Spenden in Millionenhöhe 600 Millionen Euro für Wiederaufbau der Pariser Kathedrale Notre-Dame bereitgestellt

BRISANT | 16.04.2019 | 17:15 Uhr

Schon am Tag nach dem verheerenden Flammen-Inferno von Notre-Dame gibt es einen Lichtblick. Bereits jetzt sind Spenden in Höhe von 600 Millionen Euro für den Wiederaufbau des Pariser Wahrzeichens bereitgestellt

Feuerwehrleute bekämpfen restliche Brandstellen.
Bildrechte: dpa

Bereits in der Nacht zum Dienstag steht fest: Die weltberühmte abgebrannte Kathedrale von Notre-Dame soll wieder aufgebaut werden. Am Dienstagmorgen verkündet zudem die Feuerwehr, dass der Großbrand in der Kathedrale komplett gelöscht werden konnte. 400 Feuerwehrleute kämpften die ganze Nacht über gegen die Flammen. Experten müssen zwar nun das Ausmaß der Schäden prüfen, die der Großbrand verursacht hat, allerdings gibt es bereits Spenden in Millionenhöhe für den Wiederaufbau. Ein kleiner Lichtblick in der tragischen Geschichte des Pariser Wahrzeichens.

"Diese Tragödie trifft alle Franzosen"

Neben offiziellen Geldern stehen bereits am Morgen zwei große Privatspenden zur Verfügung: Die überaus großzügige Spende von 300 Millionen Euro sagten die Familien hinter zwei Luxusgüterkonzernen zu. Die Milliardärsfamilie Pinault äußerte sich dazu und erklärte: "Diese Tragödie trifft alle Franzosen" und dass in einer solchen Situtation jeder mithelfen wolle, "schnellstmöglich diesem Juwel unseres nationalen Kulturerbes wieder Leben einzuhauchen".

Am Nachmittag schlossen sich zwei weitere großzügige Spender an. Wie ein Reporter beim TV-Sender France2 berichtete, geben das Unternehmen L'Oréal und die Familie Bettencourt 200 Millionen Euro für den Wiederaufbau. Die Summe der Großspender liegt damit bereits bei rund 600 Millionen Euro. Auch der Energieriese Total hat weitere 100 Millionen Euro für die Restauration versprochen.

Spitzturm eingestürzt

Das Feuer in der Notre-Dame war am Montagabend gegen 19 Uhr auf dem Dach ausgebrochen und hatte sich rasend schnell auf einer Fläche von rund 1000 Quadratmetern ausgebreitet. Der Spitzturm fiel bereits nach kurzer Zeit den Flammen zum Opfer und stürzte ein. Auch weite Teile des aus dem 13. Jahrhundert stammenden Dachstuhls wurden zerstört.

Große Trauer um Frankreichs Wahrzeichen Feuer in Pariser Kathedrale Notre-Dame

Notre-Dame brennt
Das Feuer in der Kathedrale Notre-Dame in Paris brach am Montag gegen 19 Uhr aus und breitete sich schnell aus. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, konnte aber nicht verhindern, dass die Flammen vom Dach auf weitere Gebäudeteile übergriffen. Bildrechte: dpa
Notre-Dame brennt
Das Feuer in der Kathedrale Notre-Dame in Paris brach am Montag gegen 19 Uhr aus und breitete sich schnell aus. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, konnte aber nicht verhindern, dass die Flammen vom Dach auf weitere Gebäudeteile übergriffen. Bildrechte: dpa
Die Kathedrale Notre Dame in Paris brennt
Über dem Zentrum von Paris stand eine riesige Rauchwolke. Einwohner und Touristen sind entsetzt. Bildrechte: imago images/Le Pictorium
Ein Turm der Kathedrale Notre Dame in Paris stürzt bei einem Brand ein
Der mittlere Turm der Kathedrale stürzt ein. Die Dachkonstruktion bestand teils aus Holzbalken aus dem 12. Jahrhundert. Bildrechte: dpa
Die Kathedrale Notre Dame in Paris brennt
Die Feuerwehrleute können aufgrund der großen Hitzeentwicklung nicht ins Innere von Notre-Dame. Zwischenzeitlich droht die Zerstörung des gesamten Bauwerks. Bildrechte: imago images/IP3press
Die Kathedrale Notre Dame in Paris brennt
Fassungslos müssen viele Pariser mit ansehen, wie ihr Wahrzeichen in Flammen aufgeht. Der Bau der Kathedrale dauerte fast 200 Jahre - von 1163 bis 1345. Das 130 Meter lange, 48 Meter breite und bis zu 35 Meter hohe Gotteshaus mit seinen zwei doppelt so hohen Türmen ist eine der frühesten gotischen Kirchen Frankreichs. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer in der Kathedrale Notre-Dame
Notre-Dame liegt auf einer kleinen Insel der Seine im Herzen von Paris. Die gotische Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert gilt mit jährlich zwölf bis 14 Millionen Besuchern als Top-Sehenswürdigkeit in der Hauptstadt. Bildrechte: dpa
Die Kathedrale Notre Dame in Paris brennt
Aus den noch zugänglichen Gebäudeabschnitten retteten Helfer in der Nacht wertvolle transportable kulturhistorische Schätze. Darunter ist auch die Relique Dornenkrone, die Jesus Christus getragen haben soll. Sie wurde im Rathaus in Sicherheit gebracht. Bildrechte: imago images/IP3press
Feuerwehrleute bekämpfen restliche Brandstellen.
Hunderte Feuerwehrleute schaffen es in der Nacht zum Dienstag, dass Feuer unter Kontrolle zu bringen. Am Morgen gibt es dann die Nachricht: Nur noch einzelne Feuernester brennen. Die Struktur der Kathedrale konnte offenbar gerettet werden. Jetzt muss geprüft werden, ob die Statik hält und welche Schäden es gibt. Bildrechte: dpa
Alle (8) Bilder anzeigen
Die Kathedrale Notre Dame in Paris brennt
Bildrechte: imago images/IP3press

Die französische Kulturerbe-Stiftung "Fondation du Patrimoine" hat eine Spendenkampagne gestartet, um Gelder für den Wiederaufbau der vom Feuer verwüsteten Kathedrale Notre-Dame zu sammeln.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 16. April 2019 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. April 2019, 16:30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren