Dominic Bösel und sein Trainer Dirk Dzemski
Bildrechte: dpa

Boxen Paukenschlag: Bösel und Dzemski wieder vereint

Das "Traumpaar" ist wieder zusammen: Knapp ein Jahr nach der Trennung machen Boxprofi Dominic Bösel und sein langjähriger Trainer Dirk Dzemski wieder gemeinsame Sache.

Dominic Bösel und sein Trainer Dirk Dzemski
Bildrechte: dpa

Dominic Bösel kehrt zu seinem alten Trainer Dirk Dzemski zurück. Das gab der Profi am Mittwoch (06.03.2019) auf einer Pressekonferenz in Halle bekannt.

Dzemski sagt "Ja" zu Bösel

"Ich war schon überrascht, als Dominic am Samstag nach dem Kampfabend in Magdeburg an meine Tür geklopft hat und mich gefragt hat. Ich musste aber nicht lange überlegen und habe gleich 'Ja' gesagt", erzählt Dzemski "Sport im Osten". Die Trennung vor knapp einem Jahr habe zwar geschmerzt, die Art und Weise wie Bösel sie erklärt habe, war aber fair gewesen. Das Verhältnis sei stets intakt gewesen, sagte Dzemski weiter. "Wir sind im Guten auseinander gegangen und jetzt freue ich mich über die weitere Zusammenarbeit."

Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Boxtrainer Dirk Dzemski
Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Ich war schon überrascht, als Dominic am Samstag nach dem Kampfabend in Magdeburg an meine Tür geklopft hat und mich gefragt hat.

Dirk Dzemski

Neue Impulse gesucht

Bösel und Dzemski hatten sich erst im April 2018 getrennt. "Es gab aber keinen Streit", hatte Bösel damals betont. Nach sieben Jahren sei nur etwas die Luft raus, Bösel wünschte sich neue Impulse und ging zurück zu seinem Jugendtrainer Rainer Rauchfuß. Unter ihm hatte Bösel zwei Mal den Meistertitel im Juniorenbereich gewonnen. Während der zehnmonatigen Zusammenarbeit hatte Bösel nur einen Profikampf bestritten und diesen geräuschvollen Fight nach Punkten gegen Enrico Kölling gewonnen. Auf seine Titelverteidigung am 13. April gegen den italineischen Herausforder Orial Kolaj wird Europameister Bösel nun schon von Dzemski vorbereitet.

Rauchfuß wieder Lehrer

Der 29-jährige Bösel musste sich neu orientieren, weil sein bisheriger Trainer Rainer Rauchfuß (63) in seinen alten Beruf als Lehrer zurückgekehrt ist. Profitrainer und Berufsschullehrer lassen sich nicht vereinen.

sst

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 06. März 2019 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. März 2019, 13:13 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.