Einzelhandel Click & Meet: Das planen die einzelnen Bundesländer

Click & Collect war gestern, mit Click & Meet sollen dem Einzelhandel trotz Lockdown neue Perspektiven gegeben und den Kunden wieder "echte" Einkaufserlebnisse jenseits der virtuellen Welt möglich gemacht werden. Doch vorerst sind nur Rheinland-Pfalz und Sachsen mit konkreten Terminen dabei.

Früher waren es exklusive Shopping-Events, oft zu ungewöhnlichen Tageszeiten, die einem ausgewählten Kundenstamm ein ungestörtes Stöbern durch die angebotenen Waren ermöglichte. Mit "Click and Meet" könnte das Einkaufen nach vorheriger Terminvereinbarung via Internet, Mail oder Telefonanruf die Alternative im Lockdown werden - und zwar für Einzelhändler und Kunden gleichermaßen.

Click and Meet - so funktioniert's

Das Prinzip ist einfach: Wer vor Ort einkaufen möchte, vereinbart vorab einen Termin und kann dann innerhalb eines verabredeten Zeit-Slots vor Ort einkaufen. Kommen darf man nur allein oder mit Angehörigen des gleichen Haushalts - und vor allem nur dann, wenn man keine Symptome hat. Außerdem müssen medizinische Masken getragen werden. Und sollte doch etwas schief gehen, hat der Händler die Adressen seiner Kundschaft zur Kontaktnachverfolgung parat.

Für Waren, die vorab anprobiert, getestet oder auch haptisch begutachtet werden sollten, eine prima Alternative. Auch ein beratendes Verkaufsgespräch ist dann wieder drin.

In Rheinland-Pfalz ist Click & Meet bereits möglich

Zwar ist die Idee des Click & Meet in vielen Bundesländern auf offene Ohren gestoßen, doch umgesetzt wurde das neue Shopping-Prinzip bislang nur in Rheinland-Pfalz - und auch dort nur in ausgewählten Geschäften. Aber immerhin: Wer Waren aus Möbelhäusern, Boutiquen, Modegeschäften, Juwelieren oder Schuhläden benötigt, kann ab dem 1. März einen Termin vereinbaren - und unbeschwert shoppen.

Diese Bundesländer ziehen (eventuell) nach

Um einen Kundentourismus zu verhindern, könnten benachbarte Bundesländer in Kürze nachziehen. Hessen und Baden-Württemberg haben für die kommende Woche die Möglichkeit angekündigt, via Click & Meet einzukaufen. Sachsen will ab dem 8. März nachziehen, auch Bremen und Sachsen-Anhalt haben zugesagt, das Einkaufen mit Termin zu prüfen.

Welche Einzelhändler machen mit?

Die Einzelhändler sind von dem neuen Shopping-Konzept nicht alle begeistert. Vor allem größere Geschäfte sehen Aufwand und Nutzen in keiner Relation. In anderen europäischen Ländern hat sich das "Shopping per Termin" bereits durchgesetzt - vor allem in den Großstädten.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 01. März 2021 | 17:15 Uhr

Das könnte sie auch interessieren