Brechreiz und Durchfall Ferienlager in Thüringen unter Quarantäne gestellt

BRISANT | 12.07.2018 | 17:30 Uhr

In einem Ferienzentrum im thüringischen Rauenstein sind viele Gäste erkrankt - möglicherweise am Norovirus. Nachdem sich vor rund zwei Wochen 45 Menschen damit angesteckt hatten, klagen jetzt nach Angaben des Betreibers 46 Kinder und Erwachsene über Brechreiz und Durchfall.

Rettungskräfte vor dem Ferienzentrum Rauenstein.
Rettungskräfte vor dem Ferienzentrum Rauenstein. Bildrechte: dpa

Die Betroffenen werden ärztlich versorgt. Das Ferienlager wurde unter Quarantäne gestellt. Mehr als 200 Menschen sind davon betroffen. Ob die Ursache für die Erkrankung erneut das Norovirus ist, muss geklärt werden. Ein Großaufgebot an Rettungskräften ist vor Ort.

Die Kinder und einige Erwachsen mussten sich in der Nacht zu Donnerstag plötzlich übergeben, sagte Betreiber Matthias te Kampe dem Mitteldeutschen Rundfunk. Notärzte und Sanitäter sind dabei, die Erkrankten zu versorgen. Das Gesundheitsamt ist vor Ort, um herauszufinden, ob Ursache wieder das Norovirus ist.

Auch vor knapp zwei Wochen wurde das gesamte Camp unter Quarantäne gestellt. Nach einer Desinfizierung des ganzen Anlage und einer Überprüfung durch das Gesundheitsamt in der vergangenen Woche wurde die Anlage zunächst wieder freigegeben.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 12. Juli 2018 | 17:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Juli 2018, 19:30 Uhr

Das könnte sie auch interessieren