Schockierender Blick auf den Kontostand Banking-App zeigt Milliarden-Abbuchung vom Supermarkt

BRISANT | 11.10.2018 | 17:15 Uhr

Kontostand
Bildrechte: News5

Diesen Griff zum Handy wird eine 33 Jahre alte Frau aus Bayern sicher nicht so schnell vergessen. Routinemäßig will sie per Handy-App den Kontostand überprüfen, doch dann folgt der Schock: Neben gewöhnlichen Kontobewegungen taucht eine Supermarkt-Abbuchung von sage und schreibe 8.590.000.000,42 Euro auf - also mehr als 8,5 Milliarden Euro.

Die anschließenden Momente vergleicht die Frau auf ihrer Facebook-Seite mit einem "Herzinfarkt". "Das ist ein Schock fürs Leben gewesen", sagte sie. Zahlreiche Telefonate später stellte sich heraus, dass es sich bei der absurden Summer um einen Fehler handelte, der durch eine Software-Panne ausgelöst wurde. Der Supermarkt habe die Summe nie abgebucht. Die fehlerhafte Anzeige wurde durch eine veraltete Version der Banking-App hervorgerufen.

Mehr als ein paar Nerven hat die Frau also nicht verloren. Dennoch: "Der Schrecken sitzt noch in mir, und der geht auch nicht weg, solange die Buchung noch da ist", sagte sie.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 11. Oktober 2018 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Oktober 2018, 18:50 Uhr

Das könnte sie auch interessieren