Immun gegen Corona Gewissheit in 18 Minuten? Das kann der neue Coronavirus-Antikörper-Schnelltest!

Es gibt schon einige Tests auf dem Markt, mit denen man sich auf das Coronavirus testen lassen bzw. herausfinden kann, ob man bereits Antikörper dagegen gebildet hat. Doch wirklich zuverlässig waren letztere bislang nicht. Das könnte sich jetzt geändert haben. Das Schweizer Pharmaunternehmen Roche hat einen Schnelltest auf den Markt gebracht, der in 18 Minuten eine 99,81-prozentige Gewissheit bringt, ob man bereits am Coronavirus erkrankt war. Was ist dran?

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, steht im Roche-Entwicklungslabor und hält eine Rackpack für den neuen serologischen Antikörpertest Elecsys Anti-SARS-CoV-2 Test in die Kamera.
Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern, zu Gast bei Roche. In der Hand, den neuen serologischen Antikörpertest Elecsys Anti-SARS-CoV-2. Bildrechte: dpa

War ich bereits mit dem neuartigen Coronavirus infiziert und habe es gar nicht bemerkt? Eine Frage, die viele Menschen umtreibt. Insbesondere diejenigen, die in Pflegeberufen arbeiten und sowohl für sich als auch ihre Schützlinge eine Ansteckung unbedingt vermeiden müssen.

Und: Die Frage ist nicht unberechtigt. Bereits 1,8 Millionen Deutsche könnten sich bislang mit dem Coronavirus infiziert haben, folgert eine neue Studie von Virologe Hendrik Streeck. Das wären zehnmal mehr Menschen, als bislang angenommen. Ob man selbst dazugehört? Aufschluss könnte jetzt ein neuartiger Antikörper-Test des Schweizer Pharmaunternehmens Roche geben.

Hohe Treffsicherheit: Was ist anders beim neuen Antikörpertest?

Von den bisherigen Antikörpertests unterscheidet sich das neue Testverfahren von Roche vor allem in Sachen Genauigkeit. 14 Tage nach einer Sars-CoV-2 Infektion konnten bei 100 Prozent der Patienten Antikörper nachgewiesen werden.

Bei weiteren Untersuchungen lag die sogenannte Spezifität des Tests bei 99,81 Prozent. Das besagt, dass lediglich 0,19 Prozent der Probanden fälschlicherweise positive Resultate bescheinigt bekamen, obgleich sie gar keine Antikörper gegen Sars-CoV-2 entwickelt hatten.

Bei den ersten Antikörpertests, die auf den Markt kamen, war eine vergleichsweise hohe Rate an falsch positiven Testergebnissen angezeigt worden.

Ab wann ist der neue Antikörpertest Elecsys Anti-SARS-CoV-2 auf dem Markt?

Roche hat bereits mit dem Versand des neuen Antikörpertests Elecsys Anti-SARS-CoV-2 begonnen. Künftig soll es möglich sein, pro Monat Tests in einer hohen zweistelligen Millionenzahl herzustellen. Ab dem heutigen Montag (04.05.2020) kann weltweit mit den Tests begonnen werden. Erst in der Nacht zum Sonntag (03.05.2020) ist Roche durch die US-Gesundheitsbehörde FDA die Notfall-Zulassung erteilt worden.

Wie kann ich mich testen lassen und wer trägt die Kosten?

In der Apotheke wird man den neuen Antikörpertest Elecsys Anti-SARS-CoV-2 nicht kaufen können. Möchte man sich damit testen lassen, ist es notwendig, Arzt oder Krankenhaus aufzusuchen. Dort wird dem Patienten oder der Patientin Blut entnommen und zur Auswertung in ein Labor geschickt. Die Kosten dafür werden voraussichtlich von den Krankenkassen übernommen. Ob und wann man getestet wird, entscheidet der behandelnde Arzt.

In 18 Minuten zum Ergebnis?

Tatsächlich soll es nur 18 Minuten dauern, den Antikörpertest mit einem entsprechenden Diagnostik-Gerät auszuwerten. Da die Probe jedoch erstmal ins Labor geschickt wird, muss sich der Patient etwas länger als 18 Minuten gedulden. In der Regel wird er sein Testergebnis noch am selben Tag, spätestens am Folgetag erhalten.

Ist man nach überstandener Corona-Infektion tatsächlich immun?

Der Haken am neuen wie auch allen "alten" Antikörpertests auf das Coronavirus: Ob man nach einer überstandenen Corona-Infektion tatsächlich immun ist, bleibt nach wie vor umstritten. Doch immerhin könnten die neuen Tests perspektivisch helfen, genau diese Frage zu beantworten.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 04. Mai 2020 | 17:15 Uhr

Das könnte sie auch interessieren