Freiwillige Feuerwehr Landshut Eichhörnchen-Babys vor dem sicheren Tod gerettet

BRISANT | 13.03.2019 | 17:15 Uhr

Junge Eichhörnchen im Nest
Bildrechte: dpa


Die Freiwillige Feuerwehr Landshut und die Tierschutzorganisation "Cats & Dogs in Not e. V." haben vier neugeborene Eichhörnchen-Babys in einem Nest vor dem sicheren Tod gerettet.

Eichhörnchen-Mutter von Auto überfahren

Die Mutter der Tiere war von einem Auto überfahren worden. Die Tierschützer und Feuerwehrleute suchten daraufhin am Samstag im Landshuter Stadtpark nach dem Nest. In luftiger Höhe wurden sie schließlich fündig und retteten die Neugeborenen über eine Drehleiter.

Gute Chancen auf Genesung

Die Eichhörnchen-Babys waren nach Angaben der Feuerwehr sehr durstig, haben aber gute Chancen, wieder fit zu werden. Sie sollen nun in einem Tierheim mit der Flasche aufgepäppelt und anschließend ausgewildert werden.

Vier Eichhörnchen-Babys, die die Landshuter Feuerwehr vor dem drohenden Tod gerettet, liegen in zwei Händen.
Bildrechte: dpa

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 13. März 2019 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. März 2019, 20:06 Uhr

Das könnte sie auch interessieren