Wer bekommt sie zuerst? Corona - Diskussion um zukünftige Impfung entbrannt

Ein Impfstoff gegen das Coronavirus ist mutmaßlich noch in weiter Ferne, doch schon jetzt gibt es Diskussionen über die Handhabe des Mittels, wenn es denn verfügbar ist.

Symbolfoto: Impfstoff
Bildrechte: imago images/localpic

Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat frühzeitige Planungen für die Vergabe eines Impfstoffs gegen das Coronavirus angemahnt. Schon jetzt müssten Konzepte für eine "gestaffelte Verteilung" des Serums entwickelt werden, sagte der Präsident der Bundesärztekammer den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Besonders wichtig sei es, zunächst die Beschäftigten im Gesundheitswesen zu schützen, um die gesundheitliche Versorgung sicherzustellen.

Erste klinische Studie mit Impfstoffkandidaten

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hatte kürzlich eine erste klinische Prüfung eines Impfstoffkandidaten des Mainzer Biotechnologieunternehmens BioNTech genehmigt. Der Test an rund 200 Teilnehmern soll erste Erkenntnisse dazu liefern, ob der Wirkstoff verträglich ist und die erhoffte Reaktion des Immunsystems auslöst. Jedoch rechnet PEI-Präsident Klaus Cichutek weiterhin nicht vor dem kommenden Jahr mit einem Impfstoff.

Langer Weg bis zum zugelassenen Impfstoff

Auch Reinhardt sagte, bis zu einem zugelassenen Impfstoff sei es noch ein langer Weg. "Und ganz sicher werden wir nicht auf einen Schlag ausreichend Impfdosen für alle Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung haben", betonte er. Deshalb sei es notwendig, bereits jetzt Kriterien für die Vergabe festzulegen.

Markus Söder für generelle Corona-Impfpflicht

Wenn es um die Verteilung geht, hat sich Bayerns Ministerpräsident Markus Söder in Deutschland für eine generelle Impfpflicht gegen das Coronavirus, wie sie beispielsweise seit März gegen Masern gilt, ausgesprochen. "Für eine Impfpflicht wäre ich sehr offen", sagte der CSU-Chef. Bis es einen Impfstoff gebe, könne es keine Entwarnung geben. Über eine mögliche Corona-Impfpflicht sollten sich Politiker jetzt noch nicht die Köpfe heiß reden, sagt der Münsteraner Jura-Professor Hinnerk Wißmann. "Das wird eine Frage des Jahres 2021 werden."

Abstimmung: Für oder gegen eine generelle Impfpflicht?

Wie sehen Sie das. Sind Sie für oder gegen eine genrelle Impfpflicht in Sachen Coronavirus. Stimmen Sie hier ab:

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 24. April 2020 | 17:15 Uhr

Das könnte sie auch interessieren