Die SES-Box-Gala am 27.10.2018 in Weißenfels. Dominic Bösel hebt beide Arme in Siegerpose.
Bildrechte: MDR JUMP/Photowende

Boxen Bösel zum Boxer des Jahres gewählt

Eine weitere Auszeichnung für Dominic Bösel: Der Halbschwergewichtler wurde zum "Boxer des Jahres 2018" gewählt. Der Freyburger steht jetzt in einer Reihe mit Henry Maske und Sven Ottke. Das teilte sein Boxstall SES am Freitag mit.

Die SES-Box-Gala am 27.10.2018 in Weißenfels. Dominic Bösel hebt beide Arme in Siegerpose.
Bildrechte: MDR JUMP/Photowende

"Das ist eine tolle Überraschung“, sagte der 29-Jährige über das Voting der Leser der "Boxsport". Bösel (924 Stimmen) verwies bei der Wahl zum beliebtesten Boxer in deutschen Ringen Sebastian Formella (794) und Ex-Weltmeister Jack Culcay (564) auf die Plätze. "Ich stehe jetzt in einer Reihe mit Boxgrößen wie Henry Maske oder Sven Ottke“, so Bösel. "So eine Auszeichnung bestätigt einen auch."

Erstmals seit 2013 wieder ein SES-Boxer ausgezeichnet

Bösel gewann im März letzten Jahres den EM-Gürtel der European Boxing Union (EBU) und verteidigte diesen im Oktober in einem Stall-Duell gegen Enrico Kölling. Für den Magdeburger Promoter Ulf Steinforth war die Wahl ebenfalls ein Erfolg, konnte doch zum ersten Mal seit 2013 (Robert Stieglitz) einer seiner Boxer diese Auszeichnung gewinnen.

Robert Stieglitz
Der heutige SES-Trainer Robert Stieglitz wurde 2013 zum "Boxer des Jahres" gewählt (Archiv). Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Mit Blick auf die Zukunft erklärte Bösel: "Erst einmal steht die nächste Titelverteidigung an." Das internationale Halbschwergewicht ist nach Bösels Meinung derzeit stark besetzt, "andererseits liegt ein WM-Fight für mich praktisch schon seit Jahren in der Luft".

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 25. Januar 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. Januar 2019, 12:49 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.