Ein Auto steht nach einem Unfall in einem Wohnhaus.
Bildrechte: dpa

Skurriler Unfall in Osnabrück Fahrerin hat Niesattacke - Auto kracht in Hauswand

BRISANT | 28.02.2019 | 17:15 Uhr

"Hatschi...", "Hatschi...", "Hatschi..." - dann kracht es. In Osnabrück ist eine 63-jährige Autofahrerin mit ihrem Wagen nach einer Niesattacke in eine Hauswand gefahren.

Ein Auto steht nach einem Unfall in einem Wohnhaus.
Bildrechte: dpa

Das Auto samt Fahrerin donnerte durchs Fenster direkt in ein Mehrfamilienhauses. Der Grund für den Unfall von der Straße ins Wohngebiet war nach Polizeiangaben eine heftige Niesattacke. Dabei verlor die 63-jährige offenbar die Kontrolle über ihr Auto. Sie fuhr durch einen Vorgarten und kam schließlich im Wohnzimmer des Hauses zum Stehen.

Fahrerin und Beifahrer leicht verletzt - Haus beschädigt

Die Frau und ihr Beifahrer wurden dabei leicht verletzt. Ob weitere Menschen in der Wohnung zur Zeit des Unfalls waren, konnte der Sprecher noch nicht sagen. Die Feuerwehr musste das Mauerwerk abstützen, nachdem das Auto aus dem Gebäude gezogen wurde. Auch wenn die Haftpflichtversicherung bei Unfällen wegen heftiger Niesattacken in der Regel zahlt: Solche Bilder will niemand.

Tipps für Autofahrer mit Allergien

  • Beim Autofahren lassen Sie die Fenster besser geschlossen! Auch die Lüftung sollte ausgeschaltet bleiben. Am besten lassen Sie sich einen Pollenfilter einbauen und achten auf regelmäßige Filterwechsel.


  • Haare täglich abends waschen! Besonders in den Haaren verfangen sich viele Pollen. Diese können nachts Probleme machen, deshalb sollten Allergiker in der Pollensaison jeden Abend ihre Haare waschen.

dpa

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 28. Februar 2019 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 28. Februar 2019, 18:19 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren