeitern und den mehr als 70 Auszubildenden von MDR und DREFA, die hoch motiviert und engagiert ihre Berufsbilder vorgestellt haben. Deren Leidenschaft hat sich auch auf die jungen Besucher übertragen. Sie hilft ihnen zweifellos bei der Entscheidungsfindung für einen professionellen Weg in die Medien."