Boxen | Schwergewichts-Duell Tyson Fury verspricht "epischen Kampf" gegen Tom Schwarz

Tom Schwarz will die Welt schocken, Tyson Fury seinem Gegner das Kinn brechen. Beim ersten öffentlichen Training der beiden in Las Vegas zeigten sich beide schon mal in Kampfeslaune. Das Duell beider Boxer könnte sogar noch zum WM-Kampf aufsteigen.

Erstes Aufeinandertreffen von Tom Schwarz und Tyson Fury. Vier Tage vor dem großen Kampf der beiden Schwergewichtler in Las Vegas stimmten sich beide am Dienstag (Ortszeit) schon einmal mit einem öffentlichen Training auf das Duell ein.

Fury: "Das wird ein Feuerwerk"

Mehrere hundert Fans waren in einem Casino in der Wüstenstadt dabei, als Fury und Schwarz etwa zehn Minuten auf die Pratzen ihrer Trainer einschlugen. Beide Boxer waren gut gelaunt und selbstbewusst. "Das wird ein epischer Kampf, ein Feuerwerk mit viel Action", versprach Fury. "Ich bin bereit, die Welt zu schocken. Ich bin auf alles vorbereitet, ich habe keine Schwächen", diktierte Schwarz nach dem Training in die Aufnahmegeräte der anwesenden Journalisten.

Schwarz: "Wollen Schlägen ausweichen"

Schwarz gab auch etwas von seiner Taktik preis: "Wir haben vor allem trainiert, um seinen Schlägen auszuweichen. Dann will ich reingehen und selbst treffen", sagte der 25-Jährige, der am Samstag (15.6.2019) in Las Vegas den größten Kampf seiner bisherigen Karriere bestreitet. Fury, großer Favorit im Kampf gegen Schwarz, wies Spekulationen von sich, Schwarz unterschätzen zu können. "Ich nehme alle meine Gegner ernst. Auch Tom Schwarz."

Fury: "Werde ihm das Kinn brechen und die Rippen einschlagen"

Zu seiner Taktik verriet der Brite nur so viel: "Welchen Kampf Tom auch immer will, den kann er haben. Wenn er boxen will oder wenn er Krieg will, ich bin bereit", sagte Fury, um in seiner bekannt-martialischen Art hinzuzufügen: "Ich werde ihm das Kinn brechen und seine Rippen einschlagen. Er wird ein blaues Auge und eine dicke Lippe bekommen. Und, wer weiß, vielleicht verliert er auch ein paar Zähne."

Tyson Fury 2 Boxen
Tyson Fury: "Boxen oder Krieg. Ich bin bereit" Bildrechte: imago images / Ed Gar

Geht es sogar um die WM?

Sowohl Fury als auch Schwarz wollen sich mit einem Sieg in Position bringen für einen baldigen WM-Kampf. Möglich, dass dieser WM-Gürtel bereits am Samstag in Las Vegas mit in der Verlosung ist. Nach Aussagen von Fury denkt der Weltverband WBO wohl darüber nach, dem regulären Weltmeister Andy Ruiz seinen erst am 1. Juni sensationell von Anthony Joshua eroberten WM-Gürtel abzuerkennen. Der Grund: Ruiz und Joshua verhandeln bereits um einen Rückkampf, die WBO pocht aber auf eine Pflichtverteidigung.

Große Boxnacht am Samstag im MDR

Im MDR FERNSEHEN können Sie am Samstag (15. Juni) in einer langen Boxnacht das Duell aus Las Vegas zwischen Tyson Fury und Tom Schwarz live sehen. Zudem zeigen wir ab 22.35 Uhr Live-Kämpfe aus Schwerin. In der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern steigen u.a. die Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer, Jack Culcay und Tyron Zeuge in den Ring.

dh

Tom Schwarz 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 15. Juni 2019 | 22:35 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Juni 2019, 11:07 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

13.06.2019 14:05 kartoffelpräsi69 2

So ein sinnvakuumisierter Beitrag kann auch nur aus der dritten, unbeteiligten Stadt kommen.
Ein echter Box-Präsi freut sich auf einen harten un fairen Schlagabtausch mit einem Schwarz als Sieg.
#praesiluv

12.06.2019 19:58 Dessauer Box Fan 1

Wow, geboren in Halle. Das ist aber auch das einzige, was ihm mit der Stadt noch verbindet.
Wahl Magdeburger trifft es wohl schon eher.
Oder bleibt man ewig Hallenser, nur weil man dort geboren wurde?
Aber bei der Stadt kein Wunder. Die Ehren ja auch jemanden, der es dort nur wenige Jahre ausgehalten hat und erst durch den Magdeburger Telemann inspiriert wurde.
Dessau= pro MD

Videos zur Boxnacht

Tom Schwarz 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Boxen live am Samstag