Hilfe nach dem Hochwasser Auto spenden für Flutopfer

Im Juli hat das katastrophale Hochwasser ganze Existenzen zerstört. Viele Flutopfer verloren nicht nur ihre Unterkunft und ihr Hab und Gut, sondern auch ihre Mobilität. Damit die Bewohner der betroffenen Gebiete wieder mobil sein können, gibt es Netzwerke und Initiativen, die ausrangierte oder ungenutzte Autos sammeln, reparieren und den Menschen zur Verfügung stellen. Und zwar als Geschenk.

Ein abgemeldeter Volkswagen Golf II steht auf einem Parkplatz vor einer Garage. F
Solange Autos fahrtüchtig sind und TÜV haben, können sie gespendet werden. (Archiv) Bildrechte: dpa

Bei der Flutkatastrophe wurden schätzungsweise 40.000 Fahrzeuge zerstört, außerdem ganze Häuser, Brücken und Straßen. Bis heute sind viele Ortschaften nur sehr schwer zu erreichen - vor allem ohne eigenes Auto. Viele Menschen im Flutgebiet hatten von heute auf morgen keine Autos mehr, da diese weggeschwemmt oder durch die Wassermassen völlig unbrauchbar geworden sind. Einkaufe, Hilfe für andere oder der Weg zum Arzt ist so nur schwer umzusetzen.

Ausrangierte Fahrzeuge wieder flott gemacht

Hier kommt das Netzwerk "KFZ-Rockstars" und die Initiative "4Drive - Zurück zur Mobilität" ins Spiel. Die "KFZ-Rockstars" sind eine Vereinigung, zu der nach eigenen Angaben mehr als 150 Autowerkstätten, Autohäuser und Aufbereiter aus dem deutschsprachigen Raum gehören. Das Netzwerk hatte nach Angaben der Betreiber deutschlandweit dazu aufgerufen, ausrangierte oder ungenutzte Fahrzeuge für die Menschen in den Flutgebieten zu spenden.

Die Kosten, die anfallen, um die Autos wieder straßenfertig zu machen, übernehmen die "Rockstars" durch ehrenamtliche Arbeit selbst bzw. werden von Spenden gedeckt. Die fertigen Autos, die dann auch eine TÜV-Untersuchung hinter sich haben, werden an ausgewählte Flutopfer übergeben oder können direkt in einer Werkstatt abgeholt werden.

TÜV-Plakette
Alle vermittelten Autos haben TÜV. (Archiv) Bildrechte: imago/localpic

Hier bekommen Betroffene Hilfe

"Die Gemeinschaft der Autowerkstätten in Deutschland möchte schnelle, unbürokratische Hilfe zur Verfügung stellen und den Menschen, die alles verloren haben, mindestens die Mobilität zurückgeben", erläutert der Organisator der "KFZ-Rockstars", Robert Merz, gegenüber dem SWR die Gründe für die Aktion. Wer sein Fahrzeug spenden oder die Aktion anderweitig unterstützen will, kann sich mit den Details an spende(at)kfzrockstars.de wenden. Auch Flutopfer können sich mit einer detaillierten Schilderung ihrer Situation an dieselbe Adresse wenden.

Bei der Initiative "4Drive - Zurück zur Mobilität für Flutopfer", die in den Sozialen Netzwerken aktiv ist, werden Autos für betroffene Menschen gesammelt. Diese Fahrzeuge sollen direkt vom Spender an den jeweiligen Betroffenen übermittelt werden. Hier müssen die Fahrzeuge direkt fahrbereit sein und noch mindestens fünf Monate TÜV haben. Es darf sich also nicht um Schrottautos handeln. Bei der Verteilung der Autos wird nach Härtegrad entschieden. Um Betrugsfälle auszuschließen, wird die Betroffenheit der jeweiligen Flutopfer überprüft. Die Übergabe an die Flutopfer wird zudem per Video dokumentiert. "4Drive" hat eine Hotline für Spender: 0175 7565829 und eine für Betroffene: 0151 55714689.

(BRISANT)

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 13. September 2021 | 17:15 Uhr

Das könnte sie auch interessieren