Corona-Pandemie Corona-Infektionen vor allem bei jüngerer und mittlerer Altersgruppe

Wir wünschen es uns sehnlichst: Aber die Corona-Pandemie ist noch nicht überstanden. Nachdem die Zahl der Neuinfektionen mit dem Virus Ende April gesunken war, steigt sie seit Angang Juli wieder kontinuierlich an. Betroffen sind vor allem jüngere Menschen bis 34 Jahre und die Altersgruppe der bis 49-Jährigen.

Corona-Inzidenz steigt deutlich früher als im vergangenen Sommer

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigt in diesem Jahr deutlich früher wieder an als im Vorjahr. Das geht aus dem aktuellen Wochenbericht des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. Betroffen sind demnach vor allem jüngere Menschen, zunehmend aber auch die mittlere Altersgruppe.

Vor allem jüngere und mittlere Altersgruppe betroffen

Das RKI schätzt die gesundheitliche Gefährdung ungeimpfter bzw. nur einfach gegen das Coronavirus geimpfter Menschen weiter als "sehr hoch" ein. Mittlerweile sei es wieder so, dass die Gesundheitsämter nicht mehr alle Infektionsketten nachverfolgen könnten.

Zwar sei die Zahl der Infizierten, die stationär in Krankenhäusern behandelt werden müssten, bislang noch gering. Inzwischen gebe es aber auch hier eine Stagnation, wobei der Anteil der jüngeren Patientinnen und Patienten zunehme. Betroffen seinen vor allem die Zehn- bis 34-Jährigen, zunehmend aber auch die bis 49-Jährigen.

RKI ruft zur Corona-Schutzimpfung auf

Auch im Sommer 2020 hatte es nach einem Rückgang einen Anstieg der Infektionszahlen gegeben. Der ist im vergangenen Jahr allerdings etwa fünf Wochen später aufgetreten als 2021.

Während die Inzidenzen 2021 ab Ende April zunächst in allen Altersgruppen gesunken sind, steigen sie seit Anfang Juli vor allem in der Altersgruppe der Jüngeren wieder an.

Am Freitag (8. August) lag der bundesweite Inzidenzwert seit dem Frühjahr erstmals wieder über der 20er-Marke. Deshalb ruft das RKI neuerlich auf: Lassen Sie sich impfen!

Quellen: AFP/RKI.de/BRISANT

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 06. August 2021 | 17:15 Uhr

Das könnte sie auch interessieren