Kein neues Virus Flurona: Doppel-Infektion aus Grippe und Corona

Eine Frau aus Israel soll an "Flurona" erkrankt sein. Es handelt sich aber nicht um ein neues Virus, sondern um eine Doppelinfektion aus Grippe und Corona.

Junge Frau mit dunklen Haaren und Schal um den Hals liegt krank allein im Bett
Wer Flurona hat, leidet gleich unter zwei Viren: Corona und Grippe. Bildrechte: imago/Rolf Kremming

Das Krankheitsphänomen Flurona (englisch "fluorona") ist ein Kunstwort, das sich aus dem englischen "flu" für Grippe und Corona zusammensetzt und das zuerst von einer israelischen Zeitung erfunden wurde. Laut WHO ist es durchaus möglich, sich gleichzeitig mit dem Influenza-Virus und dem Coronavirus anzustecken.

Die junge Frau aus Israel, die sich infizierte, war mehreren Medienberichten zufolge schwanger und daher umgeimpft. Doch sie war nicht die weltweit erste Person, die Flurona hat - nur die erste in Israel. Bereits im März 2020 war in New York eine ganze Familie sowohl an Corona als auch an Grippe erkrankt.

Auch in China und anderen Teilen der USA wurden wenige solche Doppelinfektionen bereits Anfang 2020 entdeckt, ebenso war ein Mann in Japan erkrankt - allerdings gab es keinen bekannten Fall weltweit im Jahr 2021. Diesen Umstand schreiben Forscher dem Abstandsgebot und dem Tragen einer Maske zu.

Grippe-Schutz: Dreifach- oder Vierfach-Impfstoff?
Impfen gegen Grippe und Covid-19 - das raten Ärzte. Bildrechte: Imago

Ärzte raten zur Grippeschutzimpfung

Wie sich Flurona im Körper auswirkt, ist aufgrund der geringen Fälle noch unklar. Die Israelin hatte einen milden Verlauf, die Patienten aus Japan und den USA litten unter Fieber und trockenem Husten.

Ärzte raten vor allem Risikogruppen und Schwangeren zu einer Grippeschutzimpfung, da der Höhepunkt der Grippe-Saison in Deutschland erst noch kommt. Eine solche Impfung kann gleichzeitig mit einer Corona-Schutzimpfung gegeben werden.

Quelle: Twitter/RND/BMJ/Jamanetwork/theatlantic

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 04. Januar 2022 | 17:15 Uhr

Das könnte sie auch interessieren