Umgekippter Milch-Laster mit Feuerwehrmännern samt Technik davor
Bildrechte: MDR/TNN

Tragödie in Bayern Lkw-Fahrer verbrennt nach Unfall vor Augen der Ersthelferin

BRISANT | 19.10.2019 | 17:10 Uhr

Eine Ersthelferin musste am Morgen in der Nähe von Straubing eine Tragödie mit ansehen. Sie wollte einem verunglückten Lkw-Fahrer zu Hilfe eilen. Doch der Mann verbrannte im Fahrerhaus vor ihren Augen.

Umgekippter Milch-Laster mit Feuerwehrmännern samt Technik davor
Bildrechte: MDR/TNN

Bei einem Unfall mit einem Milchtransporter ist in Niederbayern der Fahrer ums Leben gekommen. Der 37-Jährige kam am Samstagmorgen mit seinem Fahrzeug von einer Straße in Rotthalmünster ab. Der Ort liegt im Landkreis Passau.

Schläuche der Feuerwehr und Löschschaum liegen vor einem Milchtransporter, der auf der Seite liegt
Bildrechte: dpa

Ersthelferin machtlos - Lkw-Fahrer stirbt vor ihren Augen

"Beim Gegensteuern überquerte er die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen Baum", sagte ein Polizeisprecher. Dabei sei die Sattelzugmaschine in Brand geraten. Der Fahrer konnte sich nicht rechtzeitig befreien und starb noch am Unfallort. Celine Hubersberger war eine der Ersten an der Unfallstelle und musste völlig machtlos schreckliche Szenen am Unfallort miterleben.

Ersthelferin Celine Hubersberger vor einem Rettungswagen - junge Frau mit blonden Haaren und blauer Jacke
Bildrechte: MDR/TNN

Ich hätte dem Lkw-Fahrer gern geholfen. [...] Ich habe dann Flammen unter dem Lkw gesehen und habe es mir anders überlegt und bin zurückgegangen. Dann kamen noch andere Leute dazu. Wir hatten aber keine Chance mehr. [...] Es ist Wahnsinn, was man da erlebt hat. Das kann man sich nicht vorstellen.

Celine Hubersberger Ersthelferin am Unfallort

74-jährige Autofahrerin leicht verletzt

Eine 74 Jahre alte Autofahrerin, deren Auto der Anhänger beim Umkippen streifte, wurde leicht verletzt. Der Transporter hatte dem Sprecher zufolge mehrere Kubikmeter Molke geladen, die in Folge des Unfalls komplett auslief. Auch Öl oder Diesel gelangten bei dem Unfall in die Erde. Das Wasserwirtschaftsamt wurde informiert. Die Polizei sperrte die Straße.

Feuerwehr-Rettungskräfte an einer Einsatzstelle - Schläuche auf der Straße
Bildrechte: MDR/TNN

Was tun im Notfall - so geht Erste Hilfe!

Stabile Seitenlage, Herzmassage, Heimlich-Handgriff: alles Begriffe, die jeder kennen sollte, um Erste Hilfe leisten zu können. Die Erstversorgung durch Laien, bis professionelle Hilfe kommt, ist für viele Verletzte lebensrettend. Was Sie im Ernstfall tun müssen, hat Rettungsärztin Dr. Anke Görgner zusammengefasst.

Notrufnummer in Europa: 112

Egal ob Sie zu einem Verkehrs- oder Badeunfall hinzukommen, ob ein Kollege im Büro einen Herzinfarkt bekommt oder es zu Hause einen Unfall gibt, informieren Sie immer möglichst zuerst einen Notarzt. "So schnell Sie können, wählen Sie oder ein anderer Beteiligter die 112. Keine andere Nummer. Im Notfall zählt jede Minute. Fangen Sie nicht erst an, selber rumzudoktern. Als Laienhelfer sind Sie in der Regel mit einem Notfall sowieso überfordert. Je eher also die Profis kommen, desto besser", betont die Expertin.

Im Notfall Leben retten - auf Eigensicherung achten

Es gibt dazu nur eine Einschränkung: Kommen Sie unmittelbar zu einem Unfall, Brand, Stromschlag oder ähnlichem und befindet sich das Unfallopfer noch in einer lebensbedrohlichen Situation, dann versuchen Sie, es aus dieser unmittelbaren Gefahrensituation zu befreien und an einen sicheren Ort zu bringen. Bringen Sie sich bei der Hilfe nie selbst unnötig in Gefahr. Sollte Ihnen etwas passieren, können Sie anderen auch nicht mehr helfen.

Rufen Sie den Notarzt und leiten Sie Erste-Hilfe-Maßnahmen ein. Versuchen Sie andere, zur Hilfe hinzuzuziehen.

Die 5 W beim Notruf mitteilen Was ist passiert?
Wo?
Wie?
Wann und vor allem, wer meldet den Unfall?

In der richtigen Reihenfolge sichern Sie bei einem Notfall zuerst das Unfallopfer, dann die Unfallstelle.

Quellen: dpa/MDR Umschau/ADAC

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 19. Oktober 2019 | 17:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2019, 18:31 Uhr

Das könnte sie auch interessieren